Graubünden
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bündner Chefpolizist schon wieder von Radar geblitzt



Der Chef der Südregion Misox der Bündner Kantonspolizei ist zum zweiten Mal in gut einem halben Jahr mit zu hohem Tempo in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten. Der Fall wird nun von der Staatsanwaltschaft beurteilt.

Die Kantonspolizei Graubünden bestätigte am Donnerstag auf Anfrage, dass der Chef der Kantonspolizei im Misox auf einer Dienstfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Kontrolle geraten sei. Die Umstände würden abgeklärt und durch die Staatsanwaltschaft Graubünden beurteilt, hiess es.

Weitere Angaben zum Fall wollte die Polizei nicht machen. Gemäss unbestätigten Informationen soll William Kloter letzte Woche auf der Autostrasse A13 bei Soazza mit Tempo 130 erwischt worden sein. Auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind höchstens 80 Kilometer pro Stunde zulässig. Das Blaulicht soll auf der rasanten Fahrt Richtung Süden unbegründet in Betrieb gesetzt worden sein.

Der Polizeichef des Misox wurde bereits im August letzten Jahres wegen einer Geschwindigkeitsübertretung mit 800 Franken gebüsst. Damals befand er sich auf einer Dienstfahrt nach Davos, als eine Radarpistole eines Polizeikollegen die Geschwindigkeitsübertretung zwischen Thusis und Tiefencastel feststellte. 23 Kilometer pro Stunde nach Abzug der Toleranz sei er zu schnell gefahren, sagte Kloter damals. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auto kollidiert mit Zug

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Vaduz nach Corona-Fällen in Quarantäne

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Pisti
08.03.2018 18:35registriert February 2015
Wo kann man mitbieten bei der Versteigerung des Polizeiautos?
1901
Melden
Zum Kommentar
el heinzo
08.03.2018 17:40registriert January 2018
Man gebe dem Mann ein dienstliches E-Bike mit Blaulicht. Problem gelöst.
1473
Melden
Zum Kommentar
Jol Bear
08.03.2018 21:27registriert February 2014
Das ist eben der Unterschied zu Hawaii five 0. Dort werden McGarrett und Williams mit ihrem Camaro nie geblitz und lösen deshalb jeden Fall in weniger als einer Stunde.
840
Melden
Zum Kommentar
26

So sehr hat sich die Bevölkerung deiner Gemeinde verändert

Welche Gemeinde verzeichnete den grössten Zuwachs, welche die meisten Wegzüge? Wo freute man sich über am meisten Geburten, wo trauerte man über die meisten Todesfälle? Und wie sieht das im Vergleich mit 2009 aus? So hat sich deine Gemeinde einwohnermässig verändert.

Das Bundesamt für Statistik (BfS) hat diese Woche die definitiven Ergebnisse der «Entwicklung der Bevölkerung der Schweiz» publiziert.

Per 31. Dezember 2019 lebten 8'606'033 Menschen in der Schweiz – 0,7 Prozent mehr als Ende 2018 und insgesamt 61'506 Personen mehr.

In praktisch allen Kantonen nahm die Bevölkerung zu. Ausnahmen sind: Tessin, Nidwalden, Neuenburg und Appenzell Innerrhoden.

Wir schauen etwas genauer hin und brechen die Zahlen auf Gemeinden und Bezirke herunter. So hat sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel