DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital-News

Microsoft meldet neue Welle von Angriffen russischer Hacker in USA

25.10.2021, 14:02

Microsoft meldet eine neue Welle von Hackerangriffen aus Russland. Die dort ansässige Gruppe Nobelium habe in den USA die Computersysteme von Hunderten Unternehmen und Organisationen ins Visier genommen, teilte der weltgrösste Softwarehersteller mit.

Attackiert worden seien zuletzt vor allem Anbieter und Dienstleister im Bereich Cloud-Computing. Die Angriffe auf diese Branche seien Teil einer grösseren Kampagne, erklärte Microsoft in einem auf Sonntag datierten Blogeintrag. Das Unternehmen habe von Anfang Juli bis zum 19. Oktober über 600 Kunden darüber informiert, dass sie Ziel eines Hackerangriffs geworden seien.

Auf die von Microsoft erwähnte Hackergruppe Nobelium wurde zuletzt bereits eine grossangelegte Attacke zurückgeführt, die dem US-Softwarehersteller SolarWinds galt. Vor allem in den USA kämpfen Staat und Wirtschaft seit einiger Zeit gegen eine Vielzahl von Angriffen mit Erpressungssoftware (Ransomware).

Dabei werden die Daten der angegriffenen Systeme verschlüsselt. Für eine Wiederfreigabe verlangen die Hacker oft Zahlungen in Kryptowährung. Das FBI macht REvil, eine andere Hackergruppe mit mutmasslichem Sitz in Russland, für eine Attacke auf den weltgrössten Fleischkonzern JBS verantwortlich. Dabei wurden elf Millionen Dollar erpresst. (sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sieben eindrückliche Hacker-Attacken

1 / 10
Sieben eindrückliche Hacker-Attacken
quelle: jordan strauss/invision/ap/invision / jordan strauss
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Russische Hacker beeinflussen politische Debatten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Darum will die US-Regierung einen Chip-Megadeal verhindern – und auch Europa profitierte
Die grösste Übernahme in der Halbleiterbranche droht zu scheitern. Eine wichtige US-Behörde warnt vor höheren Preisen und schlechteren Produkten für die Konsumentinnen und Konsumenten.

Das Wichtigste in Kürze: Nach Bedenken von Konkurrenten und europäischen Wettbewerbshütern wächst auch der Widerstand bei US-Behörden gegen die Übernahme der britischen Firma Arm durch das US-Unternehmen Nvidia. Die geplante Übernahme des Chipdesigners durch den US-Grafikkarten-Spezialisten könne Innovationen bremsen und den Wettbewerb beeinträchtigen, begründet die US-Handelsaufsicht FTC (Federal Trade Commission) ihre Klage.

Zur Story