DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hochrechnung: Sozialdemokratische Opposition gewinnt Wahl in Rumänien

07.12.2020, 12:0907.12.2020, 16:26
Bild: keystone

Bei der Parlamentswahl in Rumänien liegen die oppositionellen Sozialdemokraten (PSD) im Abgeordnetenhaus mit 29.39 Prozent klar in Führung, gefolgt von der bürgerlichen Regierungspartei PNL mit 24.24 Prozent.

Das teilte das Zentrale Wahlbüro in Bukarest am Montag nach Auszählung der Stimmen in 62.54 Prozent der Wahllokale mit.

Auf Platz drei kam demnach das öko-liberale Parteienbündnis USR-Plus mit 15.4 Prozent. PNL und USR erwägen eine Regierungskoalition. Überraschend schaffte mit 8.2 Prozent die ultra-nationalistische, antiwestliche Partei AUR (Alianta pentru Unirea Romanilor – Allianz für die Vereinigung der Rumänen) den Sprung ins Parlament. AUR wurde erst 2019 gegründet. Vertreten ist im Parlament zudem die Ungarn-Partei UDMR mit 7,4 Prozent.

Ähnlich lag der Stimmenanteil bei der Wahl für den Senat (obere Parlamentskammer). (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Analyse

Wie Donald Trump das Weisse Haus zum gefährlichsten Kindergarten der Welt gemacht hat

Mit seinem kindischen und unberechenbaren Verhalten versetzte der Ex-Präsident seine Generäle und das CIA in Angst und Schrecken – und auch die Chinesen.

Dan Quayle war Vize-Präsident unter George Bush zwischen 1988 und 1992. Er galt, nun ja, nicht unbedingt als die hellste Kerze im Weissen Haus. Er hinterliess auch kaum Spuren. Nur einmal machte er so richtig Schlagzeilen, als er das Wort «potato» (Kartoffel) nicht buchstabieren konnte.

Wie Mike Pence stammt Quayle aus dem Bundesstaat Indiana. An ihn wandte sich Trumps Vize deshalb in der Stunde der höchsten Not. Der Präsident wollte von ihm etwas, das er ihm gemäss Verfassung unmöglich …

Artikel lesen
Link zum Artikel