DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kurznachrichtendienst will sich öffnen

Über Twitter können künftig auch Videos geteilt werden

04.01.2015, 14:1004.01.2015, 16:38

Der Kurznachrichtendienst Twitter will sich auch als Videoplattform versuchen. Künftig können bis zu zehn Minuten lange Videos direkt bei Twitter hochgeladen werden, wie aus Erläuterungen des Dienstes im Internet hervorgeht.

Bisher konnte man nur Links zu Videos bei anderen Plattformen teilen. Allerdings konnten bisher nur ausgewählte Twitter-Nutzer einen Zugang zu der Funktion beantragen. Wann sie breit eingeführt wird, ist unklar.

Mit der Neuerung bekommt die weltgrösste Videoplattform YouTube einen weiteren Konkurrenten. Ein bisheriger Konkurrent ist Facebook. Das soziale Netzwerk lässt es inzwischen ebenfalls zu, dass Videos direkt hochgeladen werden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Google Maps zeigt nun in Deutschland kraftstoffsparende Routen an – weitere Länder folgen
Google hat seiner Routenfunktion in Deutschland eine neue Option hinzugefügt: Google Maps zeigt jetzt auch die kraftstoffsparendste Route an. Schweizer User müssen aber noch warten.

Google hat die Option «kraftstoffsparende Routen» bei seinem Kartendienst Maps in Deutschland veröffentlicht. Mit der Funktion können Anwender neben der schnellsten auch die kraftstoffsparendste Route auswählen.

Zur Story