Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine junge Raucherin zieht an einer elektronischen Zigarette Bild: AFP

Gesundheit

E-Zigaretten weniger schädlich als herkömmliche Glimmstängel?



Letzte Woche warnte die WHO vor E-Zigaretten und empfahl deren strenge Regulierung, offenbar gestützt auf ein von ihr selbst beauftragtes Hintergrundpapier. Dessen Aussagen verzerrten die Fakten und seien irreführend, kritisieren nun Schweizer und europäische Gesundheitsexperten im Fachjournal «Addiction».

Die Autoren des Fachartikels, darunter Jean-François Etter vom Institut für globale Gesundheit der Universität Genf, kommen zum Schluss, dass junge Nichtraucher die Verdampfer äusserst selten verwenden und die Rate junger Raucher sinke.

E-Zigaretten enthielten zudem nur einen Bruchteil der Toxine von herkömmlichen Zigaretten, hälfen beim Aufhören und gäben zu geringe Toxin-Konzentrationen in die Umgebung ab, um eine Gesundheitsgefahr darzustellen. Von den beiden derzeit um die Gunst der Raucher buhlenden Produkten sei die E-Zigarette die weitaus sicherere.

«Unter dem Strich wird der WHO-Report die klassische Zigarette fördern, indem er sicherere Alternativen beeinträchtigt»

Viel sicherer als Zigaretten

«Wir wissen noch nicht alles über die Gesundheitsfolgen der neuen E-Zigaretten, aber wir wissen, dass sie viel sicherer sind als herkömmliche Zigaretten», sagte McNeill. An deren Folgen stürben über sechs Millionen Menschen pro Jahr.

E-Zigaretten sind elektronische Verdampfer, in der eine Nikotin und Aromen enthaltende Flüssigkeit erhitzt und verdampft wird. Sie produzieren weder Rauch noch andere Verbrennungsprodukte wie Teer oder Kohlenmonoxid wie herkömmliche Zigaretten.

Dominieren den Markt nach wie vor - Klassische Zigaretten Bild: KEYSTONE

WHO fördert klassische Zigarette

«Unter dem Strich wird der WHO-Report die klassische Zigarette fördern, indem er sicherere Alternativen beeinträchtigt», sagte Mitautor Etter auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Die Position der WHO könnte Raucher von E-Zigaretten abschrecken und erschwere die Markteinführung von E-Zigaretten im Vergleich zu Tabakprodukten, schreiben die Autoren.

Wenn eine Million Raucher auf Verdampfer wechseln würden, könnten allein in Grossbritannien 6000 vorzeitige Todesfälle jährlich verhindert werden, schätzt ein weiterer Kritiker des WHO-Reports, Robert West vom University College London, im «British Journal of General Practice». (wst/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kastigator 05.09.2014 17:36
    Highlight Highlight Ich habe meinen Konsum von Pyros (also richtigen Zigis) um rund die Hälfte reduziert, seit ich in vielen Gewohnheitssituationen am Verdampfer nuckle, statt eine zu rauchen. Gehustet habe ich eh nie, aber mich deucht, ich fahre nun schneller und ausdauernder Velo. Der Widerstand der WHO - und unseres BAG - gegen die E-Zigi ist unverständlich.

10 Rezepte für eine Person, die du in nur 30 Minuten zubereiten kannst

Schluss mit Fertiggerichten!

Fertigpizza oder etwa doch nur eine Packung Chips? Viele denken, es lohne sich nicht, für sich alleine zu kochen. Dabei kann man mit wenigen Zutaten schnelle und leckere Gerichte zaubern.

Artikel lesen
Link zum Artikel