DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Not in Nepal nach Erdbeben immer noch gross



Drei Monate nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal sind hunderttausende Kinder nach Angaben des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF weiterhin dringend auf Hilfe angewiesen. Es fehle weiter an sicheren Unterkünften, Nahrung, Wasser, medizinischer Versorgung sowie Notschulen.

Mehr als 600 Kinder seien durch das Erdbeben zu Halbwaisen oder Waisen geworden, teilte UNICEF am Samstag mit. 10'000 Mädchen und Knaben sind nach UNICEF-Angaben akut mangelernährt, mehr als 1000 von ihnen lebensbedrohlich. Obwohl sich die humanitäre Situation in den vergangenen drei Monaten auch dank vieler Spenden aus dem Ausland deutlich verbessert habe, werde Nepal noch auf längere Sicht auf Hilfe angewiesen sein.

Der Himalaya-Staat war am 25. April und am 12. Mai von zwei schweren Erdbeben erschüttert worden. Mehr als 8800 Menschen kamen ums Leben, die meisten von ihnen bei dem Beben im April, fast 600'000 Häuser wurden zerstört. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Brandstifter von Moria zu zehn Jahren Haft verurteilt

Im Prozess um den Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria hat ein Gericht vier Migranten zu jeweils zehn Jahren Haft verurteilt. Die Afghanen legten am Samstag umgehend Berufung ein, was aber keine aufschiebende Wirkung hat. Dies berichtete der staatliche griechische Rundfunk (ERT). Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Bei dem Brand war im September 2020 das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos fast vollständig zerstört worden, rund 12 000 Menschen wurden über Nacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel