DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei der Kundgebung in Köln, bei der Ende Oktober Dutzende Polizisten verletzt worden waren, trat auch «Kategorie C» auf.
Bei der Kundgebung in Köln, bei der Ende Oktober Dutzende Polizisten verletzt worden waren, trat auch «Kategorie C» auf.Bild: WOLFGANG RATTAY/REUTERS
«Kategorie C»

Hooligan-Band sagt Konzert in Basel ab, plant aber einen anderen Auftritt in der Schweiz

Die deutsche Band «Kategorie C», die der rechtsextremen Hooliganszene zugeschrieben wird, hat ihren für Samstag in Basel geplanten Auftritt abgeblasen. Grund dafür ist eine Verfügung der Basler Polizei.
12.11.2014, 11:1212.11.2014, 11:13

Die Kantonspolizei Basel-Stadt habe dem Veranstalter schriftlich mitgeteilt, dass die Durchführung eines Konzerts der Band «Kategorie C» bewilligungspflichtig sei und eine Bewilligung nicht erteilt werde, sagte am Mittwoch Andreas Knuchel, Mediensprecher des Basler Justiz- und Sicherheitsdepartements auf Anfrage. Er bestätigte damit Angaben von «20 Minuten» und der «Basler Zeitung».

Ihren Entscheid stützt die Basler Polizei laut Knuchel auf die aktuellen Erkenntnisse. Demnach würde ein solches Konzert unter anderem eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen. Zu dieser Einschätzung kommt die Basler Polizei namentlich wegen der Ausschreitungen in Köln bei der Demonstration von Hooligans gegen Salafisten. Bei dieser Kundgebung, bei der Ende Oktober Dutzende Polizisten verletzt worden waren, trat auch «Kategorie C» auf.

Konzert an unbekanntem Ort

Laut Knuchel hätte bei einem Konzert in Basel die Gefahr einer Auseinandersetzung zwischen Rechts- und Linksextremen bestanden. Wo das Konzert am Samstag hätte stattfinden sollen, ist nicht bekannt. Ein erster Hallenbesitzer habe kalte Füsse bekommen, und der Veranstalter habe die Suche nach einer Alternative aufgenommen, schreibt die Band auf ihrer Homepage.

Auch nach der Absage des Konzerts in Basel plant «Kategorie C» weiterhin einen Auftritt in der Schweiz. Als neues Datum wird auf der Website der 27. Dezember genannt. Wo das Konzert stattfinden soll, wird nicht gesagt. Auch in Deutschland waren schon Auftritte der Band untersagt worden. Verboten ist «Kategorie C» jedoch nicht. (whr/sda)

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die Deutschen machen es vor – Pyros bald für Schweizer Fussballfans legal?
Fans des Hamburger SV haben am Wochenende Pyros mit offizieller Genehmigung abgefackelt. Gehört das illegale Feuerwerk auch in der Schweiz bald der Vergangenheit an? Die 5 wichtigsten Punkte.

Pyro-Premiere in der Bundesliga: In der Zweitliga-Partie Hamburger SV gegen Karlsruher SC wurde am Samstag erstmals eine kontrollierte Feuerwerk-Show abgebrannt. Fans zündeten unter Aufsicht des Sicherheitspersonals beim Einlauf der Spieler mehrere blau-weiss Rauchtöpfe.

Zur Story