Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wohlgemerkt: Hier handelt es sich um ein Konzept, das Original sehen wir am Mittwoch.

Apple TV für Gamer kommt – und so wird es (hoffentlich) aussehen

Rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft stellt Apple am Mittwoch eine neue Set-Top-Box für den Fernseher vor. Im Netz kursieren bereits Bilder, wie Apple TV mit iOS 9 aussehen könnte.



September ist die Saison für neue iPhones. Apple selbst sagt zwar wie immer kein Wort, um was es bei der Neuheitenpräsentation am Mittwoch gehen soll. Doch die Erwartungen von Branchenbeobachtern sind klar: Es wird zwei neue Modelle geben, die verbesserte Technik ins Gehäuse des iPhone 6 und des grösseren iPhone 6 Plus bringen.

Darüber hinaus wird eine neue Version der Fernsehbox Apple TV erwartet, sowie – vielleicht – auch ein grösseres iPad, über das schon länger spekuliert wird.

Apple TV auch für Games

Die zweite wahrscheinliche Ankündigung des Tages, ein neues Apple TV, gerät zwar angesichts der Bedeutung des iPhone etwas in den Hintergrund, könnte für das künftige Geschäft des Konzerns aber von grosser Bedeutung sein. Über die kleine schwarze Box, die an den Fernseher angeschlossen wird, kann man bisher Videoinhalte und Musik aus Apples iTunes-Plattform abrufen sowie ausgewählte Streaming-Dienste wie Netflix oder Watchever nutzen.

Apple legt dabei fest, welche Anbieter zum Zuge kommen. Laut Medienberichten öffnet der Konzern dieses System: Das Apple TV soll einen App Store bekommen und damit in der neuen Version auch für Spiele nutzbar sein.

Die Designer Andrew Ambrosino und Martin Hajek haben ihre Fantasie spielen lassen und zeigen, wie das neue Apple TV (Hardware und Software) hoffentlich aussehen wird.

Bild

bild: Martin hajek / andrew ambrosino

Bild

bild: martin hajek / andrew ambrosino

Ein Vergleich mit der bisherigen Box (rechts)

Bild

bild: martin hajek / andrew ambrosino

Und so sähe die Apple-TV-Software auf einem Samsung-Fernseher aus

Bild

bild: andrew ambrosino

Auf die Spiele wolle Apple bei der Vorstellung des Geräts einen besonderen Schwerpunkt legen, berichtete die «New York Times» am Wochenende unter Berufung auf informierte Personen. Es wäre die erste Aktualisierung des Geräts in drei Jahren.

Apple CEO Tim Cook talks about Apple TV's new lower price during an Apple event on Monday, March 9, 2015, in San Francisco.  (AP Photo/Eric Risberg)

Apple hat den Preis für die bisherige, in die Jahre gekommene Fernsehbox gesenkt.
Bild: Eric Risberg/AP/KEYSTONE

Apple war unter den Vorreitern bei den Settop-Boxen, die Internet-Inhalte auf den Fernseher bringen, inzwischen sind auch Rivalen wie Amazon und Google mit eigenen Geräten auf dem Markt, die ebenfalls Spiele bieten. Die Marktposition der Spielekonsolen wie Playstation oder Xbox hat das bisher nicht erschüttern können.

Noch kein Onlinedienst

Lange wurde spekuliert, dass es zum neuen Apple TV in den USA auch gleich einen Onlinedienst geben werde, der die Fernsehprogramme auf das Gerät bringt. Doch laut Medienberichten laufen die jahrelangen Verhandlungen mit den Programm-Anbietern immer noch, mit einem Start sei nicht vor dem kommenden Jahr zu rechnen.

Auch die Ultra-HD-Auflösung werde das neue Apple TV noch nicht unterstützen, berichtete 9to5Mac. Dafür werde man es per Siri-Sprachsteuerung bedienen können. Ein entsprechender Hinweis lässt sich der an die Journalisten verschickten Einladung entnehmen. Darin heisst es: «Hey Siri, give us a hint». Wobei die digitale Assistentin nicht wirklich herausrücken will, wenn man sie nach Hinweisen fragt.

Bild

screenshot: watson

Widersprüchliche Berichte gab es auch dazu, ob Apple schon jetzt oder erst im Oktober ein grösseres iPad Pro vorstellen wolle. Das Gerät, das laut Medienberichten eine Display-Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) bekommt, soll vor allem auf das Geschäft mit Unternehmen zielen und den zuletzt schwächelnden Absatz des Apple-Tablets ankurbeln.

Die nächste Geldmaschine?

Das Hauptaugenmerk vor dem Event in San Francisco gehört dem iPhone. Das Smartphone ist für Apple das wichtigste Produkt, das inzwischen mehr als 60 Prozent des gesamten Geschäfts ausmacht. Es ist auch die Geldmaschine, die für den Grossteil der Milliardengewinne sorgt. Deshalb steht mit jedem iPhone-Modell viel auf dem Spiel: Versagt eine Neuauflage beim Kunden, würde dies Apple mitten ins Mark treffen.

Nach Informationen von 9to5Mac, das bei seinen Vorabinformationen zu Apple-Geräten bisher eine bemerkenswert hohe Trefferquote hatte, bekommt das Modell mit dem voraussichtlichen Namen iPhone 6S wie gewohnt leistungsstärkere Chips und eine bessere Kamera. Sie solle eine Auflösung von 12 Megapixeln haben und auch Video in Ultra-HD-Qualität aufnehmen können. Das Display soll – wie bei Apples Computer-Uhr – auch die Stärke des Drucks erkennen können. Das bietet neue Bedienmöglichkeiten.

Die knackigsten Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus

Die Messlatte für Apple hängt diesmal hoch. Vor einem Jahr sorgten die beiden neuen Modelle mit erstmals deutlich grösseren Bildschirmen im Weihnachtsgeschäft für einen Absatzsprung von 46 Prozent auf rund 74,5 Millionen Geräte.

Analysten diskutieren darüber, wie stark der Effekt der grossen Displays noch ist. Konzernchef Tim Cook betont, Apple sehe nach wie vor eine hohe Wechselbereitschaft von Nutzern des konkurrierenden Google-Betriebssystems Android.

China ist Schlüsselmarkt

Eine entscheidende Rolle für den Erfolg der neuen iPhones dürfte China spielen. In dem von Finanzmarktturbulenzen erfassten Riesenmarkt machte Apple im vergangenen Quartal mehr als ein Viertel seines Geschäfts. Cook griff vor wenigen Wochen zu dem ungewöhnlichen Schritt, in einer E-Mail an den amerikanischen TV-Börsenexperten Jim Cramer das iPhone-Geschäft in China für sehr robust zu erklären.

«Apple ist es gelungen, in China das Premium-Segment zu erweitern», sagt Analyst Ranjit Atwal vom IT-Marktforscher Gartner. «Viele Leute haben sich erstmals entschlossen, 700 oder 800 Dollar für ein Smartphone auszugeben, mehr als wir erwartet haben.» Im Gegenzug behielten die Nutzer ihre aktuellen Android-Geräte länger als sonst, während sie sich ein iPhone zusammensparten.

Grösserer Veranstaltungsort

Der Apple-Event zur Präsentation der neuen Produkte wird dieses Jahr an einem deutlich grösseren Veranstaltungsort als sonst stattfinden. Das Bill Graham Civic Auditorium hat aber schon eine gewisse Apple-Tradition: Hier wurde 1977 bei einer Messe der Computer Apple II vorgestellt – das erste kommerziell erfolgreiche Gerät des Unternehmens.

watson berichtet am Mittwoch umfassend, mit Live-Ticker (ab 19 Uhr) sowie aus San Francisco, wo die neuen Apple-Geräte ausprobiert werden können.

(dsc/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Demo gegen Hass in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • one0one 08.09.2015 10:16
    Highlight Highlight Uhh interessant, ein geschlossenes System das mit sagt welche Apps ich zum Streamen verwenden darf und mir lächerliche Spiele verkaufen! will.
    Doch doch... Und wenns dann Apple sein soll kann man ja auch einfach sein altes Iphone an den TV stöpseln...
    Der Mehrwert welcher von dieser Firma kommt wird echt von Jahr zu Jahr beeindruckender..
  • just sayin' 08.09.2015 00:01
    Highlight Highlight gähn... ist es schon wieder soweit?

    rezept:

    1.) mann nehme mock-ups und vermutungen
    2.) vermenge diese zu einem artikel
    3.) nun streuen wir erwartungen und spekulationen drüber
    3.) jetzt ziehen lassen bis sich empörung breitmacht
    4.)...

    und wie üblich (flame on) wird apple nicht bloss bereits erhältliche gadgets kopieren, sondern sich zusätzliche gedanken zu den effektiven bedürfnissen der mehrheit der "normalen" user machen. sie wird diese in einem schicken kistchen verpackt, user-friendly auf den markt schmeissen.
  • ratsch 07.09.2015 23:32
    Highlight Highlight Kann es nicht sein, dass diese Bild mit "hey Siri gibe us a hint" ein Hinweis darauf ist, dass das force touch auch im neuen iPhone verbaut ist.
    Womöglich gibt es gar keinen Homebutton mehr und der Homebutton wir durch ein Kleines Force touch touchpad ersetzt oder es handelt sich um ein einigen Display und die Homebutton-funktion wird durch den force touch, irgendwo auf dem, screen ersetzt.
    Sind nur einige Ideen, die in meinem Kopf so herumschwirren zum neuen iPhone.
  • Clank 07.09.2015 23:23
    Highlight Highlight All diese "Apps" (Netflix, Spotify, AngryBirds, usw) für den Fernsehen gibt auch auf meine PS4 und auf der Xbox1 auch. Keine Ahnung wie sich hier die Zielgruppe Gamer angesprochen fühlen soll. btw Wer spielt schon AngryBirds auf den Fernsehen.
    • goschi 08.09.2015 07:09
      Highlight Highlight vor allem, wie?
  • Rampart 07.09.2015 23:12
    Highlight Highlight Für Gamer? Ernsthaft Watson?
  • exeswiss 07.09.2015 22:29
    Highlight Highlight "Das Apple TV soll einen App Store bekommen und damit in der neuen Version auch für Spiele nutzbar sein." warscheinlich candycrush und so kaum vorzustellen, dass mit dem kästchen mehr möglich sein soll.

    der titel ist somit zum lachen: "Apple TV für gamer kommt" ja ne oder?
  • Str ant (Darkling) 07.09.2015 21:37
    Highlight Highlight apple for Gamers roflmao
    Play Icon

Apple verlangt 1000 Dollar für einen Ständer – und die Reaktionen sind köstlich

Was braucht man zu einem 5000 Dollar teuren Apple-Display? Einen Ständer ...

Am Montag hat Apple neben vielen Software-Neuerungen einen neuen Profi-Rechner namens Mac Pro vorgestellt, zusammen mit einem neuen Profi-Display.

Zum Superbildschirm, der keine Wünsche offen lässt und 4999 Dollar kostet, gibt's separat einen Ständer im Angebot. Und der kostet weitere 999 Dollar.

Allein der Ständer kostet also so viel wie ein iPhone XS. Als dies auf der Bühne in San Jose verkündet wurde, ging ein unüberhörbares Raunen durch die Menge ...

Im Hands-on-Bereich nach der Keynote wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel