Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Massive Handynetz-Störung für Salt-Kunden

Der Schweizer Mobilfunkanbieter hat Internet-Probleme beim 2G-, 3G- und 4G-Netz bestätigt. Diese seien inzwischen behoben.



Update 09.23 Uhr: Salt teilt watson mit: «Das Problem ist seit 9:05 Uhr gelöst – Nachtarbeiten zur Verbesserung des Netzwerks dauerten länger als erwartet. Die Auswirkungen waren begrenzt.»

Die ursprüngliche Meldung:

Der Schweizer Provider Salt hat seit letzter Nacht massive Probleme mit dem mobilen Internet.

Die Salt-Medienstelle schreibt watson:

«Salt-Mobile-Nutzer erleben aktuell bei der Nutzung von Datendiensten (2G, 3G und 4G) eine schwache Performance.  Unsere Teams arbeiten an der Problemlösung und wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.»

Gemäss allestörungen.ch gibt es seit letzter Nacht, knapp vor 01 Uhr, Verbindungsprobleme im Handynetz.

Auf der Salt-Website werden keine Angaben zur aktuellen Störung gemacht. Und auch beim technischen Support via Twitter herrscht Funkstille.

(dsc)

Waschbär randaliert fast drei Stunden in Handyshop

Video: srf

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gefälschte Warnungen für Netflix-User im Umlauf – das musst du wissen

Derzeit laufen wieder Phishing-Attacken, um den Nutzern des Streaming-Dienstes wertvolle Daten zu entlocken.

watson-User Fabian hat der Digitalredaktion am Samstag eine Warnung zukommen lassen:

Die angefügten Screenshots zeigen, dass es sich um Kriminelle handelt, die sich als «Team Netflix» ausgeben. Sie versuchen, ihre Opfer hereinzulegen, indem sie ihnen vorgaukeln, es hätte Probleme mit der Abo-Abrechnung gegeben. Man solle darum die «Zahlungsdetails» erneut eingeben ...

Bei Schreiben, die nicht persönlich adressiert sind, sollten beim Empfänger alle Alarmglocken läuten. Und spätestens wenn man …

Artikel lesen
Link zum Artikel