Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Taobao Alibaba Drohne

Der Tee kommt aus der Luft: Unbemanntes Flugobjekt manövriert sich durch chinesische Grossstadt. Screenshot Youtube

Die Nase vorn

Während die USA Amazon Steine in den Weg legen, fliegen Alibaba-Drohnen mit Ingwertee durch Shanghai

Amazon will seine Kunden aus der Luft beliefern – doch die Behörden machen es ihnen nicht leicht. Das chinesische Pendant Alibaba stösst auf deutlich weniger Widerstand.



Amazon hat ein Problem: Die neuen Regeln der US-Flugaufsichtsbehörde FAA lassen eine Auslieferung von Paketen per Drohne nicht zu – dabei will der Internetgigant so sein Geschäft in neue Sphären katapultieren.

Nicht ohne Neid dürften die Verantwortlichen nach China schielen: Dort fliegen Drohnen des Amazon-Gegenspielers Alibaba bereits durch Grossstädte und beliefern Kunden mit Tee.

abspielen

Ein PR-Video von Alibaba zeigt eine Bestellung vom Klick bis zur Auslieferung des Tees per Drohne. Video: Youtube/Ali Zila

Im Rahmen eines dreitägigen Tests lieferte die zu Alibaba gehörende Verkaufsplattform Taobao vor zwei Wochen in den Grossstädten Peking, Shanghai und Guangzhou Ingwertee per Luftpost aus – an 450 ausgewählte Kunden. Ein Packet wog 340 Gramm.

Probleme mit den Behörden gab es keine, und Alibaba ist überzeugt, dass die Auslieferungen den geltenden Regelungen entsprechen. Man habe für den Versuch eine Genehmigung eingeholt.

Zu einem Versuch auf heimischem Boden und in einer Grossstadt hat es Amazon noch nicht gebracht. Wegen der starren Regeln in den USA führt der Konzern seine Tests im australischen Busch durch – dort ist man nicht so strikt.

Auch in China gibt es Sicherheitsbedenken

Allem Anschein nach scheint Alibaba auf weniger Widerstand zu stossen als Amazon in den USA. Doch auch hier ist man trotz des Tests noch weit von einem grossflächigen Einsatz von Lieferdrohnen entfernt.

«China ist erst in der Anfangsphase, was die Regulierung des kommerziellen Drohnengebrauchs angeht. Viele Bereiche sind noch komplett ungeregelt», sagt der Pekinger Rechtsexperte Zhang Qihuai zu Bloomberg.

Auch hier findet die Diskussion zu den Gefahren statt: 2013 musste eine Bäckerei in Shanghai Pläne zur Kuchenauslieferung per Drohne fallen lassen, nachdem Bedenken zur öffentlichen Sicherheit laut geworden waren.

abspielen

Wegen der strengen Vorschriften in den USA testet Amazon seine Drohnen in Australien. Video: Youtube/Google

Drohne muss in Sichtweite des Bedieners sein

Das Video von Alibaba zeigt, wie die Drohne über Strassen, Flüsse und Gebäude fliegt, weit weg aus der Sicht ihrer Operatoren. In den USA scheint das unmöglich: Die neuen Regelungen schreiben unter anderem vor, dass die Drohne ständig in Sichtweite des Bedieners fliegen muss.

Dieser Punkt stösst bei Unternehmen, die Drohnen einsetzen wollen, auf Unmut: «Das heisst, wir sprechen nicht von unbemannten Flugobjekten. Es muss eine Person involviert sein. Das verfehlt den Zweck», sagt ein Sprecher der «Unmanned Aerial Vehicle Coalition», zu der Amazon, Google und GoPro gehören, zu USA Today. (rey)

Auch spannend: Googles selbstfahrende Autos

Was weisst du über den Internetriesen Alibaba? Teste es im Quiz:

Quiz
1.Welches dieser drei Online-Verkaufsportale hat am meisten registrierte Mitglieder?
eBay
Amazon
Alibaba
2.Für wie viel Geld wurde 2012 auf Alibaba insgesamt eingekauft?
83 Milliarden Dollar
170 Milliarden Dollar
92 Milliarden Dollar
3.Und welche dieser drei Firmen hat weltweit am meisten Mitarbeiter?
Amazon
Alibaba
eBay
4.Auf welche Höhe soll der Marktwert Alibabas laut Schätzungen nach dem Börsengang steigen?
416 Milliarden Dollar
212 Milliarden Dollar
195 Milliarden Dollar
5.Welcher der drei Gründer ist der reichste?
eBays Pierre Omidyar
Amazons Jeff Bezos
Alibabas Jack Ma
6.Mit welchem angriffslustigen Tier, das im Wasser lebt, vergleicht sich Alibabas Gründer Jack Ma?
Hai
Piranha
Krokodil
7.Wie zahlt man bei Alibaba?
Mit Paypal
Mit Bitcoin
Mit Alipay
8.In welcher Kategorie wird auf Alibaba am meisten eingekauft?
Kleider
Elektronik
Nahrungsmittel
9.Am jährlichen Single-Day wurden bei Alibaba Rekordverkaufszahlen eingefahren. Wie hoch waren sie?
3,89 Milliarden Dollar
5,75 Milliarden Dollar
1,46 Milliarden Dollar
10.Mit wie viel Erlös rechnet Alibaba bei seinem Börsengang in New York?
Mit 24,7 Milliarden Dollar
Mit 18,1 Milliarden Dollar
Mit 16,0 Milliarden Dollar

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Tablet für alle 5.-Klässler – nicht alle finden das gut

Ein eigenes Tablet für alle Fünftklässler? «Unsinnig», sagen die einen, «absolut notwendig», die anderen. Das Fach «Medien und Informatik», das nach den Sommerferien in vielen Schweizer Schulen unterrichtet wird, sorgt für Diskussionen. Dabei ist das Fach laut Fachexperten schon lange fällig. 

«Mit dem Befehl ‹forward 100› befiehlst du der Schildkröte 100 Schritte nach vorne zu gehen» – so oder ähnlich klingt es nach den Sommerferien bald in zahlreichen Primarschulen. Denn dann wird der Lehrplan 21 umgesetzt, der das Schulfach «Medien und Informatik» beinhaltet.

Schüler ab der fünften Primarklasse werden dann in einer Wochenstunde lernen, wie man Suchmaschinen richtig bedient, dass Bilder aus Pixeln bestehen und wie man einer Schildkröte die richtigen Befehle erteilt, damit sie im …

Artikel lesen
Link zum Artikel