Digital
Auto

Russland baut einen «Tesla-Killer», oder so ähnlich ...

Russland baut einen «Tesla-Killer», oder so ähnlich ...

Das Design des Serien-Elektrofahrzeugs werde vom Prototyp abweichen, heisst es.
22.12.2023, 16:3522.12.2023, 19:02
Mehr «Digital»

Die Polytechnische Universität in Moskau hat am 18. Dezember den Prototyp des russischen Elektroautos «Amber» vorgestellt. Auf den Social-Media-Plattformen wird das Fahrzeug sarkastisch als «Tesla-Killer» bezeichnet.

Die Polytechnische Universität in Moskau hat am 18. Dezember 2023 den Prototyp des russischen Elektroautos Amber vorgestellt.
Bild: Screenshot: twitter.com

Seine Entwicklung wurde Berichten zufolge vom Avtotor-Werk in Kaliningrad in Auftrag gegeben. Es war früher für die Produktion von Autos von BMW, Ford, KIA und Hyundai bekannt, bis die westlichen Sanktionen in Kraft traten.

Produktion ab 2025

Amber zeichne sich nicht nur durch sein Design aus, spottet ein ukrainisches Online-Medium, «sondern auch durch die Behauptung, dass Motor, Wechselrichter, Steuerplatinen und Batterien russischen Ursprungs sein werden».

Bei X gepostete Reaktion auf das russische E-Auto Amber.
Ein X-User postete dieses Bild als Reaktion. Der aus dem Russischen übersetzte Text lautet: «*blickt vor Geilheit».Screenshot: twitter.com
Ein anderer X-User glaubt herausgefunden zu haben, wo sich die Prototyp-Designer Inspiration holten.
Ein anderer X-User glaubt herausgefunden zu haben, wo sich die Prototyp-Designer Inspiration holten.screenshot: twitter.com

Tatsächlich dürfte sich wohl herausstellen, dass die meisten Komponenten des «Amber», wie es in der Russischen Föderation häufig der Fall ist, aus China stammen.

Bild
Screenshot: twitter.com

In einem Beitrag bei auto.ru heisst es, das Serienmodell werde ein anderes Aussehen als der Prototyp haben. Die Massenproduktion in Kaliningrad solle 2025 beginnen.

Geplant sei eine ganze Familie von Kompakt-Elektroautos für verschiedene Zwecke sein, einschliesslich Modellen für junge Menschen und Menschen mit Behinderungen.

Quellen

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bilder des Ukraine-Kriegs, die um die Welt gehen
1 / 9
Bilder des Ukraine-Kriegs, die um die Welt gehen
Menschen versammelten sich am 24. Februar am New Yorker Times Square, um gegen die russische Invasion zu protestieren.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Arnold Schwarzeneggers starke Botschaft gegen Hass und Antisemitismus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
129 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Broccoli Siffredi a.k.a. Björn das Brot
22.12.2023 16:57registriert August 2023
Das Design deutet auf einen Tretantrieb hin.
1886
Melden
Zum Kommentar
avatar
SBRUN
22.12.2023 17:10registriert September 2019
Da ärgert man sich wenigstens keine Sekunde, wenn man schon am ersten Tag eine Beule reinhaut. Es ist einem einfach nur Wurst, irgendwie ja auch befreiend.
1423
Melden
Zum Kommentar
avatar
Watson Speaking
22.12.2023 17:05registriert Dezember 2022
Wenn man die Front anpasst, die Proportionen, die Lichter, das Heck, die Bodenfreiheit und sonst noch ein paar Details, dann sieht er gar nicht so schlecht aus.
541
Melden
Zum Kommentar
129
Biden erhöhte Zölle für E-Autos aus China auf 100 % – Peking bereitet den Gegenschlag vor

Im Streit um Strafzölle auf chinesische Elektroautos bereitet Peking offenbar einen Gegenschlag vor. Die chinesische EU-Handelskammer in Brüssel warnt vor höheren Zöllen auf Autos mit grossen Motoren.

Zur Story