Digital
Bilderwelten

#Bookface statt Facebook – Neuer Trend auf Instagram

#Bookface statt Facebook – 59 Instagram-Bilder zwischen Realität und Fiktion

28.09.2015, 12:1129.09.2015, 06:29

Auf Instagram tummelt so mancher Romantiker: Liebend gerne werden Fotos von heimeligen Wohnungseinrichtungen, überwältigenden Natur-Kulissen und glitzernden Sternenhimmeln geteilt. Jetzt kommt die Wunderwelt der Bücher dazu. 

Philipp Meier
Folge mir
Mehr «Digital»

Dir ist das Bildkonzept bestimmt bekannt: Im Web tauchen immer wieder Foto-Collagen mit Gesichtern und anderen Körperteilen auf, in denen Plattencover oder Geldscheine eingebaut wurden. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Bild
bild: kurier.at

Bei #Bookface sind es nun also Illustrationen von Büchern, denen findige User quas ein neues Kapitel hinzufügen. 

Vorreiter dieses Instagram-Trends sind angelsächsische Bibliotheken, aber auch aus Skandinavien und Spanien sind welche am Start. Das Ganze ist eine sehr charmante Art, um aufs Lesen von Büchern aufmerksam zu machen. Und kreative Autoren können auf diese Weise ihr eigenes Werk bewerben. 

Weil die Bilder für sich sprechen, verliere ich hier jedoch keine Worte mehr.

Vergiss Facebook! Jetzt kommt Bookface!

1 / 61
#Bookface statt Facebook – 59 Instagram-Bilder zwischen Realität und Fiktion
Viele Instagrammer finden Facebook uncool. Kein Wunder, freuen sie sich schelmisch über den neusten Trend #Bookface.
59 Bilder auf der Schnittstelle zwischen Realität und Fiktion.

Innisfil Library & ideaLAB
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Hast du ein passendes Buch zur Hand?
Schiesse auch ein #Bookface-Bild und poste das Foto in die Kommentare oder schicke es uns! 
Bist du auf Instagram?

Bist du an weiteren Slideshows mit Bildern von Instagram interessiert? 📷

Here we go ...

Ein grosser Star auf Instagram: Der funkelnde und glitzernde Sternenhimmel #Astrophotography

1 / 63
Ein grosser Star auf Instagram: Der funkelnde und glitzernde Sternenhimmel #Astrophotography
Vor lauter Lichtverschmutzung sehen viele Menschen den Sternenhimmel nicht mehr. Umso faszinierter folgen sie Instagram-Accounts, die Astrophotography teilen.
Starten wir mit dem ungekrönten König unter den Schweizer Astrophotographen, Patrick A. GüllerHier erfährst du mehr über ihn.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!

1 / 14
Aufgetischt: #FoodPorn vom Feinsten!
Beginnen wir mit der Frühstückstafel von @theghostonmyback.
quelle: https://instagram.com/theghostonmyback/
Auf Facebook teilenAuf X teilen

So zeigt sich St.Gallen auf Instagram

1 / 59
So zeigt sich St.Gallen auf Instagram
Starten wir mit den drei Sujets, die sehr oft auf Instagram-Bildern aus St.Gallen auftauchen: Die Stiftskirche – hier von «coriliscious» im Gegenlicht festgehalten – wird wohl am meisten abgelichtet.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

So zeigt sich Chur auf Instagram – 50 Bilder von Einheimischen und Touristen

1 / 52
So zeigt sich Chur auf Instagram – 50 Bilder von Einheimischen und Touristen
Userin @simonachristen entdeckt die Churer Altstadt mit ihren kleinen Gässchen und verwinkelten Ecken.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

So zeigt sich Basel auf Instagram – 80 Bilder von 75 Accounts

1 / 82
So zeigt sich Basel auf Instagram – 80 Bilder von 75 Accounts
Beginnen wir mit den Klischees: Pharma und Rhein (und bärtige Männer?) – gefällt dir das Bild? Es stammt von Doci – bist du auf Instagram? Hier kannst du uns folgen: @watson_news.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
<