DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video von Protassewitschs Freundin aufgetaucht – Angehörige verzweifelt

Nachdem am Montag ein Video von Roman Protassewitsch zirkuliert war, tauchte am Dienstagabend auch eines seiner festgehaltenen Freundin Sofia Sapega auf. Die Familien sind machtlos.
26.05.2021, 08:5126.05.2021, 14:05

Die Eltern von Roman Protassewitsch flehen um internationale Hilfe, ihren gefangen gehaltenen Sohn zu befreien. Er und seine Freundin wurden am vergangenen Sonntag verhaftet, nachdem das Flugzeug, in dem sie an Bord waren, in Minsk zur Landung gezwungen worden war.

Gestern ist nun ein Video von Sofia Sapega, Protassewitschs Freundin, aufgetaucht. Darin gesteht sie, einen Telegram-Kanal verwaltet zu haben, welcher persönliche Informationen über belarussische Polizisten und andere Sicherheitsbeamte veröffentlichte.

Von Sapega ist nicht bekannt, dass sie irgendeine Rolle in den Protesten gespielt haben soll. Ihr Geständnis wirkt erzwungen und es macht den Anschein, als hätte sie einen ihr vorgelegten Text auswendig gelernt.

Wie ihr Anwalt Alexander Filanovich gegenüber der russischen BBC sagte, werde sie als Vorsichtsmassnahme während zwei Monaten im KGB-Untersuchungshaftzentrum festgehalten werden. Danach droht ihr eine Gefängnisstrafe.

Ihre Tochter habe sich von der Politik ferngehalten, erklärt Sapegas Mutter, Anna Dudich, der Nachrichtenagentur Reuters. «Meine Hoffnungen basieren wohl auf einem Wunder und auf dem Wissen, dass sich meine Tochter in keiner Weise schuldig gemacht hat. Sie ist einfach zur falschen Zeit am falschen Ort aufgetaucht.»

Sofia Sapega, gebürtige Russin, befindet sich in ihrem letzten Studienjahr an der European Humanities University in Vilnius, wo sie internationales Recht studiert. Ihre Mutter fürchtet sich um Sapegas Sicherheit und Gesundheit. Seit ihrer Festnahme habe weder sie noch ihr Anwalt Kontakt mit ihr gehabt.

Auch Protassewitschs Mutter ist verzweifelt: «Er ist nur ein Journalist, er ist nur ein Kind, bitte. Bitte ... Ich flehe um Hilfe. Bitte rettet ihn. Sie werden ihn dort drin töten.»

Das Video seines Geständnisses zirkulierte bereits am Montagabend in den sozialen Medien. Im Gegensatz zu Sapega sind bei ihm deutliche Spuren von Gewalt erkennbar.

Die erzwungene Flugzeuglandung in Minsk – unter dem Vorwand einer Sicherheitsbedrohung an Bord – hat wohl nur der Festnahme des oppositionellen Protassewitsch gedient. Die Empörung war entsprechend gross und diverse Politikerinnen und Politiker hatten ihre Entrüstung auf Twitter bekannt gemacht und mit Sanktionen gedroht. Diese wurden schliesslich am EU-Sondergipfel in Brüssel in der Nacht auf Dienstag beschlossen.

Künftig ist es belarussischen Fluggesellschaften untersagt, den Luftraum der EU zu nutzen und an Flughäfen in der EU zu starten oder zu landen. Fluggesellschaften mit Sitz in der EU werden darüber hinaus aufgefordert, den Luftraum über Belarus zu meiden. Zudem soll es zusätzliche gezielte Wirtschaftssanktionen und eine Ausweitung der Liste mit Personen und Unternehmen geben, gegen die Vermögenssperren und EU-Einreiseverbote gelten. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Polizei in Belarus hat keine Chance gegen diese protestierenden Frauen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Überdimensionierte Riesenshrimps aka Reaper
26.05.2021 09:05registriert Juni 2016
Sie schaut eigentlich nur ganz selten in die Kamera und spricht fast wie ein Tonband 😔

Was wurde ihr angedroht damit sie sich selbst so Belastet? 😧

Nordkorea lässt Grüssen.

Danke Putin Du 🤬 das Du dieses Monster an der Macht behalten hast
1182
Melden
Zum Kommentar
avatar
barbablabla
26.05.2021 10:12registriert Januar 2016
Mir kommen dir Tränen, wenn ich denke was diese 2 jungen Menschen gerade durchmachen. Und hier laufen zig tausende herum und weinen über Freiheitsentzug. Ich hoffe das der internationale Druck es emöglicht, das die beidrn und alleanderen zuunrecht Verhafteten frei kommen, jedoch ist meine Hioffnung nur sehr, sehr klein.
804
Melden
Zum Kommentar
avatar
Macrönli
26.05.2021 09:19registriert April 2018
Das sieht man von Weitem dass sie das nicht aia freien Stücken sagt....sie schaut praktisch nie in die Kamera und die Augen- und Kopfbewegungen sind auch kaum so wie wenn sie "normal" reden würde. Meine Güte unter welchem Druck muss sie stehen! Welche Drohung wird da gewesen sein damit sie sich so dermassen "schuldig" bekennt?
760
Melden
Zum Kommentar
16
«Amerika muss sich von einigen tiefsitzenden Mythen verabschieden»
Die Gefahr für die US-Demokratie gehe weniger von Donald Trump aus, als viele dächten, sagt der Historiker Thomas Zimmer. Und ihre Ursprünge reichen viel weiter zurück.

Während noch rund um den gewalttätigen Angriff auf das US-Kapitol ermittelt wird, droht Donald Trump mit Gewalt auf den Strassen, sollte es zu einer Anklage gegen ihn wegen mitgenommener Geheimdokumente kommen. Die Republikanische Partei ist ihm entweder treu ergeben oder schweigt. Warum Trump Ausdruck und nicht Ursache der Radikalisierung der US-amerikanischen Rechten ist, erklärt der Historiker Thomas Zimmer. Er unterrichtet Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Georgetown University in Washington, D. C., und forscht unter anderem zur Polarisierung der US-amerikanischen Gesellschaft.

Zur Story