wechselnd bewölkt
DE | FR
International
Drogen

Grossbritannien will künftigen Generationen das Rauchen verbieten

Grossbritannien will künftigen Generationen das Rauchen verbieten

04.10.2023, 16:05
Mehr «International»
British statesman Winston Churchill in 1949, smoking one of his beloved cigars as he leaves the plane that brought him back from a continental holiday. He caught cold while swimming on the Riviera, bu ...
Wäre Churchill erst dieses Jahrzehnt geboren, dürfte er wohl nie Zigarren rauchen.Bild: Bettmann/gettyimages

Grossbritannien will künftigen Generationen das Rauchen verbieten und mit einem strikten Anti-Tabak-Kurs dem Vorbild von Neuseeland folgen.

Er schlage vor, die Altersgrenze für den Kauf von Tabak von derzeit 18 Jahren jährlich um ein Jahr zu erhöhen, sagte Premierminister Rishi Sunak am Mittwoch auf dem Jahrestreffen seiner Konservativen Partei in Manchester. Ziel sei, dass ein heute 14-Jähriger nie legal eine Zigarette kaufen und seine Generation damit rauchfrei aufwachsen könne.

Auch die Möglichkeit von Jugendlichen, an E-Zigaretten zu gelangen, solle stark eingeschränkt werden, sagte Sunak. Zuletzt hatten Mediziner immer stärker vor einer Ausbreitung sogenannter Vapes unter Minderjährigen gewarnt. Jedes Jahr würden Zehntausende Menschen wegen ihrer Nikotinsucht sterben, sagte der Premierminister. Schäden durch Rauchen würden zudem den staatlichen Gesundheitsdienst NHS und die Wirtschaft enorm belasten.

Der grösste britische Landesteil England will bis 2030 rauchfrei sein. Studien zufolge wird das Ziel aber um mehrere Jahre verpasst. Zuletzt hatte die britische Regierung, die für England zuständig ist, unter anderem ein Pilotprojekt angekündigt, bei dem einer Million Raucher kostenlos E-Zigaretten zur Verfügung gestellt werden sollen.

Neuseeland hatte zum Jahreswechsel gesetzlich verankert, dass seit dem 1. Januar 2009 Geborene niemals in ihrem Leben Tabak kaufen können. Dazu gehört, dass von 2027 an das Mindestalter für den Kauf von Zigaretten jährlich um ein Jahr angehoben wird. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
49 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Darkside
04.10.2023 16:45registriert April 2014
Dass Zigis dealen mal noch ein Geschäft werden würde hätte ich nicht gedacht.
924
Melden
Zum Kommentar
avatar
Martin Baumgartner
04.10.2023 16:26registriert Juni 2022
Die beste Beziehung ist zwischen Raucher und Zigarette.
Sie brennt für ihn und er stirbt für sie.
8610
Melden
Zum Kommentar
avatar
RDC
04.10.2023 17:41registriert Juni 2020
Das organisierte Verbrechen freuts.
615
Melden
Zum Kommentar
49
Die mächtige Polit-Schildkröte Mitch McConnell tritt zurück
Der nach Donald Trump einflussreichste Republikaner hinterlässt ein zwiespältiges Erbe.

Mitch McConnell wird von den amerikanischen Late-Night-Comedians gerne als Schildkröte bezeichnet. Schuld daran ist sein Äusseres – der Senator aus Kentucky hat einen Kropf – und sein in jeder Hinsicht bedächtiges Verhalten. Politisch hingegen ist dieser Vergleich kompletter Unsinn. Schildkröten sind harmlose Tiere. Mitch McConnell hingegen war der nach Donald Trump wohl mächtigste Politiker der Grand Old Party (GOP) in den letzten Jahrzehnten, und er hat diese Macht zynisch und rücksichtslos eingesetzt.

Zur Story