DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wie Crocodile Dundee»: Australier wehrt Krokodil mit Gürtelmesser ab

10.11.2021, 07:54

Ein Australier hat in Queensland die Attacke eines grossen Salzwasserkrokodils nur mittels eines kleinen Gürtelmessers abgewehrt. Das Tier habe den 60-Jährigen, der an einem abgelegenen Abschnitt des McIvor River gefischt habe, plötzlich angegriffen und an den Füssen zu packen bekommen, berichtete der Sender 9News am Mittwoch. Der Mann habe sich an einen Mangrovenzweig geklammert, aber das Reptil habe es dennoch geschafft, ihn in Richtung Wasser zu zerren.

Das ist der echte Crocodile Dundee.
Das ist der echte Crocodile Dundee.

Trotz der gefährlichen Situation sei es dem Australier gelungen, ein kleines Messer aus seinem Gürtel zu ziehen und auf den Kopf des Krokodils einzustechen. Das Tier habe schliesslich von ihm abgelassen. Medien feierten den Mann als «echten Crocodile Dundee». Er habe es noch selbst geschafft, in ein nahe gelegenes Krankenhaus zu fahren, von wo aus er in eine Klinik in Cairns geflogen wurde. Über den Grad seiner Verletzungen war zunächst nichts bekannt.

Das örtliche Umweltministerium bestätigte aber, dass die Wunden mit den Angaben des Mannes übereinstimmten. In den Gewässern des tropischen Queensland im Nordosten von Down Under tummeln sich zahlreiche Krokodile. (meg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bindi Sue Irwin, die schöne Tochter des Crocodile Hunter

1 / 14
Bindi Sue Irwin, die schöne Tochter des Crocodile Hunter
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Schwimmer ignoriert das Verbot und wird von einem Alligator gebissen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der nächste «TV Total»-Eklat – Pufpaff wollte in BVB-Kabine: Das sagt die Polizei

Das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern hat angesichts der zahlreichen Aufreger nicht nur für Diskussionen unter Fussballbegeisterten gesorgt, sondern schlug auch Wellen darüber hinaus. Denn «TV Total»-Moderator Sebastian Pufpaff versuchte sich als BVB-Trainer Marco Rose getarnt, samt Fake-Borussia-Mannschaft und Mannschaftsbus in die Kabine des Dortmunder Stadions zu schleichen.

Zur Story