DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sowohl der Zug als auch der Transporter gerieten in Brand.<br data-editable="remove">
Sowohl der Zug als auch der Transporter gerieten in Brand.
Bild: EPA/DPA

Zug erfasst Transporter in Bayern – zwei Todesopfer

Bei einem schweren Zugunglück in der Oberpfalz im Südosten Deutschlands hat es am Donnerstagabend zwei Todesopfer und mehrere Verletzte gegeben. Auf einem Bahnübergang bei Freihung kollidierte ein Regionalzug mit einem Schwertransporter.
06.11.2015, 01:2106.11.2015, 06:56

Neben dem Zugführer starb der LKW-Fahrer, sein Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Vier Passagiere des Zugs kamen schwer verletzt ins Spital, wie die Polizei in der Nacht zum Freitag mitteilte. Sie schwebten aber nicht in Lebensgefahr. Es gab zudem zahlreiche leicht Verletzte. Die restlichen etwa 40 Fahrgäste kamen mit einem Schrecken davon. Der Regionalzug war auf dem Weg von Nürnberg nach Weiden.

Der LKW, der einen US-Militär-Lastwagen auf dem Tieflader transportierte, war an dem Bahnübergang aufgesetzt und dann von dem Zug gerammt worden. Der Zug habe den Transporter etwa 300 bis 400 Meter vor sich hergeschoben, sagte ein Polizeisprecher. Der Lastwagen steckte zunächst noch unter dem Zug fest.

Bild: EPA/DPA

Der vordere Teil des Zugs wurde durch den Aufprall zertrümmert. Beide Fahrzeuge gerieten in Brand. Sowohl die Lokführerkabine als auch der Führerstand des Lastwagens waren ausgebrannt. Der Militär-Lastwagen blieb weitgehend unbeschädigt.

Bis zu 140 km/h möglich

Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten waren vor Ort, um die Verletzten zu versorgen und die Unfallstelle zu sichern. Die Polizei geht davon aus, dass keine weiteren der Zugpassagiere unter den Trümmern liegen. Ein genauer Überblick war wegen der unübersichtlichen Lage zunächst schwierig.

Wie schnell der Zug unterwegs war, wusste die Polizei in der Nacht nicht. Züge könnten auf der Strecke aber bis zu 140 Kilometer pro Stunde fahren. Wie es zu dem Unglück kam und weshalb der Schwertransporter auf den Gleisen feststeckte, blieb zunächst noch ungeklärt. (dwi/sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sanna Marin ist nicht allein: So wild tanzen die Politiker
Nach dem geleakten Video von Sanna Marin erinnern wir uns an weitere Tanzvideos aus der Welt der Politik.

Die Tanz- und Partyvideos der finnischen Ministerpräsidentin Sanna Marin machen zurzeit auf den sozialen Medien die Runde. Doch Marin ist bei Weitem nicht die einzige politische Persönlichkeit, die gerne mal das Tanzbein schwingt. Auch wenn nicht alle ein Tanztalent besitzen, sind die Videos doch amüsant.

Zur Story