Digital
iPhone

Das sind die zwei beliebtesten Handy-Marken bei Frauen und Männern

Frauenhand hält das iPhone 12 Pro Max Pacific Blue Color und das Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G (2020).
Das iPhone 12 Pro Max und das Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G (2020). Trotz der Vielzahl an Herstellern sei die «enorme Marktkonzentration hierzulande augenfällig»: 86 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer nutzten Geräte von Apple und Samsung.Bild: Shutterstock

Das sind die zwei beliebtesten Handy-Marken bei Frauen und Männern

Apple nimmt unverändert die Spitzenposition ein, doch Samsung hat deutlich aufgeholt. Und: Vor allem bei Frauen und Jüngeren ist das iPhone populär.
19.07.2023, 07:15
Mehr «Digital»

Der beliebteste Smartphone-Hersteller in der Schweiz ist wie seit vielen Jahren schon Apple: Bei einer Umfrage des Vergleichsdienstes Moneyland gab fast die Hälfte der Befragten an, ein iPhone zu nutzen. Auf Platz zwei folgten die Modelle des südkoreanischen Herstellers Samsung.

46 Prozent der befragten Personen in der Schweiz nutzten ein iPhone, wie Moneyland.ch am Mittwoch mitteilte. Auf die Modelle von Samsung entfielen 40 Prozent. Erst weit abgeschlagen folgen Hersteller wie Huawei oder Nokia.

Top 5 Handy-Marken in der Schweiz

Dass die Werte kumuliert mehr als 100 Prozent ergeben, «sei dem Umstand geschuldet, dass Schweizerinnen und Schweizer mehr als ein Smartphone nutzen können». Mehrfachnennungen waren folglich möglich,  ...
Dass die Werte kumuliert mehr als 100 Prozent ergeben, «sei dem Umstand geschuldet, dass Schweizerinnen und Schweizer mehr als ein Smartphone nutzen können». Mehrfachnennungen waren folglich möglich, hält Moneyland fest.screenshot: moneyland.ch

iPhone beliebt bei Frauen und Jungen

Besonders bei der Altersgruppe der befragten 18- bis 25-Jährigen erfreuten sich die Geräte von Apple laut Moneyland Beliebtheit: 66 Prozent gaben an, ein iPhone zu nutzen. Weniger als ein Drittel nutzte ein Smartphone von Samsung. Apple-Nutzerinnen und -Nutzer sind generell auch am zufriedensten mit ihren Geräten.

Unterschiede fallen laut Mitteilung beim Geschlecht auf. 48 Prozent der befragten Frauen hätten ein iPhone, bei den Männern seien es 44 Prozent. Männer tendierten eher zu Samsung als Frauen (41 %, respektive 39 %).

Dass Apple und Samsung im Schweizer Ranking eine derart prominente Stellung innehaben, hat laut Mitteilung mit der hohen Kaufkraft der Bevölkerung zu tun. Dadurch würden teurere Modelle bevorzugt. Moneyland befragte für die Umfrage 1500 Schweizerinnen und Schweizer.

Quellen

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So aktiviert man die erweiterte iCloud-Verschlüsselung
1 / 17
So aktiviert man die erweiterte iCloud-Verschlüsselung
Was ist das Wertvollste, das du auf deinem Apple-Gerät hast? Sind es Fotos, Chatnachrichten, Sprachmemos, Notizen oder andere Dateien? Und damit zur wichtigsten Frage ...
quelle: apple
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Aus dem SRF-Archiv: Skilager anno 1998
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
67 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
neoliberaler Raubtierkapitalist
19.07.2023 07:37registriert Februar 2018
iPhone ist also bei beiden Geschlechtern die beliebteste Marke (44% > 41%).
297
Melden
Zum Kommentar
avatar
mikel
19.07.2023 09:24registriert Februar 2014
Ich mach dieses Rennen der skrupellosen Ausbeuter nicht mit. Habe ein (sehr gut funktionierendes) Fairphone und ein kleines bisschen weniger schlechtes Gewissen.
2612
Melden
Zum Kommentar
avatar
benn
19.07.2023 10:26registriert September 2019
ja klar, iPhone ist ein idiotensicheres eco system, da muss du nichts von technik verstehen, kannst auch nix damit machen, integration ist nicht möglich. dann kommt noch das brand marketing das die marke so vermeindlich exklusiv macht und schon liebt es die breite masse!
3935
Melden
Zum Kommentar
67
Update für iPhone und iPad soll gruseligen Foto-Fehler beheben
Vermeintlich gelöschte Fotos kamen bei einigen iPhone- und iPad-Usern mit iOS 17.5 wieder in ihrer Mediathek ans Licht. Ein schnelles Update soll das nun wieder abstellen.

Was weg ist, soll auch wegbleiben? Mit dem jetzt veröffentlichten iOS 17.5.1 und iPadOS 17.5.1 soll das auch wieder für Fotos auf iPhone und iPad gelten.

Zur Story