DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 6
«Colorflow» ist eine knifflige Rätsel-App mit hübschen Design Made in Switzerland
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Colorflow» ist eine knifflige Knobel-App mit hübschem Design «Made in Switzerland»

Die App der Woche kommt dieses Mal aus der Schweiz. «Colorflow» für iPhone und iPads fordert eure grauen Zellen.
13.04.2015, 08:2513.04.2015, 09:18
Philipp Rüegg
Folgen

Das Spielprinzip ist schnell erklärt. Man muss versuchen, alle gleichfarbigen Punkte mit einer Linie zu verbinden. Die Linien dürfen sich dabei nicht kreuzen. Was in den ersten Levels noch kinderleicht ist, wird mit zunehmendem Fortschritt immer verzwickter. Besonders wenn die Spielfläche von fünf mal fünf Feldern auf bis zu 14 mal 14 anwächst, wird es richtig kompliziert.

Entwickelt hat das Spiel der Schweizer Edgar Waibel. Die App gibt es umsonst für iOS-Geräte. Wer die Werbung loswerden will, kann für ein paar Franken Tipps und zusätzliche Levels freischalten. Damit verschwindet gleichzeitig das Werbebanner am unteren Rand des Displays.

Fehlende Einstiegshilfe

Zwei kleine Kritikpunkte sind mir aufgefallen. Zum einen wäre eine kurze Spielerklärung wünschenswert. So starrt man beim ersten Versuch ein wenig ratlos auf die bunten Felder. Erst ein Umweg zurück auf den Startbildschirm, wo das Tutorial zu finden ist, bringt Erleuchtung. Ausserdem sind einige der Farben kaum voneinander zu unterscheiden. Gelöst wird das Problem, indem die Felder mit Buchstaben versehen werden. Nicht die eleganteste Lösung. 

Nichtsdestotrotz ist «Colorflow» ein wunderbar kurzweiliges Vergnügen für Unterwegs. Und gratis ist immer noch der beste Preis, um eine neue App auszuprobieren. 

Die App kann im App-Store heruntergeladen werden.

Der Trailer zum Spiel

Das könnte dich auch interessieren

22 Games aus den 90ern, die du jetzt gratis im Browser spielen kannst

1 / 24
22 Games aus den 90ern, die du jetzt gratis im Browser spielen kannst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rund 1 Million Datensätze von SBB-Ticket-Verkaufsplattform geleakt

Wegen eines Lecks in der Ticket-Verkaufsplattform für den öffentlichen Verkehr ist rund eine Million Datensätze abgeflossen. SBB und Alliance Swisspass räumen in einer Mitteilung einen Fehler ein. Den Kunden sei kein Schaden entstanden.

Zur Story