Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Phil Schiller, Senior Vice President at Apple, Inc. speaks about the iPhone 6 during an Apple event at the Flint Center in Cupertino, California, September 9, 2014. REUTERS/Stephen Lam (United States - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY BUSINESS)

Das iPhone 5S (links) neben den beiden dünneren neuen. Bild: STEPHEN LAM/REUTERS

Kommentar

Mit dem iPhone 6 macht Apple vieles richtig, verpasst aber eine grosse Chance 

Das iPhone 5S ist das beste Smartphone der Welt, doch es ist mir zu wenig robust und ausdauernd. Nun geht die nächste iPhone-Generation an den Start – und meine Sorgen werden grösser. 

Das iPhone 5S ist mein Begleiter in vielen Lebenslagen. Es liegt mit seinem 4-Zoll-Bildschirm perfekt in der Hand und die Bedienung ist nicht zuletzt dank Fingerabdruck-Scanner eine Freude.

Natürlich habe ich bemerkt, wie die Smartphones der Kollegen wachsen und wachsen. Nachdem ich mich ausgiebig über die Android- und Windows-Flundern lustig gemacht hatte, gestand ich irgendwann ein, dass ein bisschen zusätzliche Display-Fläche nicht schaden würde. 

Das iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display ist perfekt, dachte ich vor der Apple-Show am vergangenen Dienstag. Kein Riesenklotz, der nicht mehr in die Hosentasche passt. Sinnvolles «Wachstum», sozusagen.

Nach der Präsentation der neuen iPhones sieht die Einschätzung leider anders aus. Denn ausgerechnet bei den von mir erhofften Verbesserungen lässt mich Apple im Stich.

Lieber Tim Cook. Was stört Sie an Ihrem iPhone am meisten?

Bei mir ist es der Akku. Was nützt es mir, wenn das neue iPhone dünner ist als das Vorgängermodell? Viel lieber hätte ich ein Mobilgerät, das auch bei starker Nutzung bis spät in die Nacht durchhält, ohne dass ich nach Steckdosen Ausschau halten muss.

Der nicht ganz unberechtigte Seitenhieb des grössten Konkurrenten

Play Icon

Leben iPhone-Besitzer am Kabel? video: youtube

Wie es scheint, verzichtet Apple wegen des um 0,7 Millimeter schlankeren Aluminium-Gehäuses auf eine leistungsfähigere Batterie. Im Vergleich zum eckigeren 5S ist das neue iPhone länger (1,43 cm) und ein bisschen breiter (0,84 cm), was trotz abgerundeten Kanten mehr Platz im Innern hätte bedeuten können. Hätte!

Die Realität sieht anders aus, wie uns Marketing-Chef Phil Schiller an der Keynote mit der folgenden Einblendung wissen liess.

Image

Die Akkuleistung laut Apple-Ankündigung. screenshot: apple.com

Wir stellen fest: Die Akkuleistung soll im Wesentlichen gleich bleiben. Wohlgemerkt: Das gilt nur für das kleinere der beiden neuen iPhones. Beim iPhone 6 Plus schafft es Apple, die Leistung dank grösserem Akku deutlich zu erhöhen. Davon profitieren die Nutzer nicht nur beim Musikhören, sondern auch beim Video-Schauen (plus 40 Prozent) oder beim Surfen über ein 4G-Netz (plus 20 Prozent).

Wie sich die neuen iPhones im Alltag schlagen, werden erst ausführliche und von unabhängiger Seite durchgeführte Tests zeigen ...

Nicht ganz dicht

Störend aus meiner Sicht ist ausserdem, dass die neue iPhone-Generation nicht richtig wasserdicht ist, sondern höchsten spritzwasserfest. Dabei handelt es sich um ein Problem, das technisch bereits gelöst ist, wie die Konkurrenz unter Beweis stellt.

Es verwundert nicht, dass seit der Apple-Keynote die folgende provokative Grafik im Internet kursiert: 

Auch wenn es sich um einen hanebüchenen Vergleich handelt, trifft er einen wunden Punkt. Und was mich besonders ärgert: Es geht keineswegs um unlösbare Schwierigkeiten. Vielmehr scheint Apples benutzerfreundliche Philosophie «Design follows Function» für einmal ins Gegenteil zu kippen. Über die Gründe mag ich nicht spekulieren. Nur so viel: Am mangelnden Geld sollte es nicht liegen.

Apple baut laut eigenen Angaben die besten Computer und Smartphones der Welt. Das kann ich 100-prozentig unterschreiben, wenn ein ausdauerndes und wasserdichtes iPhone herauskommt.

Das Bedürfnis auf Seiten der Nutzer ist sicher vorhanden. Und auch nach der Lancierung der Apple-Watch werden wir weiterhin nicht ohne iPhone aus dem Haus gehen. Im Gegenteil. 



Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • super_silv 11.09.2014 09:38
    Highlight Highlight Das 5S ist wohl ihrer Meinung nach das beste Smartphone.
    Ich mag zwar diesen Krieg der Smartphones nicht aber es ist genau die Arroganz der Apple User, welche die meisten stört. Nur weill ihr Dinge wie Launcher etc nicht kennt, einfach behaupten man brauche Sie eh nicht. Ich muss zugeben mir gefallen Verarbeitung und auch die Schlichtheit von HW und SW bei Apple, aber umso mehr die Freiheiten und Inovationen bei Android.
    • @schurt3r 11.09.2014 11:32
      Highlight Highlight Genau, es handelt sich um meine persönliche Meinung. Ob 5S oder S5: Hauptsache, Sie haben Spass! ;-)
  • Stellar 10.09.2014 23:25
    Highlight Highlight De Facto ist das marketing von Apple wieder einmal genial! :)
  • Jol Bear 10.09.2014 21:42
    Highlight Highlight Erstaunlich, zu was alles diese Geräte fähig sind. Surfen, Fotografieren, Musik hören, Videos ansehen, Spiele usw. Ich hoffe doch, dass man damit auch noch, zwar nicht unbedingt unterm Wasser, telefonieren kann. Oder muss man zu diesem Zweck diese neue Uhr verwenden?
  • Leon Heimann 10.09.2014 20:42
    Highlight Highlight Es geht hierbei nicht drum ein Produkt schlecht zu machen es geht darum das sich manche leute verarscht vorkommen für die Hardware vom letzte Jahr bis zu 1000 Euro rauszuwerfen darum geht es hier. Es mag ja sein das Apple erst ein ausgereiftes Benutzererlebnis schaffen möchten bevor sie neue Technik etablieren, aber da geht es um Prinzip ich meine Apple hätte es bestimmt schon im letzten Jahr geschaft ein 4,7 Zoll Modell zu erschafen was genau so gut Arbeitet wie das Iphone 6 jetzt. Ich denke mit der neuen Displaygrösse will Apple noch versuchen auf einen Zug aufzuspringen der schon lange weggerollt ist. Und das beste ist ja das,das Apple selbst noch vor wenigen Jahren gesagt hat 4 Zoll mehr brauch kein Mensch und jetzt 2014 kommt man mit einem Produkt das es so schon 2012/2013 gab und da brauch mir jetzt keiner zu erzählen das das Innovativ ist DAS IST GEKLAUT (auch wenn ich mit diesem Satz jetzt Apple Jünger verletzt habe aber denkt doch mal nach).
    Hier ein Smartphones aus dem Jahre 2012
    Samsung Galaxy S3
    -4.8 Zoll Display mit 720p (306 ppi)
    -NFC
    -8 Megapixel Kamera
    Hier ein Smartphone aus dem Jahre 2013
    Sony Xperia Z
    -5 Zoll Display mit 1080p :o (443 ppi)
    -NFC
    -Wasserfest
    -13 Megapixel Kamera
    Hier ein Smartphone aus dem Jahr 2014
    LG G3
    -5,5 Zoll Display mit 1440p (534ppi) kommt im Iphone 8 wir freuen uns;)
    -NFC
    -Wireless Charing
    -13 Megapixel Kamera
    -Laser autofukus
    -.....

    Ich freue mich ahon auf das Iphone 8 dieses wird dann wohl so aussehen
    -5 Zoll dispolay mit 1440p ( aber erst nachdem man nächstes jahr erklärt das 1440p unnötig sei)
    -NFC
    -13 Megapixel Kamera
    -Wireless Charing


    Nichts destzu Trotz finde auch ich das das Design und die Qualtität der Iphones toll auch wenn ich persönlich finde das das design des Iphone6 dem HTC One doch ähnelt, aber ich als normaldenkter Mensch der Apple nicht seit Jahren verfolgt denke einfach das der Preis für so ein Smartpfone nicht gerechtfertigt ist.
  • smoe 10.09.2014 20:05
    Highlight Highlight Das IPhone 4s wird wohl bis auf weiteres mein letztes Apple Smartphone bleiben, da ich selber null Anwendung für ein grösseres Gerät habe. Für die Hälfte meiner Hauptanwendungsfälle brauche ich überhaupt keinen Screen (Telefonie, Tethering, Musik/Audiobooks hören) und für den Rest (Messaging, Notizen, Artikel lesen) reicht die Grösse vollkommen aus.

    Eigentlich bin ich recht zufrieden mit meinen 80$ (ohne Abo) Android, welches ich auf Reisen jetzt hauptsächlich verwende und weiss gar nicht, ob ich in absehbarer Zeit überhaupt wieder ein High End Smartphone kaufen werde.
  • Androider 10.09.2014 16:43
    Highlight Highlight Hast du kein iPhone, hast du was besseres ^^

    Haters in 3, 2, 1...
    • Romeo 10.09.2014 18:46
      Highlight Highlight Hi. Androider. Ich hab das Nexus 5 und finde das Teil grossartig. Dennoch ipdad und MBP. Nicht alles vom Apfel ist zum anbeissen.
  • Migu Schweiz 10.09.2014 15:59
    Highlight Highlight Korrektur: der gute Herr Schurter meinte das iPhone ist das beste Apple Smartphone der Welt nicht das beste der Welt. In nomines patre.

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen
Link to Article