Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Facebook zensiert Steinpenis ++ Zukunftsauto von Fiat Crysler ++ Hype um Xbox-Nachfolger



Schicke uns deinen Input
@schurt3r
Facebook zensiert nackten Neptun
Als eine Italienerin mit dem Foto einer Neptun-Statue für ihre Facebook-Seite werben wollte, stellte sich das Online-Netzwerk zunächst quer, wie Spiegel Online berichtet. Der Grund: Die römische Gottheit trägt nicht mehr als einen Dreizack, was offenbar gegen die Werberichtlinien des US-Unternehmens verstiess. Nicht erlaubt sind «Bilder oder Videos von nackten Körpern oder tiefen Ausschnitten» – auch wenn bei diesem Exemplar nicht viel zu sehen ist 😳
A view of the Fountain of Neptune, in Bologna on March 25, 2010.  The bronze statue of the sea god, called by the people " Il Gigante " (The Giant) is 3.20 meters high and weighs 22 tons.  AFP PHOTO / ANDREAS SOLARO (Photo credit should read ANDREAS SOLARO/AFP/Getty Images)
Facebook hat mittlerweile reagiert und die Entscheidung bedauert.

Zur ausführlichen SPON-Story gehts hier.
Auto der Zukunft von Fiat Chrysler
Das Auto als Erweiterung des eigenen Wohnzimmers: So beschreibt der US-Blog Tech Crunch die Konzeptstudie «Portal» von Fiat Crysler. An der Elektronikmesse CES in Las Vegas wird das futuristische Elektroauto diese Woche vorgestellt.
Das selbstfahrende Fahrzeug soll dereinst die verschiedensten (digitalen) Bedürfnisse der Passagiere erfüllen – vom Büro bis zum Spielzimmer. Das Bring-your-own-Device-Konzept sieht vor, dass sich Smartphones, Tablets und andere Mobilgeräte nahlos in das On-Board-System mit eigenem WLAN integrieren lassen. Spannend ist vor allem der Blick ins Cockpit...
Siri vs. Google Assistant
Ist die iPhone-Sprachassistentin Siri tatsächlich so viel schlechter als der mächtige Android-Konkurrent von Google?
Viele Tech-Journalisten verbreiten diese Behauptung offenbar ungeprüft, denn die Realität sieht anders aus. Dies sagt der US-Blogger Matt Birchler und stellt es mit einem Video unter Beweis, in dem er Siri und dem Google-Assistenten 50 Fragen stellt und festhält, wie sie darauf reagieren. Prädikat: aufschlussreich!

PS: Bleibt anzumerken, dass die Smartphone-Assistenten aus beiden Lagern auf Englisch am leistungsfähigsten sind, aber auch in der «Muttersprache» öfters scheitern. Eingaben auf Schweizerdeutsch sind weder bei Apple noch Google möglich.

via Birchtree (Blog)
Microsofts Project Scorpio
Marketing-Offensive aus Redmond: Hochrangige Microsoft-Manager haben 2017 zum Jahr von Project Scorpio, der neuen leistungsfähigen Spiel-Konsole aus Redmond, erklärt.


Seit Juni letzten Jahres wissen wir, dass die Redmonder bis Weihnachten einen leistungsfähigen Xbox-One-Nachfolger an den Start bringen wollen. Nun gibt es Gerüchte, dass es schon früher so weit sein könnte.




Ein anderer Microsoft-Mann dämpfte allerdings die Erwartungen der Fans. Es sei noch viel zu tun, bevor er beim Hype mitmache:




via on MSFT
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

11 Dinge, die jeder Android- und iPhone-Nutzer über das Fairphone 3 wissen sollte

Die dritte Auflage des Fairphones klingt nicht nur in der Theorie gut, das Android-Smartphone macht auch im Alltag Spass – wenn man über ein paar Schwächen hinwegsehen kann.

«Das Fairphone 3 ist da – und es ist das erste faire Handy, das wirklich gut ist», schrieb watson Ende August, als das Smartphone erstmals präsentiert wurde. Nach meinem mehrwöchigen Test kann ich dies ruhigen Gewissens unterschreiben.

Der niederländische Hersteller hat im dritten Anlauf vieles richtig gemacht. Wer mit dem neuen Fairphone liebäugelt, sollte aber auch dessen Schwächen kennen. Kommen wir also ohne weitere Umschweife zu den Erfahrungen meines Alltagstests.

Um es vorwegzunehmen: Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel