DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nigeria: Armee befreit erneut hunderte Boko-Haram-Geiseln



Die nigerianische Armee hat nach eigenen Angaben weitere rund 234 Geiseln aus der Gewalt der Islamistengruppe Boko Haram befreit.

Die Frauen und Kinder seien am Donnerstag in den Sambisa-Wald im Nordosten des Landes in Sicherheit gebracht worden, teilte das Militärhauptquartier in einer Erklärung mit.

Bereits in den vergangenen Tagen hatten die nigerianischen Streitkräfte rund 500 Geiseln aus den Händen der Rebellengruppe befreit. (sda/afp)

epa04728027 An undated handout picture released by the Nigerian army on 30 April 2015 made available 01 May 2015 and taken this week in an undisclosed location in the Sambisa Forest, Borno state, Nigeria shows a member of the Nigerian Army standing with a group of women and children rescued in an operation against the militant Islamist group Boko Haram. The Nigerian military reported Boko Haram hostages were held in terrible conditions in the Sambisa Forest  after they freed nearly 500 women and girls through the week.  EPA/NIGERIAN ARMY/HO BEST QUALITY AVAILABLE HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Befreite Geiseln am 30. April.  Bild: EPA/NIGERIAN ARMY

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn du auf den längsten Strich der Welt gehen willst – eine Geografie-Reise des Grauens

Kann gut sein, dass Guy Bruneau als Kind stundenlang im Atlas herumstöberte. Als Erwachsener kam der Kanadier, der beruflich mit Geoinformationsdaten zu tun hat, jedenfalls auf eine unkonventionelle Idee – eine Idee, auf die wohl nur Karten-Freaks kommen. Bruneau suchte und fand die längste gerade Strecke, die man auf diesem Globus zu Land zurücklegen kann, ohne ein Meer oder ein grösseres Gewässer zu überqueren.

Das Resultat ist erstaunlich: Die Linie beginnt im Westen von Afrika am Atlantik …

Artikel lesen
Link zum Artikel