Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Facebook's West Campus to be built in Menlo Park and designed by Frank Gehry is pictured in this artist's rendering courtesy of Facebook. While much of corporate America is retrenching on the real estate front, the four most influential technology companies in America, including Facebook, are each planning headquarters that could win a Pritzker Architecture Prize for hubris. Facebook hired Gehry to bring his trademark style of unexpected angles and understated drama to what is essentially one enormous open-plan office, where a worker can wander from one end to the other without ever going through a door. The rooftop serves as a park. Facebook/Handout via Reuters (UNITED STATES - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY BUSINESS CONSTRUCTION) ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. NO SALES. NO ARCHIVES. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Das ist die Gegenwart von Facebook. Ein Modell des Mega-Projekts von Frank Gehry.

Zuckerberg und seine Facebook-Jünger haben den «grössten offenen Raum der Welt» bezogen



Das US-Unternehmen Facebook ist umgezogen und ab sofort in einem Megakomplex von Architekt Frank Gehry zu finden. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg erklärte am Montag in dem sozialen Netzwerk, bei dem neuen Büro handle es sich um den «grössten offenen Raum der Welt».

CEO Mark Zuckerberg gestures while delivering the keynote address at the Facebook F8 Developer Conference Wednesday, March 25, 2015, in San Francisco. (AP Photo/Eric Risberg)

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook. Bild: Eric Risberg/AP/KEYSTONE

Demnach besteht der Hauptsitz im Staat Kalifornien nun aus nur einem riesigen Raum, in dem tausende Menschen gemeinsam arbeiten können. Auf dem Dach befindet sich nach Zuckerbergs Angaben ein mehr als dreieinhalb Hektar grosser Park – trotzdem bezeichnete er den Komplex als «ziemlich einfach» und «nicht ausgefallen».

Das sei Absicht. «Wir möchten, dass sich unser Raum wie Arbeit im Prozess anfühlt.» Wer in das neue Büro trete, solle spüren, wie viel noch zu tun sei, um die Mission von Facebook, Menschen weltweit zu vernetzen, zu vollenden.

Der neue Hauptsitz befindet sich direkt neben dem alten Gebäude in Menlo Park. Facebook hatte Gehry 2012 angeheuert. 

Architect Frank Gehry poses for photographs in front of a model that helps illustrate the Philadelphia Museum of Art's master plan, on Thursday, June 26, 2014, in Philadelphia. A massive renovation designed by Gehry is planned for the Philadelphia Museum of Art that will result in little change to the building's Greek revival facade but a major expansion of gallery space. (AP Photo/Matt Rourke)

Frank Gehry vor einem Modell für ein Museum in Philadelphia. Bild: Matt Rourke/AP/KEYSTONE

Der US-kanadische Architekt ist für seine schwungvollen Formen bekannt – kastenförmige Bauten lehnt er ab. Weltberühmt wurde er unter anderem mit dem Guggenheim-Museum im nordspanischen Bilbao. (feb/sda/afp)

Play Icon

So sieht der neue Hauptsitz von Facebook aus. youtube

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

«KI wird uns bald übertreffen. Es sei denn, wir vermasseln es durch einen Atomkrieg»

Der KI-Guru Jürgen Schmidhuber hat Milliarden Smartphones klüger gemacht. Im Interview erklärt der Pionier der künstlichen Intelligenz, warum Roboter den Menschen nichts Böses tun werden. Es sei denn ...

Der Informatiker und Mathematiker Jürgen Schmidhuber gehört zu den weltweit führenden Köpfen im Feld der künstlichen Intelligenz (KI). Weil sein Forschungsgebiet derzeit in aller Munde ist, kommt er kaum mehr zum Arbeiten, sondern hält auf der ganzen Welt Vorträge zum Thema. Die «Schweiz am Wochenende» traf den viel beschäftigten 55-Jährigen an der Herbsttagung der Schweizerischen Gesellschaft für Organisation und Management (SGO) in Zürich.

Herr Schmidhuber, im Alter von 15 Jahren hatten Sie …

Artikel lesen
Link to Article