wechselnd bewölkt
DE | FR
32
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Serien

So viele Leute haben den Start von «Ringe der Macht» bei Amazon verfolgt

amazon studios ben rothstein
Amazon zufolge haben 25 Millionen Menschen weltweit «Die Ringe der Macht» am ersten Tag der Veröffentlichung gesehen.bild: amazon studios/ben rothstein

Rekord: So viele Menschen haben den Start von «Ringe der Macht» verfolgt

Seit diesem Freitag gibt es wieder neue Geschichten aus Mittelerde. «Die Ringe der Macht» sei dank. Von dem Angebot machten offenbar viele Menschen Gebrauch.
04.09.2022, 11:40
Ein Artikel von
t-online

Der Start von «Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht» ist laut Amazon das erfolgreichste Seriendebüt aller Zeiten für das Unternehmen. Zum ersten Mal überhaupt habe Amazons Streamingdienst Prime Video eine Zuschauerstatistik veröffentlicht, berichtet «The Hollywood Reporter» über die Zahlen zum Serienstart.

Amazon zufolge haben 25 Millionen Menschen weltweit «Die Ringe der Macht» am ersten Tag der Veröffentlichung gesehen. Laut Prime Video ist dies die beste Premiere des Streamingdienstes aller Zeiten. Seit dem 2. September sind die ersten beiden Episoden abrufbar. Die sechs weiteren Folgen von Staffel eins sollen jeweils wöchentlich von der Nacht auf Freitag veröffentlicht werden.

«Wir sind ein paar Wochen vom Produktionsstart entfernt»

«Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht» gilt als teuerste Serie aller Zeiten. Insgesamt sollen fünf Staffeln geplant sein. Die TV-Show spielt im zweiten Zeitalter in der Geschichte von Mittelerde. Und damit Tausende von Jahren vor den Ereignissen von «Der Hobbit» und «Der Herr der Ringe».

Die Dreharbeiten für die erste Staffel fanden bis in den Sommer 2021 in Neuseeland statt. Die zweite Staffel wird nicht mehr in der alten «Herr der Ringe»-Heimat, in der auch Peter Jackson damals die Originalfilme drehte, entstehen. Grossbritannien ist als Produktionsstandort vorgesehen. «Wir haben unsere Entwürfe für Staffel 2 geschrieben», berichtete Showrunner JD Payne kürzlich im Interview mit dem britischen TV-Magazin «Radio Times» und fügte an: «Wir sind ein paar Wochen vom Produktionsstart entfernt.»

Verwendete Quellen:

((t-online,sow ))

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Film und Serienvorschau für den September 2022

1 / 20
Film und Serienvorschau für den September 2022
quelle: amazon prime video
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Gefährlicher US-Trend fordert immer mehr Verletzte und Todesopfer

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Grave
04.09.2022 11:59registriert April 2015
Eine serie sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
886
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pat da Rat
04.09.2022 15:21registriert Mai 2022
Ui mei, was für ein lahmer und langweiliger Serienauftakt. Eine herumhüpfende hyperaktive, schon fast nervige Galadriel neben weiteren nahzu hölzernen Darstellern. Da geht es wohl rein um das Aufrechterhalten des Franchise und Mittelerde dient nur noch als Hintergrund für den PR-Stunt. Die ersten zwei Folgen haben mich ernsthaft die Orks anfeuern lassen, in der Hoffnung, dass diese die Zuschauer vor weiteren Episoden erlösen mögen, indem sie die bisher aufgetretenen "Hauptfiguren" erledigen. Als Tolkien-Fan der die Bücher als auch die ganz passablen Verfilmungen liebt, ist das nichts für mich.
3519
Melden
Zum Kommentar
avatar
Remus
04.09.2022 13:33registriert Dezember 2016
An alle die Fragen: ich fand die ersten 2 Folgen recht gut. Es ist zwar ein bisschen langatmig weil alle Chars zuerst vorgestellt werden, aber am Ende der jewiligen Folge erspäht man das Potenzial für düstere und spannende Geschichten. Darum freue ich mich auf die nächste Folge
248
Melden
Zum Kommentar
32
Darum ist «Hogwarts Legacy» eine Chance, aber auch ein grosses Risiko
Mal ehrlich: Herr der Ringe, Star Wars und Harry Potter nerven. Weil die Deutungshoheit über die Geschichten, die vor vielen Jahren von ein paar genialen Köpfen erschaffen wurden, heute von selbsternannten Verkündern der «reinen Lehre», Reaktionsvideos und den lautesten Schreiern in den sozialen Medien beansprucht wird.

Dabei liegt das Schicksal der fiktiven Figuren längst in den Händen von milliardenschweren Konzernen, Marketingstrategen und Profiautoren, die in deren Auftrag handeln. Es geht immer weniger um künstlerische Visionen als vielmehr um Quoten, Klicks und Marktanteile. Etwas zynisch könnte man sagen, dass man literarische und cineastische Kunstwerke dann auch gleich künstlicher Intelligenz wie ChatGPT überlassen könnte.

Zur Story