DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israels Supermodel Bar Refaeli erwartet ein Mädchen



Topmodel Bar Refaeli erwartet ein Mädchen. «Ja, es stimmt», bestätigte die 30-jährige Israelin am Sonntag. «Eigentlich hatte ich mir Zwillinge oder einen Jungen gewünscht.» Letztlich sei aber das einzig Wichtige, ein gesundes Kind zu bekommen.

Sie habe bereits einen Namen für ihre Tochter ausgewählt, wolle ihn aber nicht verraten, erzählte sie der israelischen Nachrichtenseite «ynet». Vor einigen Tagen hatte Refaeli in einem Instagram-Post bereits angedeutet, dass sie eine Tochter erwarte.

«Ich habe gehört, dass man mit Mädchen leichter im Muttersein landet. Mädchen helfen mehr, sie wird mir auch helfen, die Kinder aufzuziehen, die nach ihr kommen», sagte das Topmodel. Sie selbst habe ihrer Mutter auch viel mit ihrem kleineren Bruder geholfen. «Ich war selbst wie eine kleine Mutter.»

Vier Monate nach Beginn der Schwangerschaft habe sie schon einen kleinen Bauch, verriet Refaeli. Ganzkörperaufnahmen wolle sie deshalb erst einmal vermeiden. «Bei uns in der Familie gibt es eine Neigung zu Übergewicht – ich werde bestimmt nicht einen Tag nach der Geburt in Skinny Jeans auftreten.»

Im September hatte Refaeli den zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra geheiratet. Polizeiliche Ermittlungen gegen sie und ihre Mutter wegen mutmasslicher Steuerhinterziehung trüben derzeit allerdings ihr Glück. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

27 Jahre nach Kurt Cobains Tod: Künstliche Intelligenz produzierte neuen Song

27 Jahre nach Kurt Cobains Tod lebt seine Musik dank einer Software mit künstlicher Intelligenz weiter. Mit der Aktion wollen die Produzenten auf ein wichtiges Thema aufmerksam machen.

Am 5. April 1994 ist Kurt Cobain, Sänger und Gitarrist der Band Nirvana, gestorben. Im Alter von 27 Jahren nahm er sich das Leben. Nun – 27 Jahre nach seinem Tod – ist ein neues Lied von ihm veröffentlicht worden. Es wurde mithilfe künstlicher Intelligenz produziert.

Eine Software analysierte die Musik der Band und jagte die Gitarrenriffs, Melodien sowie die Texte durch einen Algorithmus. Am Ende entstand dabei der über dreiminütige Track «Drowned in the Sun», welcher Cobains Songwriting und …

Artikel lesen
Link zum Artikel