Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Beim iPhone 6 Plus überzieht das Display 67,80 Prozent der Vorderseite. Beim alten iPhone 3GS nahm der Touchscreen nur die Hälfte der Fläche ein. (Alle Grafiken können per Klick vergrössert werden.) grafik: @somospostpc

Apple, Samsung, Nokia etc.

Der grosse Vergleich: So viel Display erhalten Sie bei Ihrem Smartphone wirklich



Smartphones werden immer grösser und für viele sind sie bereits zu gross. Dabei geht gern vergessen, dass ein grösseres Display nicht zwingend heisst, dass das Gerät im gleichen Umfang mitwächst. Apple, Samsung, Nokia und Co. quetschen von Jahr zu Jahr mehr Display in gleich grosse oder nur wenig grössere Smartphones. 

Bei diesen Smartphones erhalten Sie, gemessen an der Gerätegrösse, am meisten Display

Bild

grafik: @somospostpc

Beim ersten iPhone von 2007 nahm der Bildschirm lediglich die Hälfte der Vorderseite ein. Inzwischen sind es 65,80 Prozent beim iPhone 6 und 67,80 Prozent beim iPhone 6 Plus. Andere Hersteller nützen die Fläche noch besser aus, wie dieses Vergleichsfoto zeigt.

Samsungs Galaxy Note 4 und das iPhone 6 Plus

Bild

Samsungs Galaxy Note 4 ist kleiner als das iPhone 6 Plus. Trotzdem ist das Display des Note 4 mit 5,7 Zoll minim grössere als das iPhone-Display mit 5,5 Zoll. bild: gizmodo

So viel Display erhalten Sie bei Smartphones von Samsung

Bild

grafik: @somospostpc

So viel Display erhalten Sie bei Smartphones von HTC

Bild

grafik: @somospostpc

So viel Display erhalten Sie bei Smartphones von Sony

Bild

grafik: @somospostpc

So viel Display erhalten Sie bei Smartphones von Microsoft (ehemals Nokia)

Bild

grafik: @somospostpc

So viel Display erhalten Sie bei Nexus-Smartphones

Bild

grafik: @somospostpc

Durchschnittliche Displaygrössen von 2007 bis 2014

Bild

Die durchschnittliche Displaygrösse neuer Smartphones ist von 3 Zoll im Jahr 2007 auf heute 5 Zoll gestiegen. grafik: @somospostpc

Verhältnis von Displaygrösse und Smartphone-Grösse von 2007 bis 2014

Bild

2007 bedeckte das Display rund 30 Prozent der Handy-Vorderseite. Heute nimmt der Touchscreen im Durchschnitt fast 70 Prozent ein. grafik: @somospostpc

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wunderfitz 04.11.2014 00:09
    Highlight Highlight Ich sag es ja schon lange: Nie mehr ein Apple. So ein langweiliges Teil!
  • Androider 02.11.2014 01:36
    Highlight Highlight Schade, dass OnePlus & Huawei fehlen :( Hätte ich ebenfalls interessant gefunden.
    • Androider 02.11.2014 19:08
      Highlight Highlight @TheTev21: Spielt keine Rolle wie gängig die sind. Ich hatte per Zufall beides. Und schliesslich ist die Marke Xaomi auch in den Grafiken vertreten. Und davon hab ich wirklich noch nie was gehört...
  • EvilBetty 01.11.2014 22:38
    Highlight Highlight .svg FTW!
  • MediaEye 01.11.2014 17:54
    Highlight Highlight und wo erhalte ich all diese Handys, die NICHT apple,Samsung etc, sind, also die Exoten?
    Eine Bezugsquelle wöre da dienlicher
    • The Destiny // Team Telegram 01.11.2014 20:10
      Highlight Highlight Wie meinst du das?
      Gidf.com

      Die Smartphones von sharp sind in Europa glaub ich nicht verfügbar.
      Die wurden nur in Japan veröffentlicht.
  • Philipp 01.11.2014 16:58
    Highlight Highlight Die Grafiken lassen einen schaudern. Grafiker: Bitte Apple-Designs studieren. Schon allein die Intensität der Farben würde vieles besser, aber noch lange nicht gut machen!!
    • The Destiny // Team Telegram 01.11.2014 20:12
      Highlight Highlight Die Graphiken sind in Ordnung.
      Könnten aber etwas schärfer sein für mobile User. -> sind imo etwas pixlig.
  • Zeit_Genosse 01.11.2014 14:53
    Highlight Highlight So viel Daten, Infos und Geafiken. Kenne niemanden, der diesen Wert als Kaufkriterium vorher analysiert und danach entscheidet.

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel