DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis.
Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis.
Bild: keystone

Tschechischer Ministerpräsident Babis im Wahlkampf mit Eiern beworfen

07.08.2021, 22:26

Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis ist bei einem Wahlkampfauftritt mit Eiern beworfen worden. Der Vorfall ereignete sich zwei Monate vor der Parlamentswahl am Samstag an seinem Wohnort Pruhonice bei Prag, wie die Nachrichtenagentur CTK berichtete. Leibwächter brachten den Regierungschef in ein nahe gelegenes Café. Babis sagte dem Sender CNN Prima News, er sei von Gegnern der Corona-Massnahmen angegriffen worden: «Sie haben mich am Kopf getroffen - und eine junge Frau hat einen Becher Bier abbekommen.»

Vor dem Auftritt hatten Kritiker des Regierungschefs bereits Hunderte weisser Kreuze auf den Boden gemalt. Sie wollten damit nach eigener Aussage an die mehr als 30'300 Toten der Corona-Pandemie in Tschechien erinnern. Nach der jüngsten Umfragen liegt Babis' populistische ANO in Führung. Sie kann mit 26 Prozent der Stimmen rechnen, gefolgt vom liberalkonservativen Parteienbündnis Spolu (21.5 Prozent). Das Bündnis aus Piraten- und Bürgermeisterpartei käme demnach auf 20 Prozent.

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Den Sonntag unter einem Stein verbracht? Mit diesen 9 Punkten kannst auch du mitreden

Die SPD gewinnt die Bundestagswahl knapp vor der Union – doch können die Sozialdemokraten wirklich eine Regierung bilden? Und: Wie kommentieren heute Morgen Zeitungen die Wahlergebnisse? Der Überblick.

Die SPD hat die Bundestagswahl nach dem Ergebnis der Auszählung aller Wahlkreise gewonnen. Erstmals seit mehreren Jahren legte sie wieder zu und kam auf 25,7 Prozent, wie in der Nacht zu Montag auf der Website des Bundeswahlleiters ersichtlich war – ein Plus von mehr als 5 Prozent im Vergleich zu den Bundestagswahlen 2017. Die CDU/CSU stürzte dagegen nach 16 Jahren Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel mit 24,1 Prozent auf ein Rekordtief. Die Grünen errangen mit 14,8 Prozent das beste …

Artikel lesen
Link zum Artikel