International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Berggänger sterben bei Unglücken in Österreicher Alpen



In den Österreicher Alpen sind am Samstag ein Mann und eine Frau bei Bergsportunfällen ums Leben gekommen. Eine 55-jährige Wanderin aus dem Südtirol starb in den Hohen Tauern. Ein 55-jähriger Deutscher stürzte beim Klettern in Tirol ab.

Der Mann war mit einem zweiten Alpinisten aus Deutschland im Steinseegebiet in den Lechtaler Alpen unterwegs. Der 55-Jährige stieg vor und kam aus bisher ungeklärter Ursache zum Sturz, konnte aber von seinem Kletterpartner gehalten werden und blieb im Sicherungsseil hängen, wie die Polizei mitteilte.

Der 46-Jährige setzte sofort einen Notruf ab. Die beiden Kletterer wurden daraufhin beide von den Rettungskräften aus der Wand geborgen. Beim 55-Jährigen konnte aber nur noch der bereits eingetretene Tod festgestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete eine Obduktion des Leichnams an.

Die Wanderin war mit einer achtköpfigen Gruppe unterwegs. Beim Abstieg vom Hohen Pertschitzkopf auf rund 3100 Metern Höhe stolperte sie und stürzte kopfüber rund 100 Meter ab in schroffes Gelände. Sie erlitt durch den Sturz tödliche Verletzungen. (sda/apa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Griechenlands Mitsotakis bildet neue Regierung – und sendet pro-europäische Signale

Einen Tag nach seinem Sieg bei der griechischen Parlamentswahl hat der konservative Regierungschef Kyriakos Mitsotakis am Montag sein neues Kabinett gebildet.

Der 45-jährige Ökonom und Ingenieur Christos Staikouras wird oberster Kassenhüter, wie ein Sprecher der Regierung im Staatsfernsehen (ERT) mitteilte. Staikouras war bereits zwischen 2012 und 2015 stellvertretender Finanzminister und hatte damals als Mitglied einer Koalitionsregierung der Konservativen mit den Sozialisten ein hartes …

Artikel lesen
Link zum Artikel