DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt treffen die Unwetter auch Österreich – hier wälzt sich eine Flut durch Hallein

Auch in Österreich kommt es zu dramatischen Hochwasser-Szenen. Bei Salzburg ist die Innenstadt von Hallein überflutet worden. Ein eigentlich kleiner Bach ist die Ursache.
18.07.2021, 06:14

Nach sintflutartigen Regenfällen sind in Österreich Teile der Innenstadt von Hallein bei Salzburg überflutet. Ein Bach hat sich zu einem reissenden Strom entwickelt, bestätigte die Polizei am Samstag entsprechende Videos, die im Internet zu sehen sind.

«Die Situation ist sehr angespannt, teils dramatisch», sagte ein Polizeisprecher. Allerdings gebe es derzeit keine Hinweise auf Verletzte. Auf den Videos ist zu sehen, wie Autos von den Wassermassen mitgerissen werden.

Menschen, die in ihren Häusern eingeschlossen waren, seien mit Hilfe von Booten oder Lastwagen geborgen worden, sagte Landesfeuerwehr-Kommandant Günter Trinker. Das Wasser floss laut Behörden am späten Abend teilweise wieder ab. Dennoch bleibe die Lage in der 22'000-Einwohner-Stadt angesichts möglicher neuer Regenfälle angespannt.

Schon zuvor war die Bevölkerung aufgerufen worden, vorsichtig zu sein und die Keller nicht aufzusuchen. Auch in anderen Teilen der österreichischen Alpen ist die Situation angespannt. So musste rund um Kitzbühel die Feuerwehr zahlreiche Keller leer pumpen.

Nach Angaben des TV-Senders ORF gab es auch in den Gemeinden Mittersill, Saalfelden, Thalgau, Eugendorf und Grossgmain Überschwemmungen. In Salzburg wurden Warnschilder aufgestellt, eine Unterführung war überschwemmt worden.

Alarm in Kufstein und Wien

In Kufstein werden die Menschen aufgefordert, Gebäude nicht zu verlassen und sich in höhere Stockwerke zurückzuziehen. Im Stadtgebiet erreichte das Wasser der Zulaufbäche des Inns bereits die Strassen. Wegen möglicher Erdrutsche wurde ein Teil der Felbertauernstrasse gesperrt.

In Wien sorgten starker Regen und Gewitter für Hochbetrieb bei den Feuerwehren. Meist wurden die Feuerwehrleute wegen überfluteter Keller oder Unterführungen gerufen, bis zum Sonntagmorgen berichtete die Berufsfeuerwehr von über 500 Einsätzen. (dpa/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Historische Hochwasser in der Schweiz

1 / 29
Historische Hochwasser in der Schweiz
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Schweiz steht unter Wasser – besonders auch die Innerschweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn dein Auto dich nicht Gas geben lässt – ab 2022 Realität

Seit der Erfindung des motorisierten Kraftfahrzeugs Ende des 19. Jahrhunderts tun Autos das, was wir – die Lenker und Lenkerinnen – ihnen sagen. Aber ab nächstem Jahr werden sie das tun, was jemand anderes ihnen sagt – nämlich langsamer fahren, wenn man das Tempolimit überschreitet.

EU-Verordnung Nr. 2019/2144 sieht vor, dass ab dem 6. Juli 2022 alle in der EU verkauften Neuwagen über Intelligent Speed Adaptation – ISA – verfügen müssen. Intelligente Geschwindigkeitsassistenz, was so viel heisst wie: Das Auto hindert den Fahrer oder die Fahrerin daran, vorgegebene Geschwindigkeitsbeschränkungen zu übertreten.

Der britische Autojournalist Rory Reid (ihr kennt ihn von «Top Gear») hat dazu ein Erklärvideo online gestellt.

(Für alle, die das Filmchen nicht schauen …

Artikel lesen
Link zum Artikel