DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australien pervers – tödliche Buschfeuer und dazu Silvester-Partys und Feuerwerk

«Down Under» erlebt einen Jahreswechsel wie im Endzeitfilm: Im Osten sind Orte von Flammen eingekreist, Hilfe kommt per Kriegsschiff. In den Grossstädten wird derweil gefeiert, als gäb's kein Morgen.
01.01.2020, 17:5202.01.2020, 14:43

Buschfeuer haben seit Montag mindestens acht Menschen im Südosten Australiens getötet, während zwei weitere Personen als vermisst gelten, wie die BBC am Neujahrstag berichtet.

Menschen sind von Flammen an Stränden eingeschlossen und sollen mit Kriegsschiffen gerettet werden – Videos und Fotos zeigen Szenen wie aus Katastrophengebieten.

screenshot: twitter
«Leute, das ist kein dystopischer Science-Fiction-Film. Es ist Australien. Und zwar jetzt. #AustraliaBushfires»
Fabian Eberhard, Journalistquelle: twitter

So sieht es in Quaama, New South Wales, aus

Der Fotograf Matt Roberts blickt zum völlig zerstörten Haus seiner Schwester.
Der Fotograf Matt Roberts blickt zum völlig zerstörten Haus seiner Schwester.Bild: EPA
Der Kadaver einer verbrannten Kuh auf einem Feld in Coolagolite, New South Wales.
Der Kadaver einer verbrannten Kuh auf einem Feld in Coolagolite, New South Wales.Bild: EPA

In Mallacoota, Victoria – wo am Dienstag Tausende an den Strand geflüchtet waren – brachten Polizeiboote rund 1,6 Tonnen Trinkwasser für die Betroffenen.

So sieht es in Canberra aus ...

Autos fahren eine vom Rauch verhüllte Autobahn hinunter.
Autos fahren eine vom Rauch verhüllte Autobahn hinunter.Bild: AP

Die australische Regierung setzt Militärschiffe und -flugzeuge ein, um betroffenen Gemeinden zu helfen, die von den verheerenden Waldbränden verwüstet worden sind.

Derweil in Sydney

Diese Leute rennen nicht um ihr Leben ...

Bild: EPA

... sie wollen sich gute Plätze sichern fürs Silvester-Spektakel

Tausende versammeln sich im Stadtteil Kirribilli.
Tausende versammeln sich im Stadtteil Kirribilli. Bild: EPA

Trotz Protesten und einer Online-Petition wurde nicht auf das traditionelle Feuerwerk verzichtet

Das Feuerwerk finde statt, um der Welt «Australiens Widerstandsfähigkeit »zu demonstrieren.
Das Feuerwerk finde statt, um der Welt «Australiens Widerstandsfähigkeit »zu demonstrieren.Bild: AP

Bitter nötig, angesichts solcher Bilder.

Ein Bewohner von Cobargo, New South Wales.
Ein Bewohner von Cobargo, New South Wales.Bild: EPA

Das von der Feuerwehr New South Wales über Twitter veröffentlichte Video wurde aus einem Einsatzfahrzeug heraus gefilmt. Der Truck kämpft sich durch den brennenden Wald – und wird von einer Flammenwand überollt.

Aufgenommen wurde es in der Nähe von Nowra. Die Stadt liegt etwa 160 Kilometer südlich von Sydney. Dort wurden bei der Silvesterfeier mit dem weltberühmten Feuerwerk Spenden gesammelt für die Rettungskräfte und die Menschen, denen das Feuer alles genommen hat.

Und zum Schluss ...

Ein Silvester-Selfie aus Brisbane, Queensland.
Ein Silvester-Selfie aus Brisbane, Queensland.Bild: EPA

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Buschbrände in Australien im Dezember 2019

1 / 18
Buschbrände in Australien im Dezember 2019
quelle: epa aap / dan himbrechts
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bis zu 70 Meter hohe Flammen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

95 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Cirrum
01.01.2020 18:02registriert August 2019
Uns interessiert es ja auch nicht was in anderen Teilen der Welt passiert.. immer mit dem Finger auf andere zeigen...im Prinzip sind wir eine Menschheit und sollten alle für alle sorgen, aber man vergisst das gerne weil wir schon im kleinen in Konkurrenz denken..
468182
Melden
Zum Kommentar
avatar
ingmarbergman
01.01.2020 18:05registriert August 2017
Als die Grenzen Roms von Barbaren überrannt wurden, wurde in Rom auch noch Party gemacht.

Nur dass heute die Barbaren der Klimawandel sind und dass wir im Gegensatz zu den Römern eine reelle Chance hätten, ihn zu stoppen. Aber wer lieber Bürgerlich wählt, darf dann unseren Kindern erklären, wieso er lieber Party gemacht hat.
523267
Melden
Zum Kommentar
avatar
Unicron
01.01.2020 21:26registriert November 2016
Ich weiss nicht, irgendwie finde ich es unfair so mit dem Finger auf andere zu zeigen. Ich nehme an dass sich jeder Australier bewusst ist was da gerade im Land passiert, aber das Leben geht halt weiter.
In Zürich wird auch nicht die Sivesterparty abgesagt wenn im Wallis ein Dorf von einer Lawine zerstört wird.
17143
Melden
Zum Kommentar
95
So viele Menschen lebten bisher auf unserem Planeten
In diesem Jahr wird die Menschheit erstmals die 8-Milliarden-Schwelle überschreiten. Doch wie viele Menschen lebten eigentlich seit Beginn der Zeit auf unserem Planeten?

In diesem Jahr werden wir den acht milliardsten Erdenbürger begrüssen können. So viele Menschen haben noch nie gleichzeitig auf der Erde gelebt. Doch wie viele Menschen haben insgesamt jemals auf unserem Planeten gelebt?

Zur Story