Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile



Noch sind wenig Elektroautos auf Schweizer Strassen unterwegs. Doch laut einer vom Touring Club Schweiz (TCS) am Montag veröffentlichten Studie spielt die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer mit dem Gedanken, in nächster Zeit ein E-Auto zu kaufen.

Die E-Mobilität soll künftig in der Schweiz eine deutlich gewichtigere Rolle spielen. Das sieht auch der Bund so. Er hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2022 rund 15 Prozent der neu zugelassenen Autos einen Elektroantrieb haben. Heute machen Elektroautos nur einen Anteil von gegen 3 Prozent aus. Das Interesse an der Elektromobilität ist aber gross.

Gründe für den Kauf eines E-Autos

In einer vom Forschungsinstitut gfs.bern durchgeführten, repräsentativen Umfrage gab ein Fünftel der Befragten an, dass sie in den nächsten drei Jahren «sehr wahrscheinlich» ein Elektroauto kaufen werden. Bei knapp 30 Prozent gilt ein Kauf als «eher wahrscheinlich».

Die Teilnehmenden der Befragung verbinden mit der E-Mobilität in erster Linie die Hoffnung, den CO2-Ausstoss verringern und so die Umwelt schonen zu können. Gut ein Drittel glaubt, dass den Elektroautos die Zukunft gehört.

Gründe gegen ein E-Auto

Auf dem Weg zum Erfolg gilt es für die E-Mobilität aber noch einige Hürden zu meistern. Was derzeit bei der Hälfte der Befragten gegen den Kauf eines Elektroautos spricht, sind die hohen Anschaffungskosten. Bemängelt wird in der Umfrage zudem, dass es zu wenige Ladestationen gibt und die Fahrzeuge eine zu geringe Reichweite aufweisen.

Umfrage

Würdest du ein Elektroauto kaufen?

  • Abstimmen

9,701

  • Ja.60%
  • Nein.17%
  • Ich hab schon eins.11%
  • Keine Ahnung.2%
  • Velo kei Thema?!9%

Damit die E-Mobilität der Schritt vom Nischen- hin zum Massenmarkt gelinge, sei die Infrastruktur massgebend, glaubt man beim TCS. Ladestationen würden vor allem auf öffentlichen Strassen und am Wohnort vermisst. Elektrotankstellen müssen so selbstverständlich und benutzerfreundlich wie herkömmliche Tankstellen werden. Darüber hinaus könne mit steuerlichen Anreizen die Nachfrage verstärkt werden.

Umfrage

Sollen in der Schweiz auch mehr Elektroautos gefördert werden?

  • Abstimmen

1,626

  • Ja!61%
  • Nein!21%
  • Velos sollen mehr gefördert werden!18%

(oli/sda/awp)

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – den ID.3

Das Elektroauto als Bekenntnis für den Klimaschutz

Play Icon

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

Link zum Artikel

Das populärste Elektroauto der Schweiz gibt's in einer neuen Version

Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

316
Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

69
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

96
Link zum Artikel

Das populärste Elektroauto der Schweiz gibt's in einer neuen Version

28
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

30
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

151
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

156
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

69
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

138
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Mehr zu Elektroautos und E-Mobilität

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

316
Link zum Artikel

Byton hat 60'000 Reservierungen für den M-Byte – das E-Auto ist günstiger, als du glaubst

69
Link zum Artikel

VW enthüllt seinen ersten elektrischen Familienkombi – mit einem richtig grossen Akku

96
Link zum Artikel

Das populärste Elektroauto der Schweiz gibt's in einer neuen Version

28
Link zum Artikel

Jeder zweite Schweizer möchte ein Elektroauto kaufen – es gibt aber noch viele Vorurteile

30
Link zum Artikel

VW bringt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist gut für die Umwelt, aber ...

151
Link zum Artikel

Mustang wird zur grauen Maus (und weitere grauenhafte Relaunches der Auto-Geschichte)

156
Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

69
Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

72
Link zum Artikel

Darum werden Feststoff-Akkus die heutigen Lithium-Ionen-Batterien ablösen

96
Link zum Artikel

VW enthüllt den Golf für das Elektrozeitalter – der ID.3 ist günstiger, als du glaubst

73
Link zum Artikel

Bei Tesla läuft's, aber wo bleiben die Deutschen?

108
Link zum Artikel

Diese 8 neuen Elektroautos wollen Tesla noch 2019 Konkurrenz machen

93
Link zum Artikel

So wenig Solarpanels braucht es, um mit deren Energie jeden Tag zur Arbeit zu fahren

220
Link zum Artikel

Teslas Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – und stürmt die Auto-Verkaufscharts

138
Link zum Artikel

Fiat-Chrysler spannt mit Tesla zusammen – um Milliardenstrafe zu entgehen

43
Link zum Artikel

So startet Tesla in der Schweiz durch – alle Verkäufe von 2009 bis 2019 auf einen Blick

65
Link zum Artikel

Ist Tesla wirklich der Platzhirsch? 7 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

57
Link zum Artikel

Tesla speichert Kundendaten (mitsamt Videos) unverschlüsselt

12
Link zum Artikel

Im neuen «Bond»-Film fährt 007 nur noch elektrisch – das ist sein neues Auto

23
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jan Ulrich 20.11.2019 14:32
    Highlight Highlight Ich würde mir gerne ein Elektro Auto leisten. Doch liegt das im Moment nicht drin.

    1. Autos zu teuer
    2. Verwaltung noch nicht für eine Stromanschluss zu überzeugen

    Mein Hybrid wird nun bestimmt noch 4-5 Jahren fahren. Ich hoffe, dass in den nächsten Jahren, vor allem günstige Klein-Elektro-Autos rauskommen (Günstig: bis 25'000). Denn dann wird sich jeder darüber Gedanken machen.

  • Pümpernüssler 19.11.2019 16:39
    Highlight Highlight Wie soll eigentlich in Zukunft, wenn alle Stromer fahren, getankt werden? Und dann noch mit dieser Wartezeit.
  • äuä scho! 19.11.2019 14:15
    Highlight Highlight In den Kommentaren solcher Artikel lese ich immer wieder dasselbe. Zu wenig Lademöglichkeiten, zu geringe Batteriekapazität ...sicher nicht so umweltfreundlich... bli-bla-schwurbel...
    Ihr vergesst alle die Entwicklung!
    Der Ausbau der Lade-Infrastruktur sowie die Entwicklung der Batterietechnologie gehen rasant weiter. Es wird nich bei der Litiumbatterie bleiben.
    Es hat auch zwanzig Jahre gedauert, vom 5kg-Natel-C bis zum Smartphone.
    Ich sehe dem Ganzen gelassen entgegen. Weil: E-Autos machen schlichtweg Spass. Und das Stinken und Dröhnen werden nur noch wenige Freaks vermissen.
  • Sir Riley 19.11.2019 12:44
    Highlight Highlight Da kommt langsam die Frage auf, wie lange der alte Verbrenner noch zu einem vernünftigen Preis verkauft werden kann.
  • Weisser Mann 19.11.2019 10:51
    Highlight Highlight Was macht man mit den ausrangierten Batterien?
    • Beat_ 19.11.2019 14:51
      Highlight Highlight In einem "second life" als stationärer Stromspeicher nutzen. Danach recyclen und die Stoffe zu ungefähr 99% wieder brauchen.
    • Extremisten Beseitiger 19.11.2019 15:20
      Highlight Highlight Bei Nissan gibt es seit 2010 EVs - da sieht man schon realisierte Second Life Lösungen, kann gegooglet werden. Ausserdem ist man hier schon ein Schritt weiter als "second Life" und versucht gerade die Batterien komplett zu recyclen und das Kobalt in den neuen EVs von Nissan wieder zu verwenden.

      Die Japaner und Tesla sind da sehr weit.
    • Weisser Mann 20.11.2019 09:38
      Highlight Highlight Danke für eure Antworten! <3
  • Randen 19.11.2019 10:21
    Highlight Highlight Wer eine normale Steckdose in der Garage hat kann schon mal mit 5A laden... nicht optimal aber mehr fährt der Durchschnitt pro Tag gar nicht. Für die meisten Hausbesitzer dürfte es super einfach sein, eine entsprechende Ladestation oder eine 16 A oder 32 A Steckdose zu montieren. Also für viele Leute schon mal gelöst. Für unterwegs ist Tesla bereits überhaupt kein Problem... da muss man sich gar keine Gedanken machen. Für die anderen ist es zumindest in der Schweiz und Frankreich auch schon jetzt ganz ok. Ausgebaut wird das Ladenetz Europaweit sehr schnell.
    • Sarkasmusdetektor 19.11.2019 11:59
      Highlight Highlight Die allermeisten Bewohner von Mehrfamilienhäusern haben überhaupt keine Steckdose in der Garage - zumindest keine, die auf den eigenen Stromzähler läuft. Und als Mieter hat man auch keine Möglichkeit, daran viel zu ändern.
    • Randen 19.11.2019 12:24
      Highlight Highlight ja drum steht in meinem textchen HAUSBESITZER und FÜR VIELE. Dann gibt es bestimmt noch einige Mieter die am Arbeitsplatz laden können. Für alle anderen braucht es dringend Lösungen.
  • Driver7 19.11.2019 09:38
    Highlight Highlight Vorurteile? Nein... aber es gibt schlicht noch keine bezahlbaren, familientaugliche E-Fahrzeuge auf dem Markt. Das wird vermutlich noch einige Jahre dauern..
    • Randen 19.11.2019 10:13
      Highlight Highlight Model 3 geht gut mit 2 Kindern. Kofferraumdeckel ist Mist aber die Mulde macht das fast wieder wett. Dachbox für die Winterferien oder andere Notfälle ist nicht so schlimm. Wahrscheinlich wird das Model Y optimal sein für Familien mit bis zu 2 Kindern und das kommt wohl früh im nächsten Jahr. Falls man zwischendurch mal was anderes braucht gibt es Sharoo und ähnliches.
    • Driver7 19.11.2019 14:16
      Highlight Highlight Model 3.. ist weder familientauglich ( sollte mit 2 grösseren Kids und Hund Gepäck für 2 Wochen Ferien oder auch mal ein Ikea Möbel schlucken..) und mit 60'000.- auch nicht wirklich bezahlbar.. sorry ich denke eher an Fahrzeuge wie Peugeot Rifter Large.. welche wirklich Platz bieten und eher um die 30'000.- kosten..
    • Extremisten Beseitiger 19.11.2019 15:21
      Highlight Highlight Nissan LEAF ?
    Weitere Antworten anzeigen
  • CaptainLonestarr 19.11.2019 02:55
    Highlight Highlight Woher soll das ganze Lithium kommen? Wenn weltweit alle auf e-autos setzen wird dies zwangsläufig das nächste Umweltproblem.
    • Driver7 19.11.2019 09:38
      Highlight Highlight das ist aber in Südamerike und nicht bei uns^^
    • Saerd neute 19.11.2019 10:18
      Highlight Highlight CaptainLonestarr

      Genau!
      Die lieben Leute merken nicht dass jede Mobilität Ressourcen braucht.
      Sich einschränken tut aber weh, darum wird lieber ins nächste Problem investiert.
    • MarGo 19.11.2019 11:35
      Highlight Highlight Das ist für mich auch der Hauptgrund, danke Cap... Vielleicht nicht nur der Abbau der Rohstoffe, sondern auch noch die Entsorgung von Batterien, die auch noch zu wenig vorangeht...
  • Amateurschreiber 18.11.2019 22:55
    Highlight Highlight Ein Elektroauto ist mir im Moment noch zu teuer und mein jetziges Auto "erst" sieben Jahre alt. Aber mein nächstes wird ziemlich sicher ein Stromer sein.
    Wen ich letzteres erwähne, weisen mich die meisten darauf hin, dass ein E- Auto unter dem Strich ja vielfach schlimmer als ein Normales Auto sein soll. Wegen der Akkus, wegen Strom aus Kohle und wegen der Ausbeutung von Arbeitern und sowieso.
    Witzigerweise muss ich das meist von Leuten anhören, die Goldschmuck tragen, ein Handy und/oder Laptop besitzen, eine Ölheizung betreiben oder in einem "zwei Personen-Haushalt mit zwei Autos" leben.
    • Randen 19.11.2019 10:01
      Highlight Highlight Ein e-Auto ist viel umweltverträglicher als ein Verbrenner. Das bereits ab dem ersten Kilometer. Vielleicht wird bei der Herstellung mehr co2 erzeugt. Aber das eAuto fährt ohne Abgase rum und belastet so die Umwelt schon mal extrem viel weniger. Treibstoffe müssen zu Tankstellen gebracht werden und Autos müssen dort hin fahren um zu tanken. Viele fahren etwas weiter weil es dort günstiger ist. Treibstoffe kommen von weit her entweder aus Ländern ohne Menschenrechten oder aus Ländern die Öl mit fracking aus dem Boden quetschen. Da ist wahrscheinlich sogar dieser leidige Kohlenstrom noch besser.
  • Philippe87 18.11.2019 19:52
    Highlight Highlight Fakt: ein Benziner kann man nicht CO2 betreiben🤷‍♂️.
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 18.11.2019 16:09
    Highlight Highlight Zuerst muss mein Arbeitgeber eine (bzw. mehrere) Stromtankstellen schaffen. Dann steht einem E-Auto nichts mehr im Weg.
    • Driver7 19.11.2019 09:36
      Highlight Highlight Wieso? Bietet dir dein Arbeitgeber auch eine Benzin-Zapfsäule?
    • Quacksalber - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 19.11.2019 11:09
      Highlight Highlight Stimmt, tagsüber laden, wenn die irgendwann auch in der Schweiz gebauten PV Anlagen Strom produzieren macht wirklich Sinn.
    • patnuk 19.11.2019 12:02
      Highlight Highlight www.plugatwork.ch

      Da hast du nicht unrecht, es gibt aber auch Lösungen. Externe Lademöglichkeiten sind oft teuer und brauchen einen Umweg, nicht jeder kann eine Ladestation zu Hause einbauen.
  • ursus3000 18.11.2019 15:34
    Highlight Highlight haben wir nicht schon genug Stau ? Und jetzt sollen Autos gefördert werden? Und woher der Strom kommt interessiert auch keinen . Ich habe eher das Gefühl Mobilität ist zu billig
    • Walter Sahli 18.11.2019 18:51
      Highlight Highlight Nicht nur Mobilität ist zu billig, sondern das ganze Transportwesen. Aber das nichts mit Stromautos zu tun.

Warum der saubere Wasserstoff-Antrieb keine Chance gegen das Elektroauto hat

Hohe Reichweite, schnelles Tanken – und aus dem Auspuff kommt nur Wasser: Im Bus steckt die Brennstoffzelle bereits, im U-Boot sogar seit vielen Jahren. Nur im Auto klappt's einfach nicht. Hier sind die Gründe.

Das Potential der Brennstoffzelle lässt sich nicht bestreiten. Der Antrieb ist sauber, denn statt CO2 wird lediglich Wasserdampf freigesetzt. Auch die Reichweite ist kein Problem – sie ist so hoch wie bei Autos mit Verbrennungsmotor. Und das Tanken dauert nicht länger als gewohnt.

Deshalb ist der Antrieb vielseitig im Einsatz: auf der Schiene, im Wasser und in der Luft. Nur auf der Strasse kommt der Wasserstoffantrieb bis heute nicht in Fahrt: Bis heute gibt es in Deutschland gerade einmal rund …

Artikel lesen
Link zum Artikel