DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer zusammen gamen kann, kann auch zusammen alt werden. Und wer gute YouTube-Videos zu Games macht, kann bekannt werden.

Diese fünf YouTuber solltest du unbedingt auf deine Watch List setzen, wenn du Gamer bist

In einer vierteiligen Folge stellen wir euch bekannte YouTuber aus dem deutschsprachigen Raum vor. Und wir beginnen gleich mit fünf echten Stars der sogenannten «Let's Play»-Sparte.

Fiona Moser



Gronkh

Bild

marie schmidt photography/wikipedia

Der 38-Jährige aus Braunschweig ist Moderator, vor allem aber Produzent von Webvideos. Erik Range, wie Gronkh mit bürgerlichem Namen heisst, zockt Spiele wie Forest, Cities Skylines oder Angst und filmt sich dabei. Bekannt wurde er durch seine «Let's Play»-Serie zu Minecraft, für die er über 1000 Videos drehte. Viele sehen ihn als «Let’s-Play»-Vater im deutschsprachigen YouTube. Knapp 3,6 Millionen Abonnenten folgen ihm inzwischen.

Gronkhs aktuelles Video:

abspielen

Dner

Bild

Der 21-Jährige stammt aus dem Norden Deutschlands. 2011 eröffnete er einen YouTube-Kanal unter dem Usernamen Dner. Der Name entstand eher zufällig. Bei einer LAN-Party im Videospiel Battlefield 2 nannte er sich DönerDörk. Jedoch: Das Spiel zeigte die Umlaute einfach nicht an. 

In seinem ersten Video, das er auf YouTube hochgeladen hat, stellte er eine Modifikation des Computerspiels Minecraft vor. Mittlerweile lädt der quirlige Selfmade-Entertainer, der mit sechs anderen YouTubern zusammen in Köln wohnt, täglich ein «Let's Play-»Video hoch. Er hat über 1,9 Millionen Abonnenten. Dner ist dafür bekannt, dass er in seinen Videos gerne mal schreit. 

Dners aktuelles Video:

abspielen

PietSmiet

Bild

PietSmiet ist eine Gruppe von sechs Let’s-Playern. Zurzeit spielen sie Bloodborne, Minecraft und/oder League of Legends. Sie haben einen Hauptkanal und drei Nebenkanäle. Zusammen gründeten sie ihr eigenes Netzwerk – und sind somit nirgends unter Vertrag.

Bereits seit 2011 betreiben die sechs Gamer ihren Kanal und sind mittlerweile echte Profis. Aber auch solchen passiert mal ein Patzer. So wie vor drei Wochen. Dabei war der Plan clever: PietSmiet stellt den Zuschauern bei einem Live-Stream das neue Spiel Grand Theft Auto 5 vor. Peter Smits, Gründer und Namensgeber von PietSmiet, will die Zuschauer live durchs Game führen. Dazu gehörte auch die Installation von GTA. Blöd war allerdings, dass bei der Verknüpfung vom Rockstar-Social-Club plötzlich der Produkt-Key auf dem Bildschirm erschien. Ein Zuschauer hat den sofort genutzt, um das Spiel für sich selber zu registrieren. Damit war die Installation nicht mehr möglich. Das Ende dieser kleinen Episode: Kein Key, kein Spiel!

Dem Erfolg tut so etwas natürlich keinen Abbruch. Die Gang aus Köln hat 2,4 Millionen Abonnenten und zig Millionen Videoaufrufe. 

PietSmiets aktuelles Video:

abspielen

Sarazar

Sarazar Youtuber Let's Play

marie schmidt/wikipedia

Valentin Matthias Rahmel, so Sarazars bürgerlicher Name, zockt vor laufender Kamera diverse Spiele wie zum Beispiel GTA 5 online oder Assassin’s Creed Rogue. Momentan ist er mit Unge, Reyst und den Alchemisten auf Tour, deshalb kommen vor allem Vlogs aus den USA

Zunächst war Rahmel Initiator des Online-Portals MMORPG-Planet.de. 2009 gründete er zusammen mit seinem langjährigen Freund Gronkh die PlayMassive GmbH. Zusammen zogen sie eine Show auf, die «Let's Play Together» heisst. Mittlerweile aber sind die beiden nicht mehr Teil der Show. Sie betreiben zusammen den Kanal «Die Superhomies». Über diesen laden sie oft Videos ihrer gemeinsamen Reisen hoch. 

Sarazars aktuelles Game-Video:

abspielen

Sarazars aktuelles Reise-Video:

abspielen

GermanLetsPlay (aka GermanLetsFail)

Bild

GermanLetsPlay alias Manuel B. zockt in seinen Videos unter anderem Happy Wheels, Minecraft oder auch GTA 5 online. Sein Markenzeichen ist seine Maske – sie stammt noch aus der Zeit, als er Kurzfilme gedreht hatte, immer mit Maske und blau-schwarz gestreiftem Hoodie. Er war auch ein Teil der ersten Staffel der animierten YouTube-Serie «Tube Clash».

Ab Februar 2010 veröffentlichte Manuel B. seine Videos zunächst auf dem Kanal «GermanLetsPlay». Dieser wurde aber wegen mehrerer Urheberrechtsverletzungen gesperrt. Deswegen eröffnete Manuel B. kurze Zeit später «GermanLetsFail». Sein Kanal hat über 1,2 Millionen Abonnenten und umfasst mehr als 4300 Videos.

abspielen

watson bringt euch die VideoDays nach Hause

Am 1. und 2. Mai 2015 finden in Berlin die VideoDays statt. Unzählige YouTuber aus allen möglichen Bereichen – von Games über Entertainment bis News – sind vertreten und treten auch auf. Das watson-Team ist ebenfalls mit dabei und zeigt euch, wie es dort zu und her geht und was die YouTuber hinter den Kulissen so treiben. Am 2. Mai haben wir ausserdem einen Live-Stream und zeigen die offiziellen Shows.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vom Internetpionier zum «Blue»-Imperium – das ändert sich bei der Swisscom

Der grösste Schweizer Provider informierte an einer Medienkonferenz über neue Marken und Unterhaltungsangebote, die von «Blue Cinema» über «Blue News» bis «Blue TV» reichen.

Die Swisscom hat an einer Medienkonferenz am Dienstag über neue Inhalte und eine weitreichende Umfirmierung informiert. Sie betrifft Swisscom TV, das Onlineportal Bluewin, den Bezahl-TV-Sender Teleclub sowie die Schweizer Kinokette Kitag. Das alles gehe in «Swisscom Blue» auf.

Fazit: Die Swisscom erneuert ihr Unterhaltungsangebot rundum. Unter anderem bringt der «blaue Riese» nach der Konkurrenz auch sein TV als App-Angebot auf den Markt.

Bei einer Umfirmierung ändert sich zwar die …

Artikel lesen
Link zum Artikel