DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dear Meghan Trainor, dein «Dear Future Husband» ist grauenhaft 

18.03.2015, 21:3519.03.2015, 13:16

Seit einigen Tagen wird er auf Social Media geshared, was das Zeug hält: der Clip zu «Dear Future Husband» von Meghan Trainor.  

Video: Youtube/Meghan TrainorVEVO

Eine Katastrophe, dieser Song. 

Nichts gegen die Bubblegum-Pop-Aufmachung, den hübsch fluffigen Beat, den White-Girl-Gesang – das sind alles legitime musikalische Stilmittel und die sind letztlich Geschmacksache.

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson

Nein, was nervt an diesem Track ist die schlichtweg unausstehliche Anspruchshaltung, die Frau Trainor an den Tag legt. Und dass dabei versucht wird, uns diese Ode an ausgediente Hetero-Normierung im pinkfarbenen Zuckerwatte-Traum auch noch als Feminismus Light zu servieren. 

No Components found for watson.rectangle.

Gerne wird Meghan als Vorreitern weiblicher Selbstermächtigung gefeiert. Und dass offenbar einzig und alleine deshalb, weil sie in ihrem Über-Hit «All About That Bass» Freude an ihren etwas üppigeren Formen feierte (und wer etwas weniger Speckrollchen als sie hatte, wurde als «skinny bitch» betitelt, aber das mal nur nebenbei). Das Erfolgsrezept war gefunden.  

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson

Und nun ein Song, der sich wie eine Bedienungsanleitung liest: Willst du mein Mann sein, musst du folgende Punkte erfüllen. Hier, die Liste, Schatz. 

«Take me on a date, I deserve it, babe»

Wow. Anspruchsdenken hat also eine neue Hymne bekommen.

«'Cause if you'll treat me right
I'll be the perfect wife
Buying groceries
Buy-buying what you need»

Juhu! Geschlechterrollen wie in den Fünfzigerjahren!  

Aber nicht doch, denn später singt sie ja, dass sie ebenfalls einen 9-to-5-Job hat und deshalb nicht daheim kochen kann. Krasse feministische Protesthaltung! 

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson

Und so geht es munter weiter bis zum Song-Ende: Ich will, dass du mich wie eine Lady behandelst, auch, wenn ich unausstehlich bin. Und nach jedem Streit will ich, dass du dich entschuldigst, selbst wenn ich falsch liege. Denn ich liege ja eh nie falsch. Und dann, ja-ha dann vielleicht darfst du wieder mal über mich rüber. Aber wehe, du hast schmutzige Fantasien! Kauf mir lieber einen Ring. KAUF MIR EINEN VERDAMMTEN RING! 

Animiertes GIFGIF abspielen
GIF: watson

Jawohl, lieber namentlich noch nicht definierter, zukünftiger Ehemann, deine eigenen Bedürfnisse – die kannst du dir sonst wohin schieben! Vielleicht wolltest du ja von dir aus grosszügig sein, aber so nicht! Viel wichtiger ist, dass du meine Regeln befolgst. Und ja, ich werde Sex als Druckmittel benutzen.

Hey Meghan, du anmassende, verwöhnte Mittelstandsgöre. Danke, aber nein danke, für diesen zutiefst tendenziösen Song.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum Texas schlimmer als China ist
Ein neues Abtreibungs-Gesetz verwandelt Texas in einen üblen Überwachungs- und Spitzel-Staat.

Seit dem 1. September ist im Bundesstaat Texas ein neues Abtreibungs-Gesetz in Kraft. Es untersagt, dass nach sechs Wochen Schwangerschaft eine Abtreibung vorgenommen werden darf, auch nicht nach einer Vergewaltigung oder bei Inzest.

Zur Story