International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premiere des neuen James Bond Films um sieben Monate verschoben – wegen Coronavirus



FILE - This is a Wednesday, Oct. 28, 2015 file photo of actor Daniel Craig poses for the media as he arrives for the German premiere of the James Bond movie 'Spectre' in Berlin, Germany. The release of the James Bond film â??No Time To Dieâ? has been pushed back several months because of global concerns about coronavirus. MGM, Universal and producers Michael G. Wilson and Barbara Broccoli announced on Twitter Wednesday that the film would be pushed back from its April release to November 2020.  (AP Photo/Michael Sohn/File)

Sein letzter Auftritt als James Bond muss bis November warten: Daniel Craig. Bild: AP

Fans der Bond-Filme müssen nun stark sein. Wie die Macher der Agentenfilme auf Twitter mitteilten, verzögert sich der Start des neuen Films «No Time to Die» um sieben Monate. Neu soll der Film im November 2020 erscheinen. Eigentliches Premieredatum wäre der 02. April gewesen.

Grund für die Verschiebung ist wie so oft in diesen Tagen das Coronavirus. Auf Twitter schrieben die Macher des Films:

«MGM, Universal und die Bondproduzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli gaben heute bekannt, dass die Veröffentlichung von NO TIME TO DIE nach sorgfältiger Prüfung und gründlicher Evaluierung des globalen Filmmarktes bis November 2020 verschoben wird.»

Der Film war bereits vom Ausbruch des Virus betroffen: Die chinesische Premiere und die Presse-Tournee wurden aufgrund von Bedenken abgesagt. Trotzdem hielt man zunächst am offiziellen Premieredatum im April fest. Bis heute. (dfr)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Vollkornzwieback 05.03.2020 13:36
    Highlight Highlight Und ich dachte immer, der Kerl sei unbesiegbar. Und nun das! :-(
  • Else 05.03.2020 08:55
    Highlight Highlight Genug ist genug! Jetzt wasche auch ich die Hände!
  • Sandro Kifer 04.03.2020 23:40
    Highlight Highlight Schlagzeilen um Schlagzeilen bei denen ich mir denke: «Ist jetzt echt schon der 1. April?»
  • rotgrünemülleimerideologie 04.03.2020 22:46
    Highlight Highlight Wir brauchen keinen James Bond, wir haben Johnny English ....ähm Cédric Wermuth
    • Varanasi 05.03.2020 06:10
      Highlight Highlight Zusammenhang?
    • Mia_san_mia 05.03.2020 16:57
      Highlight Highlight @Tinel: Was hat das mit Wermuth zu tun? Findest Du ihn so cool wie James Bond?
  • Chääschueche 04.03.2020 21:44
    Highlight Highlight Es geht nur ums Geschäft. 🤷‍♀️

    Mal schauen ob dieses Datum ein guter Zeitpunkt ist. 1 Woche später startet The Eternals
    • chandler 05.03.2020 11:57
      Highlight Highlight Die letzten 007 Filme kamen doch alle im November, nicht?
  • Füürtüfäli 04.03.2020 21:27
    Highlight Highlight Are you going to release the new James Bond movie now? -
    No, time to die.
    • I don't give a fuck 05.03.2020 08:51
      Highlight Highlight no time to, die.
  • Dr Schiwago 04.03.2020 20:58
    Highlight Highlight Alles dreht sich nur ums Geld...
  • Coffeetime ☕ 04.03.2020 20:57
    Highlight Highlight Dann muss das Bond Tram in ZH noch lange rumkurven, oder wird es auch gleich wieder aus dem Verkehr gezogen?
  • TheDoctor 04.03.2020 20:37
    Highlight Highlight Okay. Corona ist sicherlich o Schuld am Brexit, dr erneute Wahl vom Donald Trump, und da dra, dassi am Morge ame nid mah ufstah...
  • mrlila 04.03.2020 20:32
    Highlight Highlight Bitches, it's all about box office! 😂

    Wie ABBA so schön singt:
    Play Icon
  • der prophet 04.03.2020 20:28
    Highlight Highlight lächerlich
  • ralfre 04.03.2020 19:56
    Highlight Highlight Ok, jetzt kann das Virus definitiv wieder verreisen.
    • Saperlot 04.03.2020 21:15
      Highlight Highlight Jep, sorry jetzt gehts zu weit..
  • pfffffffff 04.03.2020 19:23
    Highlight Highlight Krass! Was wissen die, was wir nicht wissen?

    >no time to die< 🧐
    • Ismiregal 04.03.2020 19:36
      Highlight Highlight Ganz einfach; grosse menschenansammlungen werden gemieden. Also geht niemand ins kino, also kein umsatz
    • tromboner 04.03.2020 19:39
      Highlight Highlight Vieleicht geht's im Film ja auch um ein Virus 😅
    • MasterPain 04.03.2020 19:40
      Highlight Highlight Die wissen, dass im Sommer weniger Leute in die Kinos gehen...
    Weitere Antworten anzeigen

WhatsApp-Nachrichten warnen vor Corona-«Impfzwang» – das musst du wissen

Auf WhatsApp kursieren Meldungen, die vor einem «Impfzwang» warnen. Kann der Bundesrat die Schweizer Bevölkerung wirklich zu einer Impfung zwingen? 6 Dinge, die du jetzt darüber wissen musst.

«BITTE DRINGEND TEILEN! Der Impfzwang soll jetzt gesetzlich verankert werden» – so heisst es in einer WhatsApp-Nachricht, die sich derzeit wie ein Lauffeuer verbreitet. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

Die gesetzliche Grundlage dafür gibt es bereits. Laut Epidemiengesetz (Art. 6, Absatz 2d), das 2013 vom Volk angenommen wurde, kann der Bundesrat in einer besonderen Lage Impfungen für obligatorisch erklären. Allerdings wird dieses Obligatorium im Gesetz auf «gefährdete …

Artikel lesen
Link zum Artikel