International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Stärkster Taifun seit 2014: China löst Alarmstufe Rot aus



China hat die Alarmstufe Rot wegen des Taifuns Lekima ausgelöst. Nach Angaben des Nationalen Meteorologischen Zentrums handelt es sich um den stärksten tropischen Wirbelsturm seit 2014.

epa07762252 Two men wait to cross the street during a shower brought by Typhoon Lekima  in Taipei, Taiwan, 08 August 2019. According to the Central Weather Bureau, Strong Typhoon Lekima will bring heavy rain to northern and northeastern Taiwan from 08 to 09 August. Lekima is expected to skirt Taiwan's northeastern tip and moving up north on 10 August.  EPA/DAVID CHANG

Lekima sorgte für heftige Regenfälle in Taiwan. Bild: EPA

Es wird erwartet, dass er in den Morgenstunden des Samstag auf das Festland bei der Provinz Zhejiang trifft. Die Warnungen gelten auch für die Millionenmetropole Shanghai.

Über der Insel Taiwan hat der Taifun mit starkem Regen und Böen gewütet. Der Wirbelsturm brachte heftige Regenfälle nach Nordtaiwan, wodurch mehr als 3000 Haushalte ohne Strom waren, wie die Behörden am Freitag mitteilten.

Auch mussten mehr als 500 Flüge gestrichen werden. Die Insel hatte Kreuzfahrtschiffe zum Verlassen der Region aufgefordert. Ein 64-jähriger Mann kam ums Leben, nachdem er beim Fällen von Bäumen am späten Donnerstagabend zu Boden geworfen wurde. Mehr als 2500 Menschen in hochwassergefährdeten Gebieten wurden evakuiert. (sda/reu)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

«Das Politbüro hat beschlossen, dass die Epidemie vorbei ist»

China hat das Coronavirus für eingedämmt erklärt. Wie glaubwürdig ist das? Der China-Experte Sebastian Heilmann über die Strategie und Propaganda der Führung in Peking

Die Covid-19-Epidemie in China scheint erst mal eingedämmt. Doch wie will die Regierung den Wirtschaftseinbruch abfangen? Wie steht es um die Glaubwürdigkeit des Regimes? Wie funktioniert der Herrschaftsapparat und warum hat er nach dem Virusausbruch versagt? Diese Fragen und mehr beantwortet Sebastian Heilmann, Professor an der Uni Trier und ehemals Direktor des Berliner Thinktanks Merics.

ZEIT ONLINE: Chinas Regierung hebt die Quarantäne von Wuhan und Hubei jetzt schrittweise auf und seit …

Artikel lesen
Link zum Artikel