wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Duell

Wählen Sie das beste Game des Jahres

No Components found for watson.duelCover.
Massenhaft fantastische Spiele sind 2014 erschienen. Von «The Elder Scrolls Online» über «Alien Isolation» bis zu «Far Cry 4» gab es einen Knüller am nächsten. Aber welches ist das beste von allen? Entscheiden Sie selbst in unserem epischen Duell.
22.12.2014, 13:1823.12.2014, 17:24
Philipp Rüegg
Folge mir

Für das Duell der besten Games des Jahres haben wir nur Konsolen-, PC- und Handheld-Spiele berücksichtigt. Ausserdem dürfen es keine Neuauflagen wie «The Last of Us Remastered» sein oder Spiele wie «GTA V», die bereits auf anderen Plattformen erschienen sind.

Um mitzuspielen, klicken Sie in der Auswahl jeweils auf das Spiel, das Ihnen besser gefällt.

Wir haben versucht, alle einigermassen bekannten Games in unser Duell aufzunehmen. Falls wir Ihren Favorit dennoch vergessen haben, sagen Sie es uns in den Kommentaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben gewählt: Das sind die 10 besten Games aller Zeiten

1 / 12
Ihr habt gewählt: Das sind die 10 besten Games aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11
Twitter wird wegen Holocaust-Leugnung und Judenhass in Deutschland verklagt
Auf der Social-Media-Plattform kann man seit Jahren antisemitische Inhalte beobachten. Ein Gerichtsprozess in Berlin soll nun die Verpflichtung zur Moderation von strafbaren Inhalten klären.

Gemeinsam mit der European Union of Jewish Students (EUJS) hat die gemeinnützige deutsche Organisation HateAid vor dem Landgericht Berlin eine Zivilklage gegen Twitter eingereicht. Darin kritisieren sie die mangelhafte Moderation von volksverhetzenden Inhalten auf der Plattform.

Zur Story