DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wurst leiht ihre Stimme

Um den Gender-Diskussionen um Conchita Wurst endlich ein Ende zu setzen: Sie ist jetzt eine Schneeeule

23.09.2014, 15:4324.09.2014, 08:14
Die vier Pinguine aka Geheim-Agenten.
Die vier Pinguine aka Geheim-Agenten.bild: Swiss Press protal

Sie kennen die vier Pinguine aus den «Madagaskar»-Filmen? Dann denken Sie nur, dass Sie sie kennen – oder haben Sie gewusst, dass sie ein Doppelleben führen? Richtig: Sie sind Geheimagenten. Wenigstens im neuen Film «Die Pinguine von Madagaskar» (ab 27. November in den Deutschschweizer Kinos).

Darin bekommen Kowalski, Skipper, Rico und Private (gesprochen von den Fantastischen Vier) Unterstützung von der Spionageorganisation «Nordwind». Diese beschäftigt eine russische Analystin namens Eva. Und Eva, Sie ahnen es, ist die oben erwähnte Schneeeule. Sie spricht mit einem russischen Akzent und in der deutschen Version mit der Stimme der Österreicherin Conchita Wurst.

Mehr zum Thema Film:

So sieht Eva aus:

So klingt ihr russischer Akzent (bei 1:52):

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So fühlen sich die watsons aufgrund ihres Geschlechts im Alltag diskriminiert

«Die Welt ist für Männer gemacht», besagt das Buch «Unsichtbare Frauen» von Caroline Criado-Perez. Wissenschaftliche Daten zeigen darin auf, dass viele unserer Lebensbereiche auf das männliche Geschlecht abgestimmt sind. Beispielsweise sind Büros in der Regel fünf Grad zu kalt für Frauen, da die Temperatur auf Männerkörper ausgerichtet ist.

Zur Story