DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kurznachrichtendienst will sich öffnen

Über Twitter können künftig auch Videos geteilt werden

04.01.2015, 14:10

Der Kurznachrichtendienst Twitter will sich auch als Videoplattform versuchen. Künftig können bis zu zehn Minuten lange Videos direkt bei Twitter hochgeladen werden, wie aus Erläuterungen des Dienstes im Internet hervorgeht.

Bisher konnte man nur Links zu Videos bei anderen Plattformen teilen. Allerdings konnten bisher nur ausgewählte Twitter-Nutzer einen Zugang zu der Funktion beantragen. Wann sie breit eingeführt wird, ist unklar.

Mit der Neuerung bekommt die weltgrösste Videoplattform YouTube einen weiteren Konkurrenten. Ein bisheriger Konkurrent ist Facebook. Das soziale Netzwerk lässt es inzwischen ebenfalls zu, dass Videos direkt hochgeladen werden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die besten Comics und Karikaturen, die unsere Corona-Situation auf den Punkt bringen

Obacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Das Video ist schon älter, wurde nun aber wieder auf Twitter gepostet, da das Hacker-Kollektiv Anonymous letzte Woche das iPad des Schweizer Verschwörungserzählers Roger Bittel aus der Ferne gelöscht hat.

Artikel lesen
Link zum Artikel