Food
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Riesentrüffel

Grösster weisser Trüffel der Welt in New York versteigert – für 61'250 Dollar



Der weltweit grösste weisse Trüffel ist in New York versteigert worden. Das Riesenexemplar des wertvollen knolligen Schlauchpilzes wog 1,89 Kilogramm, als es bei Sotheby's in New York für 61'250 Dollar unter den Hammer kam.

Er gehöre nun einem Gourmet aus Taiwan, erklärte das Auktionshaus. Der Edelpilz von der Grösse eines amerikanischen Footballs war erst Ende vergangener Woche in der italienischen Region Umbrien von einem der führenden Anbieter solcher Gaumenfreuden, Sabatino Tartufi, entdeckt worden.

Die Eigentümerfamilie Balestra will mit dem Erlös mehrere karitative Organisationen unterstützen. Allerdings hatte sich Firmenpatron Federico Balestra mehr erhofft: «Ich habe jedem gesagt, ich will eine Million Dollar», sagte er der Zeitung «New Haven Register».

Der Pilz, der den Angaben zufolge für 300 bis 400 Portionen reichen soll, kam jedoch bei weitem nicht an den bisherigen Rekorderlös für einen weissen Trüffel heran: der wurde 2010 für 417'000 Dollar versteigert – obwohl er weniger als die Hälfte wog. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Der Papst war schuld! So kam die Schweiz zu ihrem orangen Snack-Orgasmus

Die Liebesgeschichte zwischen der Schweiz und der Kartoffel ist lang und immer inniger. Wir sind dem am Beispiel der Firma Zweifel mal nachgegangen.

Wer kennt es nicht? Das verrückte Glück, zuunterst in der Paprika-Chips-Tüte anzukommen, dort, wo die Krümel klein, aber die Überreste der Gewürzmischung am reichlichsten sind? Dort, wo Salz und Fett die Finger klebrig machen? Beim kleinen orangen Orgasmus made in Switzerland? So ungesund. So gut.

Das Glück, das ich meine, wurde 1964 lanciert. Natürlich von Zweifel. Der junge Patron Hansheinrich Zweifel war auf Amerikatour gewesen und hatte dort etwas Neumodisches zum Grillfleisch gegessen, was …

Artikel lesen
Link zum Artikel