Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung kontert Apples iPhone 6 Plus mit dem Galaxy Note 4. Bild: phonearena

Das neue Samsung-Phablet

15 Dinge, die Sie mit dem Galaxy Note 4 machen können, die das iPhone nicht kann



Smartphones in Übergrösse sind in Asien längst Verkaufsrenner. Jetzt schaffen sie auch bei uns den Durchbruch. Dies nicht zuletzt dank dem iPhone 6 Plus und Samsungs Galaxy Note 4. Die beiden Phablets sind mit ihren 5,5 und 5,7 Zoll grossen Displays deutlich grösser als klassische Smartphones.

Die vierte Generation des Galaxy Note steht bei uns seit wenigen Tagen in den Läden. Wir haben das neue Samsung-Flaggschiff zwar noch nicht getestet, die internationalen Kritiker sind aber voll des Lobes. Der einzige offensichtliche Schwachpunkt ist der Fingerprint-Scanner, der beim iPhone 6 Plus zuverlässiger funktioniert. 

Das US-Newsportal «Business Insider» hat das Galaxy Note 4 mit dem iPhone 6 Plus verglichen und 13 Dinge entdeckt, die nur Samsungs Smartphone kann. Wir haben noch zwei zusätzliche Vorteile gefunden.

1. Der Batteriesparmodus quetscht mehrere Stunden Extralaufzeit aus dem Akku heraus. Im Sparmodus wird das Display schwarz-weiss. Nur Basisfunktionen wie telefonieren oder im Web surfen sind dann noch möglich.

Bild

bild: business insider

2. Geht der Saft trotzdem mal aus, lässt sich der Akku austauschen, da die Rückseite abnehmbar ist.

Bild

bild: gottabemobile

3. Das Note 4 kommt mit einem speziellen Ladegerät, das den grossen Akku schneller lädt. Man kann das Handy auch per USB laden, was länger dauert.

Bild

bild: business insider

4. Haben Sie den kleinen Punkt auf der Oberseite bemerkt? Das ist ein Infrarot-Port. Das Note 4 wird so zur Universal-Fernbedienung für den Fernseher oder die Hi-Fi-Anlage.

Bild

bild: techgoondu

5. In der Rückseite des Smartphones steckt ein Herzfrequenzmesser. Er kann den Puls fühlen, wenn man den Finger auf den Sensor legt.

Bild

bild: androidnext

6. Der interne Speicher kann mit einer Mikro-SD-Speicherkarte erweitert werden.

Bild

bild: business insider

7. Haben Sie die Icons am rechten Displayrand bemerkt? Mit ihnen können wichtige Funktionen wie «Home» und «Zurück» aufgerufen werden. Das Menü gleitet vom rechten Rand ins Display, so dass sich das Riesen-Handy mit einer Hand bedienen lässt.

Bild

bild: business insider

8. Man kann auch den ganzen Homescreen verkleinern, um alle Elemente mit einer Hand zu erreichen. (Das iPhone 6 Plus hat einen ähnlichen Modus)

Bild

bild: business insider

9. Die Tastatur lässt sich für einhändiges Tippen verkleinern. (Einige Tastatur-Apps für das iPhone können dies auch, nicht aber Apples Standard-Tastatur)

Bild

bild: business insider

10. Sie können zwei Apps gleichzeitig öffnen und auf dem grossen Display anzeigen. Dies funktioniert aber erst mit einigen wenigen Anwendungen.

Bild

bild: business insider

11. Manche Apps laufen auf Wunsch in Fenstern, die vergrössert und verkleinert werden können.

Bild

bild: business insider

12. Wie gewohnt kommt auch das vierte Galaxy Note mit einem Stylus zum Schreiben und Zeichnen.

Bild

bild: dailytech

13. Mit dem Stylus lassen sich Texte viel einfacher als mit den Fingern bearbeiten.

Bild

bild: business insider

14. Das Note 4 kann mit seinen Sensoren die UV-Intensität des Sonnenlichts sowie den Sauerstoffgehalt im Blut messen. Um die UV-Strahlung zu messen, muss das Smartphone mit dem Rücken nach oben für wenige Sekunden ins Licht gehalten werden.

Bild

bild: androidnext

15. Das Galaxy Note 4 kann als Virtual-Reality-Brille genutzt werden. Hierzu wird das Handy in die Brille gesteckt und dient so als Display.

Bild

bild: getty images north america

Das Galaxy Note 4 und iPhone 6 Plus im Video-Vergleich

abspielen

video: youtube/TechHive

Das sind die 25 meistverkauften Handys aller Zeiten

(oli)

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

19
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

19
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Moe Mentmal 18.11.2014 08:45
    Highlight Highlight ...oder man kauft sich einfach ein LG G3 und hat 5.5“ Display bei der Grösse eines Galaxy S5 und ohne ein von Samsung verbugtes Android. (Android L kommt für das G3 diese Woche in dieser Schweiz.) Und gut is... :-)
    leider hat LG nicht das Marketingbudget von Apple und Samsung, aber was LG in den letzten zwei Jahren herausgebracht hat, hätte mehr Aufmerksamkeit verdient.
  • Mr. Kr 28.10.2014 09:33
    Highlight Highlight Nicht können ist relativ. Wenn man sich ein wenig mit dem Iphone auskennt kann man mit dem Jailbreak die meisten Sachen auch machen wie z.b nummer 1., 7., 8., 9., 10. und 11.
    3. ist bei Apple immer dabei.
    4. Die meisten Geräte heut zu Tage lassen sich über das Wlan netz oder Bluetooth auch mit dem Iphone fernsteuern.
    12. und 13. Stylus gibt es auch für Ipad und Iphone.
  • robo07 27.10.2014 13:55
    Highlight Highlight Übrigens wäre der crappy Mini USB vs. Lightning auch ein Vergleich wert gewesen. Das tolle Samsung nutzt mir wenig, wenn der schlechte Lade- und Verbindungsstecker schon bald einen Wackel hat...
  • robo07 27.10.2014 13:53
    Highlight Highlight So ein unqualifizierter Vergleich. Der Test sagt grad gar nix. "Da sehen die Farben etwas schöner aus, dort passt etwas mehr in den Bildausschnitt, etc." Quasel, quasel, das ist alles subjektiv und hat nichts mit einem Vergleichstest zu tun.
  • Dennis Denta 27.10.2014 08:49
    Highlight Highlight Von mir aus könnte man damit fliegen und ich würd mir ein Apple-Gerät kaufen. Besonders bei der Preisklasse kommt mir kein Samsung-Gerät ins Haus. Egal, ob TV oder Smartphone.
  • Magic_mouse 25.10.2014 16:54
    Highlight Highlight Ich vertehe immer noch nicht, für was Phablets gut sein sollen. Entweder will ich ein Handy, das ich in die Hosentasche stecken kann (max 5 Zoll Diagonale, sonst ist es zu gross), oder dann einen grösseren Bildschirm und dann nehme ich einfach das iPad. Ein Phablet ist also zu gross für den Alltag (ausser man hat immer eine Tasche dabei) und zu klein, um richtig Filme zu schauen und Texte zu bearbeiten... Also was ist der Sinn? daran?
    • Nope 25.10.2014 17:49
      Highlight Highlight Jedem das Seine, Individualität, Geschmäcker sind verschieden, freies Land und so.
    • Raffaele Merminod 26.10.2014 07:58
      Highlight Highlight Magic_mouse, dein Beitrag ist so überholt wie unsinnig. Das Note kommt schon in der 4 Version raus, weil es die Leute so gross lieben. Die neuen iPhones kommt so gross raus, weil sie erkannt haben, dass der Trend zu grösseren Smartphones geht.
      Mein Note ist alles in einem. Klein genug um mobile zu sein und das in jede Hosentasche passt und gross genug um mein Tablet zuhause verstauben zu lassen.
      Das sind Fakten.
      Wer es kleiner mag, soll halt bei dem iPhone 5 bleiben oder die Mini-Varianten der Galaxy Serie. Fakt ist, das die meisten Nutzer die Wahl haben wollen.

Die SBB-App bietet neu einen «Dark Mode», aber nur fürs iPhone

iPhone-User erhalten den Dunkelmodus mit dem neusten App-Update. Android-User müssen sich noch etwas länger gedulden ...

Die SBB-App bietet neu einen augenschonenden Dunkelmodus («Dark Mode»). Auf dem iPhone und iPad.

Kundinnen und Kunden hätten seit der Einführung durch Apple (mit iOS 13 im vergangenen Herbst) «in den Stores und via Mails» nach dieser Optimierung gefragt, verrät Sayanthan Jeyakumar. Er arbeitet als «Product-Manager Mobile» bei den Schweizerischen Bundesbahnen.

Aber genug der Worte, vorerst, lassen wir die Screenshots sprechen. Der Dunkelmodus ist wirklich eine Augenweide.

Die SBB-App sei im …

Artikel lesen
Link zum Artikel