Google
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Google, wie fühlen wir uns? screenshot: google.ch

Google Leidensindex

Google sagt uns, wie wir uns im Frühling fühlen werden

Kreative Statistiker und Prognostiker nutzen Google Trends, um anhand der Suchhäufigkeit von Begriffen Dinge wie die Entwicklung der Arbeitslosigkeit vorherzusehen. Google weiss jedoch mehr – auch Dinge über unser Gemüt.



In seinem Buch «The Signal and the Noise» hat der erfolgreiche US-amerikanische Statistiker Nate Silver aufgezeigt, wie viel wir mit Daten über die Gesellschaft erfahren können. Er prognostizierte die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten, lange bevor die statistischen Ämter im Krisenjahr 2008 den massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit bekannt geben konnten – indem er nachschaute, wie häufig US-Bürger nach «unemployment» googeln.

Nate Silver ist gescheit und kreativ – er betreibt heute einen Blog, in dem er mit Zahlen und Daten alles mögliche versucht herauszufinden. Mit teils unorthodoxen Analysemethoden prognostizierte er in allen 50 Bundesstaaten die Resultate bei den Präsidentschaftswahlen 2012 schneller und genauer als die professionelle Konkurrenz. Mit seinen überraschend genauen Prognosen bringt er klassische Politik-Prognostiker und Statistiker in Bedrängnis.

Bin ich im Winter depressiv?

Google sagt uns aber nicht nur, wie die Gesellschaft sich hinsichtlich «harter Fakten» (Arbeitslosigkeit, politische Einstellungen, etc.) fühlt. Wie ein Bericht der «Washington Post» zeigt, weiss Google auch, wie sich das Wetter oder spezielle Tage auf unser Gemüt auswirken.

Der Datenjournalist Christopher Ingraham analysierte in seinem Blog, wie häufig auf der Welt nach den Wörtern Depression, Angst, Schmerz oder Erschöpfung suchte. Die Kurve, die die Suchwortanalyse Google Trends dazu liefert, zeigt auf, dass die Winter- und Frühlingsmonate ein messbares Unbehagen auslösen.

Bild

Die Entwicklung der Suchhäufigkeit nach den Begriffen Depression, Angst, Schmerz, Stress und Erschöpfung. daten: google trends, grafik: washingtonpost.com/wonkblog

Die Analyse der Suchhäufigkeit spricht eine deutliche Sprache: Die Sommermonate und Feiertage machen uns glücklich. Der «Google Leidensindex», wenn man diese Erhebung so nennen darf, lässt zudem darauf schliessen, dass wir uns während der Feiertage an Weihnachten und Neujahr am wenigsten beklagen. Solche Erhebungen dürften insbesondere für Pharmafirmen oder Psychologen interessant sein.

Wer sich daran stört, dass Google viel über uns weiss – so zum Beispiel auch, wie wir uns durch die Welt bewegen –, den dürfte der watson-Artikel über Google-Alternativen interessieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

13 praktische neue Features für iPhone-User, die niemand kennt, und ein paar Bugs 😏

Mit dem neusten iPhone-Update führt Apple viele Dinge ein, die den iPhone-Alltag massiv erleichtern. Hier ein Best-Of zu iOS 13 mit ersten Eindrücken.

Hinweis: Dieser Artikel wurde fälschlicherweise zu früh publiziert, respektive bevor er wirklich fertig gestellt war. Die Redaktion entschuldigt sich für das Versehen!

Dieser Beitrag liefert eine persönliche Einschätzung des watson-Redaktors zu neuen Funktionen von iOS 13, und dazu die Info, ob es bei Android Vergleichbares gibt.

Einige der besten Features habe ich bereits in einem früheren Artikel vorgestellt, und führe sie nun mit aktualisierten Angaben und ersten praktischen Eindrücken …

Artikel lesen
Link zum Artikel