DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die neuen Apple-Handys werden am 9. September vorgestellt.
Die neuen Apple-Handys werden am 9. September vorgestellt.
Bild: MIKE SEGAR/REUTERS

So viel sollen das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus kosten

Die neuen iPhones sind angeblich gleich teuer wie die aktuellen Modelle. Dies will ein niederländischer Blog erfahren haben. Und auch der Verkaufsstart soll «geleakt» sein.
31.08.2015, 15:4731.08.2015, 16:02

Ein Tech-Blog aus den Niederlanden will den Preis und das Datum für den Verkaufsstart erfahren haben.

Das iPhone 6S kostet (angeblich):

  • 699 Euro (mit 16 Gigabyte Speicher)
  • 799 Euro (mit 64 GB)
  • 899 Euro (mit 128 GB)

Das iPhone 6S Plus kostet (angeblich):

  • 799 Euro (mit 16 GB Speicher)
  • 899 Euro (mit 64 GB Speicher)
  • 999 Euro (mit 128 GB Speicher)

Falls die von einer nicht genannten Quelle stammenden Angaben stimmen, behält Apple die Preisgestaltung wie bei den aktuellen Modellen bei. Dies zeigt der Besuch im deutschen und niederländischen Online-Store

Hierzulande kostet das günstigste iPhone 6 (mit 16 GB) 759 Franken. Das teuerste iPhone 6 Plus (mit 126 GB) kostet 1119 Franken. Für Schweizer Interessenten lohnt es sich, nach dem Verkaufsstart den Umrechnungskurs zu beachten. Zumindest bei den teuren Modellen mit viel Speicherplatz liesse sich Geld sparen, indem man das Gerät in einem ausländischen Store kauft.

Verkaufsstart: 25. September?

Was den Verkaufsstart betrifft, sollen die neuen iPhones in den Niederlanden am 25. September herauskommen. Das sei vermutlich eine Woche nach Deutschland, Frankreich und weiteren grossen europäischen Märkten.

Die Schweiz dürfte wie die Niederlande nicht zu den Ländern gehören, die zuerst beliefert werden. Unsere Prognose: Auch hierzulande startet der Verkauf am 25. September.

Und noch etwas will der niederländische Tech-Blog von seinem Informanten gehört haben: Die Gerüchte über neue iPhones in Roségold sollen sich nicht bewahrheiten. Apple bleibe bei Silber, Gold und Grau. 

Und zum Schluss die Erinnerung: Offiziell wissen wir noch gar nichts. Nur, dass Apple auf den 9. September zu einem Special Event nach San Francisco eingeladen hat.

Wo kaufst du das nächste iPhone?

via Techtastic.nl

Alle wichtigen Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus 

1 / 35
Alle wichtigen Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus
quelle: epa/epa / franck robichon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel