bedeckt
DE | FR
45
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital
Wirtschaft

Tesla erreicht nächsten Rekordwert bei Auslieferungen

Elon Musk, Tesla CEO, right, claps hands at the opening of the Tesla factory Berlin Brandenburg in Gruenheide, Germany, Tuesday, March 22, 2022. The first European factory in Gruenheide, designed for  ...
Tesla-Chef Elon Musk bei der Eröffnung der Gigafactory in Deutschland im März 2022. Der Pionier unter den Elektroauto-Herstellern ist der Konkurrenz weiter voraus.Bild: keystone

Tesla erreicht nächsten Rekordwert – 344'000 E-Autos in 3 Monaten ausgeliefert

03.10.2022, 08:2903.10.2022, 08:36

Tesla hat im vergangenen Quartal den nächsten Rekordwert bei den Auslieferungen erreicht – aber zugleich noch höhere Erwartungen von Analysten verfehlt. Die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk brachte von Juli bis September 343'830 Elektroautos zu den Käufern.

Der bisherige Rekordwert lag bei gut 310'000 im ersten Vierteljahr dieses Jahres.

Vor allem Model 3 und Y

Tesla baut gerade seine Produktion aus, unter anderem werden in den beiden neuen Werken in Grünheide bei Berlin und in Texas die Kapazitäten hochgefahren. Die Produktion erreichte damit im letzten Quartal knapp 365'923 Elektroautos – grösstenteils von den «Volumenmodellen» 3 und Y.

Am Samstag vermeldete das US-Unternehmen, dass im neuen Werk in Brandenburg 2000 neue Teslas pro Woche gefertigt worden seien.
Am Samstag vermeldete das US-Unternehmen, dass im neuen Werk in Brandenburg 2000 neue Teslas pro Woche gefertigt worden seien. screenshot: twitter

Analysten hatten eher mit 358'000 Auslieferungen gerechnet. Tesla verwies in der Mitteilung am Sonntag darauf, dass es insbesondere in der heissen Auslieferungsphase zum Quartalsende schwierig sei, sich Transport-Kapazitäten zu einem angemessenen Preis zu sichern.

Den Auslieferungszahlen von Tesla wird viel Beachtung geschenkt – denn sie sind ein Gradmesser dafür, wie gut sich der Elektro-Vorreiter gegen die zunehmende Konkurrenz etablierter Autokonzerne in dem Geschäft schlägt. Aktuell ist auch die Frage, inwieweit Inflation und Konjunktursorgen den Markt bremsen könnten.

Quellen

(dsc/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 15 meistverkauften E-Autos in der Schweiz 2021

1 / 17
Die 15 meistverkauften E-Autos in der Schweiz 2021
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unter dem Atlantik – Passagiere bleiben im Eurotunnel stecken

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

45 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Barth Simpson
03.10.2022 09:20registriert August 2020
Dieser enorme Zuwachs ist vor Allem ihrem wirklich genialen Model Y zu verdanken. Man muss ehrlicherweise eingestehen, dass dieses Modell in Sachen Effizienz, Platzangebot und mittlerweile auch in der Verarbeitung aktuell ganz weit vorne liegt.

Das betriebene elektronische 'Big Brother watching you' von Tesla finde ich allerdings als extrem grenzwertig. Aber welche Marke ist in Zukunft diezbezüglich wirklich besser?

Ich erwarte von Tesla auch endlich kleinere, bezahlbarere Modelle für den Nahverlehr und eine Aufrüstung für bidirektionales Strommanagement. Es ist noch Luft nach oben.
389
Melden
Zum Kommentar
avatar
ElRomolus
03.10.2022 09:14registriert November 2019
Wichtig sind bei Tesla und auch anderen E-Auto Herstellern nicht die Auslieferungszahlen, sondern die Produktionszahlen. Denn die Nachfrage nach e-Autos ist und bleibt hoch und übersteigt (vor allem bei Tesla) die Produktionskapazität deutlich. Die sogenannten "limiting factors" sind die Rohstoffe in den Batterien. Hier hat Tesla einen klaren Vorsprung, indem sie sich mit sehr vielen verschiedenen Rohstofflieferanten langjährige Verträge gesichert haben.

Bin gespannt was in Q4 2022 passiert, die ersten Flüsterzahlen gehen Richtung 480'000, das wäre ein immenses Wachstum.
244
Melden
Zum Kommentar
avatar
Posersalami
03.10.2022 09:57registriert September 2016
344k x 4 sind bereits potentiell 1.4 Mio Autos im Jahr. Da die beiden neuen Fabriken gerade erst langsam hochfahren kann man davon ausgehen, dass 2023 Tesla die Kapazität für 2 Mio+ hat. Das ist dann bereits so gross wie BMW oder Daimler. Respekt.
215
Melden
Zum Kommentar
45
Saudis steigen ein: CS-Generalversammlung stimmt Kapitalerhöhung über 4 Milliarden zu

Die Credit Suisse-Aktionäre haben am Mittwoch an einer ausserordentlichen Generalversammlung der Beschaffung von neuem Kapital in Höhe von rund 4 Milliarden Franken zugestimmt. Damit kann auch die Saudi National Bank als neue Grossaktionärin bei der angeschlagenen Schweizer Grossbank einsteigen.

Zur Story