International
China

Smog-Alarm: Pekinger Schüler dürfen nicht mehr nach draussen

Smog-Alarm: Pekinger Schüler dürfen nicht mehr nach draussen gehen 

06.12.2015, 16:0506.12.2015, 16:28
Mehr «International»

Im Norden Chinas herrscht erneut dicke Luft: Die Schulbehörden in der chinesischen Hauptstadt Peking ordneten an, dass Schulen und Kindergärten von Montag bis Mittwoch keine Aktivitäten im Freien durchführen dürfen.

Smog soweit das Auge reicht.
Smog soweit das Auge reicht.
Bild: AP

Die Behörden riefen die zweithöchste Alarmstufe «Orange» aus, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag meldete.

Erst vergangene Woche hatte die Schadstoffbelastung in der 20-Millionen-Stadt auf äusserst hohem Niveau gelegen. Die Messwerte für den gefährlichen Feinstaub kleiner als 2,5 Mikrometer (PM2,5) auf dem Index der US-Botschaft waren auf über 600 geklettert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt einen Höchstwert von 25. Die Behörden hatten die Menschen aufgerufen, nicht vor die Tür zu gehen. Bis Donnerstag soll sich der Smog nach Angaben der Wetterbehörde verringern. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ukraine gibt Brückenkopf am Dnipro auf – «Selbstmordkommando» beendet
Um den Brückenkopf zu sichern, nahm die Ukraine hohe Verluste in Kauf. Nun musste sich die Armee wieder zurückziehen. War alles umsonst?

Krynky liegt auf der südlichen Seite des Flusses Dnipro. Auf der Landkarte ist das Fischerdorf kaum mehr als ein schmaler Strich, bestehend aus ein paar Häusern und Strassen. In den letzten neun Monaten jedoch war Krynky ein bedeutsamer Brückenkopf im von Russland besetzten Gebiet.

Zur Story