International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: prosieben

Joko und Klaas verlieren gegen ProSieben – und das ist ihre Strafe



«Joko & Klaas gegen ProSieben» ging in die zweite Runde – doch dieses Mal mussten sich Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt gegen ihren Arbeitgeber geschlagen geben.

Die ersten beiden Spiele konnten die TV-Moderatoren noch für sich entscheiden. Ein Fussballmatch gegen die Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und David Odonkor, eine Schiffschaukel und ein Gesangscontest gegen die Musiker Sarah Connor und Alexander Klaws, brachten die Jungs dann an ihre Grenzen. Im In der letzten und somit entscheidenden Runde war es sogar schon nach einer Minute vorbei: Joko musste solange an einem Seil hängen, bis Klaas es durchgeschnitten hat – er scheitert.

Die Strafe für die Loser: Sie müssen eine komplette Folge «taff» produzieren und live moderieren. Die Sendung soll schon am 17. Juni ab 17 Uhr auf ProSieben erscheinen.

«Ihr müsst eine komplette Folge ‘taff’ produzieren. Das heisst, ihr sucht die Themen aus, ihr schneidet die Beiträge, schreibt die Moderation und moderiert das Ganze.»

Moderator Sven Gätjen ProSieben

Pech für die Jungs, (Schaden-)Freude bei den Zuschauern!

(aj)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Cannes kann's! Das Festival mit Stars in Filmen und Kleidern

Fluchender Lastwagenfahrer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shikoba 05.06.2019 11:52
    Highlight Highlight Ich habe gehofft, dass sie verlieren 😂 Ich freue mich schon auf taff! Und Klaas so "Ich will das aber nicht machen" 😂
  • Burdleferin 05.06.2019 09:29
    Highlight Highlight Eine Wahnsinnsstrafe, wenn man eine 1-stündige Plattform für sich bekommt.
  • seesicht 05.06.2019 07:35
    Highlight Highlight ... hab ich etwas verpasst? muss ich das noch sehen?
    • Shikoba 05.06.2019 11:51
      Highlight Highlight Ja, taff am 17.06. 😂
  • DrDeath 05.06.2019 07:23
    Highlight Highlight Ist das jetzt eine Strafe für die beiden, oder mehr für die Zuschauer?
  • bcZcity 05.06.2019 06:45
    Highlight Highlight Schlechtes Overacting (Joko immer mit seinen vermeintlichen Kotz Attacken) und diese gekünstelte Angepisstheit, haben mich auch bei den zwei schon lange wegschalten lassen. Das sind einfach viel zu teuer produzierte Youtube Clips in meinen Augen, auch wenn die uwei nicht immer unsympathisch sind. Kindergarten!
  • Asmodeus 05.06.2019 05:06
    Highlight Highlight Sie gewinnen = Sie bekommen 15 Minuten Sendezeit.
    Sie verlieren = Sie bekommen 1 Stunde Sendezeit?
    • KoSo 05.06.2019 08:56
      Highlight Highlight 15min. in denen sie machen können was sie wollen!

      1Std. in der sie geskriptetes, produktplaziertes, zielgruppenorientiertes Fernsehen machen müssen.

      denke schon, dass dies ziemlich hart sein kann.

      aber ja, irgendwelche nicht TV gecoverte Zeit im Altersheim oder sonst wo helfend wäre sehr viel sinnvoller gewesen.....

Warum die Rechtspopulisten an der Coronakrise scheitern

Die Coronakrise überfordert rechtspopulistische Parteien in mehreren Ländern. Ihre Polemik geht ins Leere. Und sie mühen sich mit internen Problemen ab.

Ein «politisches Erdbeben» sagte Heinz-Christian Strache für die Wahlen in Wien voraus. Er sollte recht behalten. Die österreichische Hauptstadt und mit ihr das ganze Land wurden am vergangenen Sonntag erschüttert. Das Beben verlief jedoch ganz anders, als es Strache vorhergesagt hatte.

Der Rechtspopulist verpasste mit seiner Liste den Einzug ins Wiener Parlament klar. Und die FPÖ, die Strache bis 2019 als Obmann angeführt hatte, büsste sagenhafte 24 Wählerprozente ein. Ein Absturz von 31 auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel