Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Konzeptauto VW ID Space Vizzion: Der Elektro-Passat naht. bild: vw

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

Nach dem ID.3 zeigt VW nun schon das nächste Mitglied seiner neuen Elektroauto-Familie: Der ID Space Vizzion dürfte vor allem Autofahrer interessieren, die bis jetzt einen Passat fahren.

Markus Abrahamczyk / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Jetzt soll es in Wolfsburg auf einmal ganz schnell gehen: Dem kommenden ID.3 werden jede Menge Elektroautos folgen. Eines davon hat VW gerade auf der «Los Angeles Auto Show» enthüllt. Der ID Space Vizzion soll zur abgasfreien Alternative für Passat-Fahrer werden. Im Jahr 2021 wird der Mittelklasse-Kombi auf den Markt kommen.

Platz wie in der Oberklasse

Mit 4.96 Metern Länge überragt das Messe-Auto den Passat allerdings deutlich. Ausserdem hat das E-Auto einen Radstand von stattlichen 2.97 Metern (Passat: 2.79 Meter). Und es benötigt keinen Mitteltunnel. Deshalb ist das Platzangebot innen eher ober- als mittelklasse. Das gilt auch für den Kofferraum: Er fasst beinahe 600 Liter.

Im Cockpit gibt es keinen einzigen Knopf und noch nicht mal mehr einen Schaltknauf, dafür mehrere Displays. Das grösste von ihnen ist ein 15.6-Zoll-Touchscreen, der wie bei Tesla in der Mitte zwischen Fahrer und Beifahrer angebracht ist.

Grosse Reichweite und bis zu zwei Motoren

Neben bis zu fünf Passagieren und reichlich Gepäck passt noch etwas Wichtiges in den Passat von übermorgen: eine richtig grosse Batterie. Sie ermöglicht bis zu 590 Kilometer Reichweite und lässt sich im Idealfall in 30 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

Der Akku treibt wahlweise einen oder zwei Elektromotoren an. Das ergibt eine Systemleistung von 279 PS (Frontantrieb) oder 340 PS (Allradantrieb).

Damit genügen 5.4 Sekunden bis 100 km/h. Das Spitzentempo liegt bei 175 km/h – dann wird elektronisch abgebremst. Denn je schneller das E-Auto fährt, desto schneller ist auch sein Akku leer. 

Auf dem Weg vom ID Space Vizzion zum Serienmodell wird sich noch einiges tun: Neben dem Kombi wird VW auch eine Limousine anbieten – sie verkauft sich insbesondere in China und den USA besser. Und statt der Einzelsitze im Fond des Messe-Autos soll es dann eine Rückbank mit drei Plätzen geben. Das dürfte nicht wenige Passat-Fahrer überzeugen.

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – den ID.3

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

Wie löscht man Feuer bei Batterie-Problemen?

Play Icon

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

346
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

100
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

37
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

153
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

159
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

71
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

147
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

100
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
100Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sarkasmusdetektor 22.11.2019 08:44
    Highlight Highlight Knapp 600l Kofferraum? Das ist nicht Passat-Niveau, selbst der aktuelle Golf Kombi hat mehr! Dabei hiess es doch, die ID-Plattform biete mehr Platz, weil die e-Technik so wenig Raum brauche.
  • Sarkasmusdetektor 22.11.2019 08:36
    Highlight Highlight Kaufe ich sofort! Also... sofort nachdem mein Vermieter einen Stromanschluss in der Garage eingebaut hat. Also wahrscheinlich kurz nachdem unser heute halbjähriges Baby ausgezogen ist und ich gar keinen Kombi mehr brauche.
  • Ökonometriker 22.11.2019 07:33
    Highlight Highlight Hört sich nach einem coolen Konzept an!
    Nur - liebe Autohersteller - Touchscreens mögen futuristisch anmuten, sie sind aber beim Fahren äusserst unpraktisch zu bedienen. Die wichtigsten Funktionen sollten weiterhin über (ertastbare) Knöpfe zur Verfügung stehen. Tesla kombiniert die Touchscreens zumindest mit einem Autopiloten, was die Sicherheit etwas verbessert wenn der Fahrer mit Bildschirmfummeln abgelenkt ist... aber Knöpfe wären auch dort definitiv angenehmer.
  • Locutus70 22.11.2019 00:57
    Highlight Highlight Ich fahre aktuell einen Passat Hybrid, das ist sicher ne Alternative. Gefällt mir optisch ganz gut.
    Was ich immer wieder verstörend finde: Die Hersteller geben nur die Ladezeit für 80 % des Akkus an, weil die restlichen 20 % genauso lange Ladezeit haben. Zudem traue ich der Reichweite noch weniger wie den Verbrauchswerten der Verbrenner.
    • Stamix 22.11.2019 02:20
      Highlight Highlight alles richtig. Batterien in heutiger Qualität für Autos können auch bis 83-87% sehr schnell geladen werden, unter "normalen" Bedingungen. Heute schon VW-Konzern, bald auch Andere. Daher sind die angegebenen 80% ein konservativer Wert -
      Dies ist ein Artikel über Länge, PS, Screen, Kofferraum Mitteltunnel. 400km+ sind sicher real. 30-40min Pause/Laden für total 700km! Ist viel Reichweite, die auch kosten wird. kleinere Version für 35-40kCHF ist das, was seit Jahren gewüscht wird -> 500km mit 30min Pause. wer kleine Radien fährt, hat heute schon die Auswahl und keine Reichweitenangst. super!
    • Sebwoh 22.11.2019 06:44
      Highlight Highlight In den USA hat das Auto bis zu 300 Meilen (483km) Reichweite, hier bis zu 590km. 🤔 (Es sind unterschiedliche Testverfahren für die Ermittlung vorgeschrieben)
    • Sarkasmusdetektor 22.11.2019 08:38
      Highlight Highlight 80% Akku sind ja völlig ausreichend in 80% der Fälle. 😆
    Weitere Antworten anzeigen
  • Oberländer_SMS 21.11.2019 23:29
    Highlight Highlight Und uns gehen noch früher die Rohstoffe für weitere Akkus aus. Eine Mischung aus diversen Alternativenantrieben wäre die Lösung. Batterie alleine hat eine begrenzte Zukunft.
  • sunshineZH 21.11.2019 22:50
    Highlight Highlight Warum müssen E-Autos nur so hässlich sein 😅
  • sambeat 21.11.2019 22:15
    Highlight Highlight Also von aussen sieht das Fahrzeug sehr schick aus, das muss ich sagen. Aber das Interieur: Läckdasgahtjagarned… Klar eine Frage der Ästhetik und jeder Mensch sieht das ein wenig anders, mir jedoch gefällts gar nicht. Und was ich mich auch frage: Vor gar nicht langer Zeit war die Bedienung von Touchscreens in Autos während der Fahrt verboten, meist sogar gesperrt. Und jetzt sind E-Autos auf dem Markt, die nur über solche Screens bedient werden. Das ist dann wieder erlaubt? Versteh ich nicht ganz. Ist doch völlig unpraktisch und friemelig zu bedienen während der Fahrt! Gegenargumente willkommen
    • Hugeyun 21.11.2019 23:49
      Highlight Highlight Und dann sehen dir obendrein meist so einfallslos aus, einfach ein großer Bildschirm an das Armaturenbrett gesteckt..
    • Domimar 22.11.2019 07:25
      Highlight Highlight Find ich genau auch so. Ich will die Knöpfe spüren, damit ich sie blind bedienen kann, Heizung, Lüftung, Umluft- wenn wieder mal ein Töffli vornedran ist, CD-Player usw. Hier muss man jedes mal schauen, wo man das Display berühren muss. Eventuell muss man auch noch durch Menüs navigieren. Alles sehr spassig während der Fahrt.
    • Locutus70 22.11.2019 18:53
      Highlight Highlight @sambeat Naja soweit auf den Fotos ersichtlich hast du ja noch rechts und links vom Lenkrad die üblichen Schalter - denke da wird das was heute schon drin ist auch verbaut sein. Also nicht viel anders als heute, sieht halt nur etwas anders aus. Zudem hoffe ich doch das die Kiste auch Sprachsteuerung hat :)
  • EinePrieseR 21.11.2019 21:18
    Highlight Highlight Cool, aber weniger Leistung würde es auch tun.. trottdem endlich ein familientaugliches Elektroauto..
  • Tekk 21.11.2019 21:11
    Highlight Highlight Aussen hui, innen pfui... Warum machen jetzt alle das cockpit tesla nach? Finde das so schrecklich ohne tacho und schalter, dafür dieses riesen Display das aussieht wie "gewollt und nicht gekonnt" schade, von aussen echt gelungen.
    • flamingmops666 21.11.2019 22:45
      Highlight Highlight Nun ja, Cockpit komplett in digital: Soviel Variation gibt es da wohl nicht ;).
  • Sharkdiver 21.11.2019 19:52
    Highlight Highlight Hilfreicher Bericht inkl. Einem Video von der sitzprobe desseriennahmen Konzeptauto:https://www.autobild.de/artikel/vw-id-space-vizzion-elektro-kombi-variant-16040855.html
  • Teslanaut 21.11.2019 19:34
    Highlight Highlight Ist doch schon mal eine Ansage von VW, egal ob schon die hundertste ;-). Jedes neue Elektroauto ist willkommen - ich werde aber immer bei Tesla bleiben!
  • Patrik Hodel 21.11.2019 19:20
    Highlight Highlight Richtig grosser Akku? Richtig grosses Feuer!
    Geil!
    Steht der dann mangels Entsorgungsmöglichkeit auch über einen Monat auf der Strasse rum wie der Tesla in Österreich?
    • DerHans 21.11.2019 19:47
      Highlight Highlight Hat der Blick schon Feierabend?
      Diese Märchen sind langsam abgelutscht.
    • adam gretener 21.11.2019 20:23
      Highlight Highlight Yo, und so 60 Liter Benzin brennen auf gar keinen Fall. Nie. Nirgends.
    • sigma2 21.11.2019 20:26
      Highlight Highlight Das zeigt nur, wie rückständig Österreich noch ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 21.11.2019 19:09
    Highlight Highlight Sind die Werksangaben gemäss Reichweite so genau wie die Verbrauchswerte vom Hersteller? Sollte dieser wirklich über 500km schaffen wird es eine geniale Alternative zum herkömmlichen Kombi!
    • Locutus70 22.11.2019 00:44
      Highlight Highlight @Glenn Quagmire - der Verbrauch eines Elektroautos mit Lithium-Ionen-Batterie ist von vielen Faktoren abhängig.
      Dazu kommt: Es wird immer nur die Ladedauer bis 80 % angegeben. Warum? Weil die restlichen 20 % genauso lange brauchen ^^
  • PlayaGua 21.11.2019 19:00
    Highlight Highlight Das erste E-Auto, dass mich überzeugt. Platz und Reichweite stimmen. Wird für mich aber wohl zu teuer.
  • aglio e olio 21.11.2019 18:54
    Highlight Highlight "Vizzion"

    Wie spricht man das aus? Ist das eine onomatopoetische Darstellung von Elektrizität? Oder soll es betont lässige Jugendschreibweise sein?
    Aber schön, dass auch mal eine andere Form als Coupé oder Essjuhwie ins Gespräch kommt.
  • Dominik Treier 21.11.2019 18:52
    Highlight Highlight Bin froh fas VW endlich langsam von den arschlangweiligen, nüchternen Konzerndesigns, besonders im Innenraum, wegzukommen scheint. Wenn der Markenschriftzug fehlt, weiss man ja heute nicht mal ob man in einem VW, Skoda, Seat etc. sitzt, geschweigedenn in welchem Modell und Plastikwüsten, dafür umso teurer waren es letztens auch.
    Nur sollen sie doch bitte mit diesen Touchwahn aufhören. Die wichtigsten Funktionen, wie Licht, Warnblinker, Scheibenheizung und Lautstärke brauchen einen Schalter, was aber nicht heisst, dass der bei allen Modellen 30 Jahre gleich altmodisch aussehen muss!
    • Cityslicker 21.11.2019 20:37
      Highlight Highlight Bei Licht und Warnblinker ist das so - und bei den anderen genannten Funktionen ist’s über den Touchscreen überhaupt kein Problem, solange das User Interface simpel und intuitiv gestaltet ist.
    • Dominik Treier 22.11.2019 00:09
      Highlight Highlight Ohne Lautstärkereregler kein Problem? XD
      Etwas vom wichtigsten! Mit einer Touchtaste könnte man im Notfall leben aber dieses Wischband ist einfach nur grottig!
  • DerDude 21.11.2019 18:42
    Highlight Highlight Und kosten tut der 500‘000? 🤔
  • Quasi Modo 21.11.2019 18:20
    Highlight Highlight Jetzt muss der Staat nur noch die Installation von Ladestationen pushen
  • w'ever 21.11.2019 18:19
    Highlight Highlight ich finde es ja gut und recht, dass vermehr elektrische autos auf den markt kommen. leider fehlt meiner meinung nach noch immer die infrastruktur dafür.
    an den autobahnraststätten gibt es noch immer zu wenig ladestationen. und in den quartieren der städte und dereen agglo gibt es keine bis zu wenig.
    • trio 21.11.2019 19:16
      Highlight Highlight Stimmt, gleichzeitig vermisse ich auch die Tankstellen in den Wohnquartieren. Wann kommen die endlich?
    • Japadabadubada 21.11.2019 19:27
      Highlight Highlight Strom bekommst überall, auch Zuhause. Es wird ca. 10% auswärts geladen. Wenn Du Zuhause nicht laden kannst, ist es etwas schwierig.
    • Sharkdiver 21.11.2019 19:29
      Highlight Highlight Sehe ich auch so, wobei der Bund hat so viel ich weiss erst konsessionen versteigert für e ladedtationen auf autobahnen
  • Der müde Joe 21.11.2019 18:11
    Highlight Highlight Finde ich toll! Aber müssen diese E-Autos wirklich alle wie sterile Raumschiffe aussehen? Schon beim Tesla hatte ich beim einsteigen das Gefühl, einen OP-Saal zu betreten.😂
  • luegeLose 21.11.2019 17:58
    Highlight Highlight Gibt es den auch als Skoda Octavia?
    • w'ever 21.11.2019 18:14
      Highlight Highlight suberb wird im herbst als plug-in hybrid kommen. octavia vermutlich im frühling, aber auch nur als plug-in.
  • w'ever 21.11.2019 17:54
    Highlight Highlight wenn das ding so um die 55'000 sein wird und mit einer stromladung 500km weit kommt, dann wird das fahrzeug ein hit.
    leider wird der preis wird wohl eher um die 70k sein
  • Magnum44 21.11.2019 17:48
    Highlight Highlight Gibt es eigentlich keinen Markt für Leute, die ein Elektroauto kaufen wollen, welches sich - bis auf den Antrieb - nicht wesentlich im Design von bisherigen Autos unterscheidet? Beim Hybrid ging es ja offenbar auch.
    • Dominik Treier 21.11.2019 18:47
      Highlight Highlight Peugeot und damit auch Opel und Citroen gehen im Moment diesen Weg und werden wohl gut damit Fahren.
    • Rainbow Pony 21.11.2019 21:33
      Highlight Highlight Renault mit dem Zoe ja auch schon seit längerem. Das Ding ist übrigens wirklich gut zu fahren, wenn auch ein Kleinwagen. Die werden aber wohl noch was anderes nachliefern, Erfahrung haben sie ja und im Familiensegment waren sie ja auch immer gut. Sollen sie doch mal einen Elektro-Espace mit 4x4 bauen!
    • Dominik Treier 22.11.2019 00:12
      Highlight Highlight Der Zoe ist zwar ein eher konventionelles Design, aber auch ein separates Fahrzeug mit anderem Aussehen. Es wäre wohl sinnvoller E-Antriebe einfach als weiteren Antrieb anzubieten, wie das obengenannte Hersteller tun und hoffentlich andere nachziehen, denn auch der Vergleichbarkeit des Preises und der Klasse wegen, hilft das dem E-Autokunden sicher.
  • Wenzel der Faule 21.11.2019 17:33
    Highlight Highlight Und falls der Akku doch mal leer sein sollte, hat es wohl die zwei Longboards im Kofferraum.
    • The Kurt 21.11.2019 23:35
      Highlight Highlight Und einen Batteriekanister hat es auch, damit man Strom zum Nachfüllen holen kann.
  • h-max 21.11.2019 17:32
    Highlight Highlight Im Fond! 😬
  • redneon 21.11.2019 17:23
    Highlight Highlight Fahre einen Tesla Model X hat sogar 7 Sitze... Und jetzt das Killer Argument. Man kann ihn Kaufen ;)
    • Blitzchen-Lover 21.11.2019 18:28
      Highlight Highlight Ja aber er ist enorm gross, zu breit und ein SUV. Wers mag, ich will es niemandem verbieten. Persönlich mag ich keine SUV. Ein Tesla Model 3 Kombi mit Headup-Display wär mein Wunsch...
    • mmanser 21.11.2019 19:33
      Highlight Highlight Jaja kaufen kann man bei Tesla. Aber können sie auch liefern?

      Das wird VW vermutlich besser im Griff haben.
    • Sharkdiver 21.11.2019 19:34
      Highlight Highlight Stell vor bevor dein 3er auf dem Markt war berichteten die Medien darüber und da gab es auch schon so Clowns die den gleichen Spruch brachten: den Zoe kan man schon kaufen. Und es ist ein Novum der 1. E-Kombi. Entlich mal kein SUV💪
    Weitere Antworten anzeigen
  • fools garden 21.11.2019 17:19
    Highlight Highlight Als das Auto in Fahrt kam und wir viel Platz aber wenig Vorschriften auf der Strasse kannten, mussten wir uns mit 50 oder 60 Ps begnügen. Heute um irgendwo im Stau zu stehn brauch ich 340 Ross🤔
    • atlas 21.11.2019 18:00
      Highlight Highlight Schon wahr. Andererseits kostet Mehrleistung bei EVs kaum etwas, insofern stört mich der PS trend bei Verbrennern deutlich mehr.
    • arpa 21.11.2019 18:41
      Highlight Highlight Musst deswegen ja nicht schneller fahren..
      Ich bin von 110 ps auf 215ps gewechselt. Fahre kaum schneller als vorher, aber wesentlich ruhiger und entspannter.. ob ich bergauf mit 110ps 80kmh fahre oder mit 215 ist ein riesen unterschied.. comfort lässt grüssen.. und will ich mal überholen, so kann ich das nun auch 😊
    • Dominik Treier 21.11.2019 18:45
      Highlight Highlight Das ist bei E-Autos weniger ein Problem als ein Nebeneffekt. Die grossen Akkus und deren schnelle Lademöglichkeit ermöglichen solche Leistungen ohne Nachteil und sie nicht zu nutzen, wäre auch aus sicht der Rekuperation nur hinderlich, obwohl man sie als Fahrer kaum braucht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blitzchen-Lover 21.11.2019 17:11
    Highlight Highlight Endlich mal ein e-Kombi. Alle anderen bringen ja nur e-Kleinwagen, e-Limos oder e-SUVs. Der hingegen passt, auch wenn ich VW gar nicht mag.
    • Caturix 21.11.2019 17:18
      Highlight Highlight Sono Sion, wenn er kommt, ist auch eine Art Kombi/Van
    • Eubie Van Riedmoos 21.11.2019 17:58
      Highlight Highlight Das dachte ich gerade auch und habe mich schon gefreut. Aber scheinbar ist der Kofferraum dann wohl doch nicht sooo gross - weil ein guter Teil der Ladefläche unter einer (warum auch immer) elektrisch gesteuerten Bodenklappe versteckt ist. Falls man den auch ohne diese Klappe bekommen kann, wäre er trotzdem eine Option. Generell: Warum haben diese ganzen riesigen Autos so kleine Kofferräume? Verstehe ich einfach nicht...
    • adam gretener 21.11.2019 18:53
      Highlight Highlight Riedmoos: Tipp, vorne ist auch noch Platz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • WID 21.11.2019 17:11
    Highlight Highlight 590 km Reichweite, das passt langsam.
    • ostpol76 21.11.2019 19:09
      Highlight Highlight Erreicht man diese Reichweite wenn man auf der Autobahn 120 fährt? Oder wie wird dies genau berechnet?
    • sunshineZH 21.11.2019 22:54
      Highlight Highlight Glaubst du ja nicht wirklich...oder warum tuckert jedes E-Auto auf der Autobahn rechts mit 80 herum 😂
    • lesenderr 21.11.2019 23:26
      Highlight Highlight Denke das wird gem. WLTP sein.
  • MacB 21.11.2019 17:06
    Highlight Highlight Die richtig grosse Batterie ist wohl aber noch Wunschdenken, sonst würde es nicht noch 2 Jahre dauern...
    • Geysir 21.11.2019 18:13
      Highlight Highlight Dieses fahrzeug wird wohl auch auf der meb platform aufbauen (wie etron und id3) würde die zellen werden wohl die selben sein. Ausserdem werden fahrzeuge auf jahresbeginn oder zt bereits vorher verkauft. 2021 liegt also nur noch ein jahr entfernt.
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 21.11.2019 16:57
    Highlight Highlight Sehr hübsch, wird aber leider nicht in meinem Budget sein. Ich hätte eigentlich gerne einen ID3-Kombi (im ID3-Preissegment) 😊
    • SLE7EN 21.11.2019 17:34
      Highlight Highlight Dito... Wenn die Reichweite noch einwenig erhöht wird wäre ein id 3 nahezu perfekt was Preis / Leistung angeht.
  • Morgan Wlan 21.11.2019 16:55
    Highlight Highlight Was ein Name.
    • Lümmel 21.11.2019 17:46
      Highlight Highlight *für
  • Pitsch Matter 21.11.2019 16:51
    Highlight Highlight Das nächste Pseudoelektroauto aus Deutschland. Hauptsache man hat etwas im Angebot und wenn man so einen haben möchte, wird der nächste VW Händler raten, der ist nicht gut, nehmen sie doch den Passat Diesel.
    • Triumvir 21.11.2019 17:09
      Highlight Highlight Wieso Pseudo!? Endlich haben Familien und andere Passat Fahrer/innen eine vernünftige Alternative zum Verbrenner. Da sogar Tesla nix derartiges zu bieten hat, sehe ich durchaus Marktpotential für dieses Auto, zumal Geschäftswagen durchwegs geleast werden. Jedes neue Elektroauto finde ich gut und vor allem besser als Verbrenner-Dinosaurier!
    • one0one 21.11.2019 17:11
      Highlight Highlight Was ist daran Pseudo?
      Ich glaube kaum das VW Haendler Diesel pushen. Ich bin mir fast sicher dass der Muttekonzern die E Serie pushen will und das so auch an seine Verkaeufer weiterleitet.
      Warum kommentiere ich eigentlich noch Beitraege zu E-Autos... Soviel falsche "Fakts" wie zu E-Autos gibt es nicht mal im weissen Haus :P
    • adam gretener 21.11.2019 17:13
      Highlight Highlight Pseudoelektroauto? Wieso das denn? Und Du bist ja eine erwachsene Person und kannst dem Händler doch klar sagen was Du möchtest und was eben nicht.
    Weitere Antworten anzeigen

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Hohe Reichweite, schnelles Tanken – und aus dem Auspuff kommt nur Wasser: Im Bus steckt die Brennstoffzelle bereits, im U-Boot sogar seit vielen Jahren. Nur im Auto klappt's einfach nicht. Hier sind die Gründe.

Das Potential der Brennstoffzelle lässt sich nicht bestreiten. Der Antrieb ist sauber, denn statt CO2 wird lediglich Wasserdampf freigesetzt. Auch die Reichweite ist kein Problem – sie ist so hoch wie bei Autos mit Verbrennungsmotor. Und das Tanken dauert nicht länger als gewohnt.

Deshalb ist der Antrieb vielseitig im Einsatz: auf der Schiene, im Wasser und in der Luft. Nur auf der Strasse kommt der Wasserstoffantrieb bis heute nicht in Fahrt: Bis heute gibt es in Deutschland gerade einmal rund …

Artikel lesen
Link zum Artikel