Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neulich auf dem «Cristo Redentor». Bild: Getty Images South America

Rio De Janeiro

Nein, das ist kein Apple-Angestellter, der da oben auf der Christus-Statue herumturnt 

Entzückte Gesichter, kreischende Fans, aber die Fussball-WM ist noch Monate entfernt. Apple hat in Brasilien seinen ersten Store eröffnet.



Am Samstag hat in Rio de Janeiro der erste Apple Store Südamerikas seine Tore geöffnet. Das Laden-Design mit viel Glas und Holz sieht rund um den Globus gleich aus. Die Besucher, die in den Konsumtempel strömen, erwarten keine Überraschungen, sondern «iGadgets» und dauerlächelnde Angestellte.

Die Ruhe vor dem Sturm ...

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 13:  Employees stand inside Brazil's first Apple retail store in the Village Mall shopping center during a press preview on February 13, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public February 15, four months before the 2014 FIFA World Cup.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Die Mitarbeiter sind geschult, die Nervosität steigt. Bild: Getty Images

Und draussen?

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 15:  Customers wait on line to enter Brazil's first Apple retail store before it opened to the public for the first time in the Village Mall shopping center on February 15, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public four months before the 2014 FIFA World Cup. It is Apple's first physical store in South America.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Na ja, die Nervosität hält sich in Grenzen. Bild: Getty Images South America

Aber dann ... 

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 15:  Customers waiting on line to enter cheer as employees run past outside Brazil's first Apple retail store before it opened to the public for the first time in the Village Mall shopping center on February 15, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public four months before the 2014 FIFA World Cup. It is Apple's first physical store in South America.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Nur noch Stunden bis zur Ladenöffnung. Bild: Getty Images South America

Der Zeitpunkt ist gut gewählt: Apple bringt sich rechtzeitig vor der Fussball-WM, die am 12. Juni beginnt, in Stellung. Gäste aus Europa und Nordamerika werden sich sofort heimisch fühlen, wenn sie von den jungen Angestellten in den blauen T-Shirts empfangen werden.

Das Einlaufen des Teams ...

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 15:  Employees celebrate in front of Brazil's first Apple retail store minutes before it opened to the public for the first time in the Village Mall shopping center on February 15, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public four months before the 2014 FIFA World Cup. It is Apple's first physical store in South America.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Apple-Angestellte heizen dem Publikum ein. Bild: Getty Images South America

He, da will sich einer abseilen!

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 14:  A worker looks down while perched on the shoulder of the Christ the Redeemer statue during a media tour following a ceremony blessing the workers by the Archbishop of Rio de Janeiro, Dom Orani Tempesta, on February 14, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The statue was damaged by multiple lightning strikes recently and crews are beginning to repair the damage while adding more lightning rods to the famed statue.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Aber nein! Wir machen einen Szenenwechsel. Bild: Getty Images South America

Gleiche Farbe der Arbeitskleidung, andere «Baustelle».

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 14:  Workers stand beneath the Christ the Redeemer statue following a ceremony blessing the workers by the Archbishop of Rio de Janeiro, Dom Orani Tempesta, on February 14, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The statue was damaged by multiple lightning strikes recently and crews are beginning to repair the damage while adding more lightning rods to the famed statue.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Wir sind auf dem Gipfel des Corcovado. Im Januar hat die Christus-Statue durch Blitzeinschlag einen Finger verloren. Nun ist alles repariert worden, und es sind zusätzliche Blitzableiter montiert. Bild: Getty Images South America

Die Religion hat grossen Einfluss.

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 14:  Archbishop of Rio de Janeiro, Dom Orani Tempesta (LEFT C), stands for media beneath the Christ the Redeemer statue following a ceremony blessing the workers on February 14, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The statue was damaged by multiple lightning strikes recently and crews are beginning to repair the damage while adding more lightning rods to the famed statue.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Der Erzbischof persönlich stattet Rios Wahrzeichen einen Besuch ab. Die «Büezer» nehmen es gelassen. Bild: Getty Images South America

Derweil im Apple Store: Sieht so religiöse Verzückung aus?

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 15:  Customers celebrate after entering Brazil's first Apple retail store minutes after it opened to the public for the first time in the Village Mall shopping center on February 15, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public four months before the 2014 FIFA World Cup. It is Apple's first physical store in South America.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Man beachte das Leibchen im Bildhintergrund. Bild: Getty Images South America

Es kommt zum Austausch von Geld gegen Ware – und mehr.

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - FEBRUARY 15:  A customer (C) celebrates after entering Brazil's first Apple retail store minutes after it opened to the public for the first time in the Village Mall shopping center on February 15, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. The store is a 'pavilion' design with a 100-foot curved glass panel in front and opens to the public four months before the 2014 FIFA World Cup. It is Apple's first physical store in South America.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

So hat man sich das vorgestellt. Bild: Getty Images South America

Doch es gibt auch noch andere Bedürfnisse in Rio.

Die Millionenmetropole erlebt den heissesten Sommer seit 20 Jahren. Bild: Getty Images South America

Fazit: Die besten Dinge im Leben bleiben gratis.

Sonnenuntergang an der Arpoador Beach. Bild: Getty Images South America

Der erste Apple Store ändert nichts an der grossen Liebe der Cariocas ...

RIO DE JANEIRO, BRAZIL - JANUARY 03:  Crowds jam Ipanema Beach during a summer heat wave in the city on January 3, 2014 in Rio de Janeiro, Brazil. Temperatures climbed to 104 in the city with a heat index measured at 122 degrees.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Ipanema Beach, aufgenommen an einem Hitzetag, Anfang Januar.  Bild: Getty Images South America

... und nichts an den sozialen Problemen der WM-Stadt.

Junge Leute demonstrieren gegen die erneute Erhöhung der Bus-Ticketpreise. Bild: Getty Images South America

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Googles Sicherheitsteam hat ein halbes Dutzend Fehler im iPhone-Betriebssystem offengelegt. Mehrere davon sind kritisch. Malware-Hersteller und Geheimdienste zahlen Millionen für solche Lücken.

Googles Sicherheitsforscher haben insgesamt sechs neue Schwachstellen in iOS entdeckt. Die Lücken wurden Apple von einer Sicherheitsforscherin und einem Sicherheitsforscher von Googles Project Zero gemeldet. Apple hat letzte Woche fünf dieser Schwachstellen mit dem Update auf iOS 12.4 geschlossen, eine Lücke bleibt aber vorerst bestehen. Inzwischen sind einige Details zu den teils schwerwiegenden Fehlern bekannt: Mehrere der Sicherheitsprobleme betreffen Apples Chat-App iMessage und sind laut …

Artikel lesen
Link zum Artikel