DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dem Autohersteller sind keine Unfälle bekannt, die auf die beiden Probleme zurückgehen. Sie sollen laut Tesla ohne Kosten für die Kundinnen und Kunden behoben werden.
Dem Autohersteller sind keine Unfälle bekannt, die auf die beiden Probleme zurückgehen. Sie sollen laut Tesla ohne Kosten für die Kundinnen und Kunden behoben werden.bild: tesla

Tesla ruft weltweit 700'000 Autos zurück – das musst du wissen

31.12.2021, 20:1001.01.2022, 16:22

Laut der Nachrichtenagentur Reuters muss Tesla in China knapp 200'000 Fahrzeuge zurückrufen.

Kurz zuvor war am Donnerstag bekannt geworden, dass der US-Elektroautobauer knapp eine halbe Million Fahrzeuge der Reihen Model 3 und Model S zurückrufen muss.

Wegen Problemen mit der Rückfahrkamera werden 356'309 Model 3 in die Werkstätten beordert, wie aus einem Dokument der US-Fahrzeugsicherheitsbehörde NHTSA hervorgeht.

Der Kabelbaum der Rückfahrkamera könne durch das Öffnen und Schliessen des Kofferraumdeckels beschädigt werden und die Rückfahrkamera ausfallen. Alle Model 3 der Modelljahre 2017 bis 2020 würden daher zurückgerufen, erklärte die Behörde.

Betroffene würden kontaktiert

Ausserdem werden 119'009 Model S wegen einer fehlerhaften Montage des vorderen Kofferraums («Frunk») zurückgerufen. Dadurch könne er sich plötzlich öffnen und die Sicht des Fahrers behindern.

Da die geplante europäische Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin noch nicht in Betrieb gegangen ist, kommen alle in Europa vertriebenen Fahrzeuge entweder aus den USA oder aus China. Daher kann man laut Beobachtern davon ausgehen, dass auch hiesige Fahrzeuge betroffen sind.

In China seien 19'697 importierte Model S, 35'836 importierte Model 3 sowie zusätzlich 144'208 Modell-3-Fahrzeuge, die in der Gigafactory Shanghai gebaut wurden, von der neusten Rückrufaktion betroffen.

Der Hersteller informiere betroffene Eigentümerinnen und Eigentümer, heisst es in aktuellen Berichten. Die Reparaturen seien an sich relativ einfach, wegen der hohen Zahl an möglicherweise betroffenen Autos sei es dennoch eine grosse Herausforderung für Teslas Service-Abteilung.

Quellen

(dsc/awp/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Byton – der gescheiterte Tesla-Herausforderer aus China

1 / 17
Byton – der gescheiterte Tesla-Herausforderer aus China
quelle: byton
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mann täuscht Unfall vor – und wird von einem Tesla entlarvt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YouTuber springt mit Fallschirm aus abstürzendem Flieger – jetzt ermitteln die Behörden
Der mysteriöse Fall des Trevor Jacob, der ausgerechnet an Weihnachten ein Video veröffentlichte, in dem er ein Kleinflugzeug crasht.

Gut eine Million Views hat das am 24. Dezember 2021 veröffentlichte YouTube-Video inzwischen erreicht. Der spektakuläre Titel lautet: «I Crashed My Plane». Die Kommentarfunktion ist inzwischen deaktiviert worden. Aus Gründen.

Zur Story