Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Baronis Lebenshilfen

11 Risotto-Rezepte für einen wohligen Winter

Bild: Shutterstock

Natürlich, Risotto wird das ganze Jahr über gegessen. Und das Gericht kommt ja aus Italien, das eher für sonniges Sommerwetter als für nasskalte Winter bekannt ist.  

Trotzdem, sich die Zeit zu nehmen, einen richtig guten Risotto zu kochen und diesen danach in der warmen Stube zu geniessen, während es draussen schneit (oder regnet ... oder stürmt ...), ist einer der schönsten Wintergenüsse. «Comfort food», nennen das die Angelsachsen – Essen, bei dem es einem wohlig und kuschelig ist. Jetzt müssen wir nur noch schauen, dass der Risotto richtig gut klappt. Dazu folgende Feststellungen:

Den besten Risotto der Welt gibt es … bei dir zuhause!

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/it/8/8f/Ieri_oggi_domani_terzo_episodio.jpg Oggi, Ieri Domani.

Und ihren Risotto erst! Den müsstet ihr mal kosten! Bild: WikiCommons

Oder bei der Mamma. Oder beim Freund. Bei der Tante … egal – gemeint ist: Ein sorgfältig selbst gekochter Risotto ist immer besser als die Restaurant-Variante. Weshalb? Aus organisatorischen Gründen muss ein Restaurationsbetrieb den Risotto bis zu einem gewünschten Al-Dente-Grad vorkochen. Danach wird er portionenweise a la minute mit Bouillon und Butter servierfertig aufgefrischt (und oftmals durch die Beigabe von viel Rahm oder Mascarpone frisiert). Merkt man den Unterschied? Durchaus, wenn man öfters zuhause so ein Ding kocht.

Das Rezept für den besten Risotto der Welt lautet: Dranbleiben!

Ein Risotto zu kochen, dauert meist knapp 20 Minuten. Es ist also wirklich nicht zu viel verlangt, diese kurze Zeit über mal einfach nicht zu schlampen! Und zwar so: 

Risotto-Basisrezept: So geht's.

Nun zu den Rezeptvariationen! Denn: So lecker der Risotto alla Milanese sein mag (ja, das ist der Gelbe mit dem Safran), so sattsam bekannt ist er auch (und ausserdem sollte er traditionell mit Knochenmark zubereitet werden, was aber kaum jemand macht). Höchste Zeit also für ein paar Rezeptideen, um euren Küchenalltag etwas bunter zu gestalten! 

Risotto con porro e pancetta

risotto lauch und pancetta http://www.dailyunadventuresincooking.com/recipe/pancetta-leek-risotto-recipe/

Rezept hier. Bild: Daily Unadventures in Cooking

Fein geschnittenen Lauch statt Zwiebeln nehmen. Während der Risotto zubereitet wird, die Speckwürfeli anbraten (aber falls ihr es auftreiben könnt, gönnt euch den italienischen Pancetta Stesa; es lohnt sich wirklich). Am Schluss drunter mischen. Yeah!

Risotto con pancetta, borlotti e rosmarino

risotto con pancetta, borlotti e rosmarino

Bild: Facebook/oliver.baroni

Eine Eigenkreation, deren Zubereitung man sich ja ausmalen kann: Den fein geschnittenen Rosmarin zusammen mit der Zwiebel anbraten, auf halber Strecke die Borlotti-Bohnen beifügen und am Schluss den angebratenen Pancetta dazugeben.

Risotto Inglese con Cheddar

cheddar-risotto nigella lawson

Rezept hier. Bild: Kahakai kitchen

Ja da staunt ihr! Glaubt mir, dies ist eines der besten (und einfachsten) Risotto-Rezepte für die kalten Tage: Nehmt Lauch oder Frühlingszwiebel statt einer normalen Zwiebel. Ein wenig Dijon-Senf beim Reis-Anbraten dazugeben, danach normal fortfahren bis kurz vor Schluss, wenn man noch eine Handvoll grob geschnittenen Cheddar und etwas Schnittlauch drunter mischt. (Danke, Nigella!)

Risotto ai quattro formaggi

risotto quattro formaggi

Rezept hier. Bild: Il Cucchhiaio D'Argento

Wie gesagt, schmackhafte, käsige Risotti passen hervorragend zum Winter! Hier ein alter italienischer Klassiker: Etwas geschnittenen Rosmarin zur Zwiebel beifügen; Risotto wie üblich zubereiten. Am Schluss kommt je eine Handvoll geschnittener Taleggio, Fontina und Gorgonzola rein. Der vierte Käse ist der geriebene Parmesan, den man dazu serviert. 

Risotto mit Spinat und Ziegenkäse

risotto spinat geissenkäse ziegenkäse

Rezept hier. Bild: Shutterstock

Während man den Risotto zubereitet, den Spinat in etwas Butter und Olivenöl mit Knoblauch und ein wenig Muskatnuss anschwitzen. Wenn der Spinat gekocht ist, im Mixer fein hacken. Am Schluss dem Reis beifügen zusammen mit etwas Ziegenkäse, sowie die geriebene Schale und den Saft einer Zitrone. 

Risotto alle fragole

Risotto alle fragole - Erdbeerrisotto

Rezept hier. Bild: Shutterstock

Zugegeben, dies hier ist eher sommerlich. Ab nicht minder grossartig. Schalotte statt Zwiebel; Spumante statt Weisswein. Zwei Minuten vor Schluss der Garzeit die in Stückchen geschnittenen Erdbeeren unter den Risotto heben. Den Abschluss wie immer mit Parmesan und Butter. Geil.

Risotto al limone

Zitronenrisotto risotto al limone

Rezept hier. Bild: Shutterstock

Ein Klassiker: Am Schluss der Risotto-Zubereitung den Saft einer Zitrone beifügen und geriebene Zitronenschale sowie fein gehackten Prezzemolo druntermischen.

Risotto ai finocchi con ricotta e peperoncino

Risotto ai finocchi con ricotta e peperoncino
Read more at http://www.jamieoliver.com/recipes/rice-recipes/fennel-risotto-with-ricotta-and-dried-chilli-risotto-ai-finocchi-con-ricotta-e-peperoncino/#Pcemz7iFtVSwbhID.99

Rezept hier. Bild: Jamie.com

Genial: In feine Scheiben geschnittenen Fenchel mit zerstossenen Fenchelsamen und Knoblauch anbraten; Deckel drauf und zur Seite stellen. Den Risotto wie gewohnt zubereiten. Am Schluss den Fenchel, die geriebene Schale und den Saft einer Zitrone und – falls man ihn auftreiben kann – trockenen Ricotta darunter mischen. Zuvor ein paar getrocknete Chilis zerbröseln.

Risotto con il nero di seppia

RISOTTO CON IL NERO DI SEPPIA

Rezept hier. Bild: la mia cucina casalinga

Man kann ihn mit gehacktem Tintenfisch machen oder nur mit der Tinte der Tintenblase des Meeresgetiers. Auf beide Arten schmeckt er super. Und, nein, dazu serviert man keinen Parmesan.

Risotto agli asparagi

Risotto mit spargeln

Bild: Shutterstock

Spargelspitzen abschneiden, die Stangen fein in Scheibchen schneiden und in Salzwasser kochen. Dieser Kochsud wird dann anstelle von Bouillon für den Risotto verwendet. Die Spargel-Spitzen werden fünf Minuten vor Schluss dem Gericht beigefügt.

Risotto in salto

risotto in salto http://www.lacucinaitaliana.it/

Bild: La Cucina Italiana

Und aus jedem Risotto-Rest macht man das hier: Butter in eine haftfreie Bratpfanne, Risotto-Reste darin flach drücken, kross anbraten, direkt auf einen grossen Teller wenden, #nomnomnom!

Zum Schluss noch dies: 

So. Bestimmt kennt ihr auch feine Risotto-Rezepte. Die Kommentarfunktion steht euch offen!



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bida 25.02.2015 08:59
    Highlight Highlight Was um Himmels Willen haben Erdbeeren und Spargeln in einem Winter-Risotto zu suchen? sind zwar beide fein, aber hier thematisch voll daneben. Auch Saisonalität muss gelernt und gelebt werden, liebe Leute von Watson.
    48 3 Melden
  • Einfach Essen 15.02.2015 22:08
    Highlight Highlight Hier zwei weitere saisonale Risotto-Rezepte zum Nachkochen: Apfel-Lauchrisotto mit Tomme http://einfachessen.ch/2013/10/03/apfel-lauchrisotto-mit-tomme/ und Birnenrisotto mit Taleggio http://einfachessen.ch/2013/01/13/birnen-risotto-mit-taleggio/
    User Image
    8 0 Melden
  • Ursin Tomaschett 12.02.2015 20:37
    Highlight Highlight Teil 2:

    6. Wenn fast alle Flüssigkeit aufgesogen ist, Risotto vom Feuer nehmen und genügend selber geriebener Parmesan beigeben (selber gerieben ist wichtig, die gekauften geriebenen Produkte werden nur aus Randstücken hergestellt und sind viel zu salzig).
    7. Genügend kalte Butter unter den Risotto ziehen.
    8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Lorbeer und Nelke entfernen.
    Der Risotto sollte eine noch leicht fließende Konsistenz aufweisen.
    0 0 Melden
  • Ursin Tomaschett 12.02.2015 20:37
    Highlight Highlight Weitere User-Tipps, die uns versehentlich als User-Input zugesandt wurden:
    1. Zuerst Reis (der Beste ist Carnaroli Aquirello erhältlich bei Marinello und Globus) in wenig Olivenöl nicht zu heiß andünsten bis er leise knistert.
    2. Erst jetzt gehackte Zwiebeln und evtl. Knoblauch mitdünsten.
    3. Frisches Lorbeerblatt und eine Nelke beigeben.
    4. Mit heißer Hühnerbouillon im Verhältnis 3:1 nach und nach aufgießen, Risotto darf nur "simmern" (ganz knapp am Siedepunkt halten).
    5. Mäßig Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle beigeben.
    0 0 Melden
    • Bida 25.02.2015 09:13
      Highlight Highlight ...das gibt den besten Risotto. Aber wer meint, es dauere nur 20 Minuten, irrt sich gewaltig. Schon bei der Nonna dauerte es doppelt so lang. Reis will eben nicht geplagt werden.
      5 1 Melden
  • Albright 12.02.2015 12:20
    Highlight Highlight Lustig, habe gestern unabhängig vom Artikel den Risotto mit Fenchel von Jamie Oliver gekocht. Habe aber statt Ricotta Ziegenfrischkäse genommen (wie er schreibt, als Alternative). Kommt wirklich sehr gut. Echt toller Risotto :)
    4 0 Melden
    • obi 12.02.2015 14:00
      Highlight Highlight Ja der ist super. Muss den auch wieder einmal kochen.
      0 1 Melden
  • Sveitsi 12.02.2015 08:54
    Highlight Highlight Es ist noch nicht mal 9:00h und ich habe schon Hunger ... Leckere Rezepte!
    4 0 Melden
  • pun 11.02.2015 23:27
    Highlight Highlight Auch top:
    Risotto auf dem Feuer im Jubla-Sommerlager kochen und sich dabei die Beinhaare verbrennen <3 (das Risotto ist übrigens nicht angebrannt ;) ).
    8 1 Melden
  • Ani_A 11.02.2015 18:33
    Highlight Highlight Überraschender (Titel ist ja eher so Annabelle-style) und hilfreicher (da versteht einer was von der Sache!) Artikel, herzlichen Dank! :)
    13 2 Melden
    • who cares? 11.02.2015 22:07
      Highlight Highlight Ein Hoch auf den 'Zu meinen Artikeln hinzufügen'-Button.
      10 1 Melden

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link to Article