DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwischen Deutschland und Österreich fahren wieder Züge – Flüchtlinge auf den Bahngleisen

14.09.2015, 07:4214.09.2015, 11:17
Schienenverkehr wieder aufgenommen, Grenzkontrollen bleiben bestehen: Deutschland sucht nach Massnahmen, um den Flüchtlingsströmen Herr zu werden.<br data-editable="remove">
Schienenverkehr wieder aufgenommen, Grenzkontrollen bleiben bestehen: Deutschland sucht nach Massnahmen, um den Flüchtlingsströmen Herr zu werden.
Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Deutschland hat den Schienenverkehr mit Österreich am Montagmorgen um 7 Uhr wieder aufgenommen. Ausgenommen ist jedoch die Strecke zwischen Salzburg und München. Dort befänden sich Menschen auf den Bahngleisen, weshalb hier noch nicht gefahren werden könne, sagte ein Bahn-Sprecher in Berlin. Ob es wegen dieser Sperrung am Montag zu Zugausfällen kommen könnte, war laut Bahn zunächst nicht absehbar.

Deutschland hatte den grenzüberschreitenden Schienenverkehr mit Österreich am Sonntag infolge der Flüchtlingsströme temporär eingestellt. Der Unterbruch war im vornherein als befristete Massnahme gedacht.

Am Sonntagnachmittag war der Zugverkehr zwischen den beiden Ländern auf Weisung der deutschen Bundesbehörden unterbrochen worden. Betroffen waren laut Bahn die Linie Zürich über Bregenz nach München, sowie die Strecken Klagenfurt-Frankfurt, Verona-München über Kufstein, Budapest-München sowie Wien-Dortmund-Frankfurt.

In den letzten Tagen hatten sich Tausende Flüchtlinge von Ungarn aus über Österreich auf den Weg nach Deutschland gemacht, die meisten erreichten die deutsche Grenze mit dem Zug. Als weitere Reaktion auf die Flüchtlingsströme hatte Deutschland am Wochenende angekündigt, wieder Grenzkontrollen einzuführen – das Schengener Abkommen, das einen freien Personenverkehr innerhalb der EU garantiert, wurde damit vorübergehend ausser Kraft gesetzt. (wst)

Mit Material der sda

Auf dem Weg in ein besseres Leben: Hunderte Flüchtlinge treffen mit dem Zug in München ein

1 / 24
Auf dem Weg in ein besseres Leben: Hunderte Flüchtlinge treffen mit dem Zug in München ein
quelle: epa/dpa / sven hoppe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das sind die gefährlichsten Inseln der Welt
Auf diesen Inseln macht aus gutem Grund keiner Ferien; wer sie betreten möchte, sollte sich das zweimal überlegen. Eine liegt sogar in der Ostsee.

Wer Insel hört, denkt oftmals an die vier S: Sommer, Sonne, Strand und Spass. Aber Obacht! Nicht auf jeder Insel ist alles so paradiesisch, wie man sich vorstellt; manche sind sogar brandgefährlich. Wir haben für euch die zehn gefährlichsten der Welt zusammengestellt.

Zur Story