DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mal schauen, ob der Apple-Chef die Zuschauer von den Stühlen reisst.
Mal schauen, ob der Apple-Chef die Zuschauer von den Stühlen reisst.Bild: Jeff Chiu/AP/KEYSTONE
Neue iPhones und die iWatch?

Jetzt ist es offiziell: Apple lässt es am 9. September krachen. An einem geschichtsträchtigen Ort

«Wish we could say more», steht auf der an die Medien verschickten Einladung. Der Special Event von Apple findet in Cupertino statt.
28.08.2014, 19:1429.08.2014, 13:31

Im Gegensatz zu vielen früheren iPhone-Events kommt dieses Mal nicht das Yerba Buena Center in San Francisco zum Zug. Stattdessen lädt Apple für den 9. September (ein Dienstag) ins Flint Center for Performing Arts in Cupertino ein. Das liegt nahe beim Apple-Hauptquartier.

watson wird live berichten (ab 19 Uhr Schweizer Zeit).

Im Einladungsschreiben heisst es kryptisch: «Wish we could say more.» Insgeheim dürfte sich die Apple-Führung aber auch dieses Jahr über die vielen im Vorfeld «geleakten» Informationen geärgert haben.

Kurz und bündig und mit wenig Farbe ...
Kurz und bündig und mit wenig Farbe ...screenshot: apple

Erwartet wird nicht ein neues, sondern gleich zwei neue iPhones. Dies könnte man mit etwas Fantasie auch aus der Einladung schliessen. Bekanntlich versteckt Apples PR-Abteilung gerne einen kleinen Hinweis auf das zu erwartende Produkt. In diesem Fall gilt es nur die beiden Ziffern für den Monat und den Tag auf den Kopf zu stellen ...

Das Flint Center, das sich bei einem College befindet, ist für langjährige Apple-Fans mit besten Erinnerungen verbunden. Dort präsentierte der 2011 gestorbene Apple-Mitgründer Steve Jobs den allerersten Mac. Das war 1984. Und noch ein bisschen früher war dort der andere Apple-Mitgründer Steve Wozniak zur Schule gegangen.

Abgesehen von alten Erinnerungen hat der ungewöhnliche Veranstaltungsort auch noch einen anderen Vorteil. Dort sollen laut US-Blog MacRumors deutlich mehr Gäste einen Sitzplatz finden.

Dass Apple am 9. September auch neue iPads (mit Fingerabdruck-Scanner) vorstellen wird, muss stark bezweifelt werden. In der Regel wird dem zweitbesten (Cash-)-Pferd im Stall ein eigener Termin eingeräumt, wenn es um die nächste Generation geht.

«Really great stuff»

Mehr zum Thema

Früher im Jahr hatten hochrangige Apple-Manager die Erwartungen geschürt. iTunes-Chef Eddy Cue sprach von der besten Produkt-Pipeline, die er in den letzten 25 Jahren gesehen habe. Und Tim Cook versprach «Really great stuff» in neuen Produktekategorien.

Dies würde sich mit der jüngsten unbestätigten Meldung bezüglich der iWatch decken. Angeblich wird Apples schlaue Armbanduhr auch am 9. September enthüllt. Fraglich ist hingegen, wann das neue «Wearable» in den Verkauf kommt.

Kurz nach der Vorstellung der neuen iPhones wird mit grösster Wahrscheinlichkeit die nächste Generation des mobilen Betriebssystems, iOS 8 (für iPhone, iPad und iPod Touch), gratis als Download zur Verfügung gestellt.

Via Apple Insider

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Corona-Rekordlauf von Logitech ist vorerst gestoppt worden
Im Weihnachtsquartal gabs für den Westschweizer Computerzubehör-Hersteller einen leichten Rücksetzer.

Die Westschweizer Logitech-Gruppe, die auf Computerzubehör spezialisiert ist, hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 etwas weniger verkauft und weniger Gewinn erzielt als im Vorjahr. Damals fanden jedoch Tastaturen, Kameras etc. coronabedingt reissenden Absatz. Die Prognosen fürs Gesamtjahr hat Logitech erhöht.

Zur Story