Hauptsache berühmt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Österreich: Platz 7!

Conchita freut sich wie eine Wurst! Sie war 2014 mal wichtiger als Lady Gaga und Beyoncé ...



epa04530161 A picture made available on 15 December 2014 shows Austrian Eurovision Songcontest 2014 winner Conchita Wurst poses for photographers after an interview with the Austrian Press Agency (APA) in Vienna, Austria, 03 December 2014. The Eurovision Song Contest 2015 grand final will be held on 23 May 2015 in Vienna and the tickets to attend the event go on sale from 15 December 2014.  EPA/HERBERT NEUBAUER

Conchita Wurst sieht kein bisschen so aus, wie sie heisst. Bild: EPA/APA

... nämlich nach ihrem Sieg am ESC in Kopenhagen. Auf Google. Wen wundert's? Insgesamt liegt Conchita Wurst 2014 bei den globalen Google Trends auf Platz 7, und das freut sie logischerweise sehr, was sie auf Facebook mit ein paar Herzchen ausdrückt.

Bild

Bild: via facebook

Ihre Google-Rangierung setzt sich zusammen aus den Suchbegriffen «Conchita», «Wurst», «Bart», «Make-up», «Haare», «Kleid», «Tätowierung», «ESC» und «Sausage». Nicht dabei bzw. wohl arg marginalisiert bzw. einfach nicht wichtig: «Stimme». Egal. Hier sind nochmals die beiden Videos des Jahres (okay, sagen wir mal, von Österreich aus betrachtet) zu ihren Songs «Rise Like A Phoenix» und «Heroes», in denen Frau Wurst sehr schön ausschaut und auch sehr schön singt. Bei «Heroes» ist allerdings die Frage: Was will uns die Künstlerin damit sagen? Dass Patronen in Milch gehören? 

«Heroes»

abspielen

video: Youtube/Conchita Wurst

«Rise Like A Phoenix»

abspielen

Video: youtube/Eurovision Song Contest

(sme)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Belogen und betrogen 

Topmodel Toni Garrn verlässt Leonardo DiCaprio, weil er angeblich ein untreues Schwein ist

Wie die Promi-Newsseite Usweekly von einem Insider weiss, sollen sich Hollywoodstar Leonardo DiCaprio und das deutsche «Victoria's Secret»-Model Toni Garrn nach über einem Jahr Beziehung getrennt haben. 

Schuld am Beziehungsaus sei natürlich der untreue Leo, der am vergangenen Wochenende mit etwa 20 Frauen an einer Party rumgemacht haben soll. 

Oder wollen wir lieber der Klatschzeitschrift Gala glauben? Bei denen ist aktuell zu lesen, dass Toni Garrn gerne Kinder mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel